Blätter-Navigation

Of­fer 450 out of 544 from 18/05/21, 17:44

logo

Corning Opti­cal Com­mu­ni­ca­ti­ons GmbH & Co. KG

Corning ist einer der welt­weit füh­ren­den Inno­va­to­ren in Werk­stoff­wis­sen­schaf­ten. Seit mehr als 160 Jah­ren setzt Corning sein unver­gleich­ba­res Fach­wis­sen in den Berei­chen Spe­zi­al­glas, Kera­mik und opti­sche Phy­sik für die Ent­wick­lung von Pro­duk­ten ein, die zur Schaf­fung neuer Indus­trien führ­ten und das Leben ver­än­der­ten.

Der Erfolg von Corning begrün­det sich auf nach­hal­ti­gen Inves­ti­tio­nen in F&E, einer ein­zig­ar­ti­gen Kom­bi­na­tion aus Mate­rial- und Pro­zes­s­in­no­va­tio­nen und die enge Zusam­men­ar­beit mit Kun­den bei der Lösun­gen tech­ni­scher Her­aus­for­de­run­gen.

Unser Geschäfts­be­reich Opti­sche Kom­mu­ni­ka­tion hat sich jüngst von einem Her­stel­ler von Glas­fa­sern und Kabeln, Hard­ware­pro­duk­ten und Gerä­ten in einen umfas­sen­den Anbie­ter von bran­chen­füh­ren­den opti­schen Lösun­gen für die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che all­ge­mein ent­wi­ckelt. Die­ser Geschäfts­be­reich lässt sich in zwei wich­tige Pro­dukt­grup­pie­run­gen unter­tei­len: die für Car­rier Net­work und die für Enter­prise Net­work. Die Pro­dukt­gruppe für Car­rier-Netz­werke besteht pri­mär aus Pro­duk­ten und Lösun­gen für eine opti­sche Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­fra­struk­tur für Dienste, wie die Video-, Daten und Sprach­kom­mu­ni­ka­tion. Die Pro­dukt­gruppe für Unter­neh­mens­netz­werke hin­ge­gen besteht in ers­ter Linie aus opti­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­net­zen für Unter­neh­men, Regie­run­gen und Pri­vat­per­so­nen.

Werk­stu­dent Opto­elek­tro­nik (m/w/d)

no­ch of­fen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Auf­bau von opto­elek­tro­ni­schen Kom­po­nen­ten und Bau­grup­pen (SMT/THT Bestü­ckung, Hand-/ Reflow­lö­ten)
  • Schal­tungs­ent­wick­lung und Lay­out von elek­tri­schen Lei­ter­plat­ten für Test­auf­bau­ten oder Kom­po­nen­ten­eva­lu­ie­run­gen
  • Unter­stüt­zung beim Auf­bau und der Auto­ma­tion von Mess­plät­zen
  • Jus­tage von Glas­fa­sern und Kle­ben von mikro-opti­schen Kom­po­nen­ten mit Hilfe von UV-Kleb­stof­fen
  • Mess­tech­ni­sche Cha­rak­te­ri­sie­rung von faser­op­ti­schen und elek­tro­op­ti­schen Kom­po­nen­ten
  • Durch­füh­ren von Mes­sun­gen zur Ermitt­lung der Pro­zess- und Pro­dukt­qua­li­tät
  • Funk­ti­ons­tests an Sub­kom­po­nen­ten und dem fer­ti­gen Pro­dukt zur Qua­li­täts­si­che­rung
  • Aus­wer­tung und Doku­men­ta­tion von expe­ri­men­tell gewon­ne­nen Daten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Bache­lor- oder Mas­ter­stu­dent/in im Bereich Elek­tro­tech­nik, Nach­rich­ten­tech­nik, Phy­sik oder Optik oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen
  • Ver­ständ­nis der grund­sätz­li­chen Kon­zepte zur Aus­brei­tung von Licht in Wel­len­li­tern, Licht­er­zeu­gung und Detek­tion in Halb­lei­ter­di­oden und Hoch­fre­quenz-Signal­über­tra­gung
  • Erfah­rung in der Daten­aus­wer­tung mit Excel, Mat­lab oder Python
  • Erfah­rung im Schrei­ben von ein­fa­chen Soft­ware­pro­gram­men oder Skrip­ten (idea­ler­weise Lab­View oder Python)
  • Erste Erfah­rung im Umgang mit sen­si­ti­ven opti­schen und elek­tro­ni­schen Kom­po­nen­ten wie Glas­fa­sern, Mikro­lin­sen und Halb­lei­ter­bau­tei­len wün­schens­wert
  • Erste Erfah­rung im Umgang mit Labor­ge­rä­ten wie Laser­quel­len, opti­schen Leis­tungs­mes­sern, Spek­trumana­ly­sa­to­ren oder Oszil­lo­sko­pen wün­schens­wert
  • Erste Erfah­run­gen im Lei­ter­plat­ten­de­sign wün­schens­wert
  • Flie­ßend in Deutsch oder Eng­lisch
  • Sichere Ver­wen­dung der MS Office Anwen­dun­gen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung: