Blätter-Navigation

Of­fer 220 out of 459 from 26/04/21, 16:42

logo

DZHW GmbH - Stand­ort Han­no­ver für die Abtei­lung „Bil­dungs­ver­läufe & Beschäf­ti­gung“

Das DZHW betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte empi­ri­sche For­schung. Die Arbeits­schwer­punkte lie­gen einer­seits in der Hoch­schul­for­schung mit Ana­ly­sen zu Stu­die­ren­den und Absol­ven­ten, Fra­gen des lebens­lan­gen Ler­nens, der Steue­rung und Finan­zie­rung sowie ande­rer­seits in der Wis­sen­schafts- und Orga­ni­sa­ti­ons­for­schung. Es ver­steht sich als Teil der wis­sen­schaft­li­chen Gemein­schaft und als Dienst­leis­ter für Hoch­schu­len und Poli­tik.

wis­sen­schaft­li­che*n Mit­ar­bei­ter*in (w/m/d, E13 TVöD, 80%)

Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befris­tet.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ihre Auf­ga­ben:
Sie arbei­ten in einem Team von enga­gier­ten Wis­sen­schaft­ler*innen, die sich mit der Erfor­schung von wis­sen­schaft­li­chen Kar­rie­ren in Deutsch­land aus­ein­an­der­set­zen. In einer viel­sei­ti­gen Posi­tion gestal­ten Sie den gesam­ten Pro­zess der Genese und Ana­lyse einer neuen und inno­va­ti­ven Daten­ba­sis (Natio­nal Aca­de­mics Panel Study (Nacaps)) inhalt­lich sowie metho­disch mit und set­zen dabei auch eigene Akzente. Ihre Freude an der Ent­wick­lung und Wei­ter­ent­wick­lung von theo­rie­ba­sier­ten Befra­gungs­in­hal­ten und der Arbeit mit quan­ti­ta­ti­ven Daten ver­bin­den Sie mit Ihrer eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung und einer regen For­schungs- und Publi­ka­ti­ons­tä­tig­keit. Dar­über hin­aus ist Ihnen auch der Trans­fer von wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­sen ein wich­ti­ges Anlie­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ihr Pro­fil:
Sie kön­nen einen aus­ge­zeich­ne­ten Stu­di­en­ab­schluss in einer für die Hoch­schul- und Bil­dungs­for­schung rele­van­ten Dis­zi­plin vor­wei­sen (z. B. Sozio­lo­gie, Volks­wirt­schafts­lehre, Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie). Ihre For­schungs­schwer­punkte bzw. Ihre For­schungs­in­ter­es­sen lie­gen im Bereich der quan­ti­ta­ti­ven mikro­fun­dier­ten empi­ri­schen Bil­dungs-, Arbeits­markt- oder Lebens­ver­laufs­for­schung und Sie wol­len sich in die­sem Bereich gezielt wis­sen­schaft­lich wei­ter­ent­wi­ckeln. Sie ver­fü­gen über her­vor­ra­gende Kennt­nisse der Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung und haben Freunde an der Arbeit mit quan­ti­ta­ti­ven Daten und der Arbeit in Teams. Eine eigen­stän­dige wis­sen­schaft­li­che Arbeits­weise und der fach­li­che Aus­tausch mit Kol­leg*innen sind für Sie selbst­ver­ständ­lich. Sie haben sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen:
  • Eine abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle wis­sen­schaft­li­che Posi­tion in einer team- und for­schungs­ori­en­tier­ten Arbeits­at­mo­sphäre
  • Ein hohes Maß an Eigen­stän­dig­keit in Ihrer Arbeit
  • Eine gezielte wis­sen­schaft­li­che Wei­ter­ent­wick­lung im Bereich der Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung; sofern Sie noch nicht pro­mo­viert sind, spre­chen wir gerne mit Ihnen über eine Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion
  • Eine betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung in der VBL und fle­xi­ble Arbeits­zei­ten

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Sie haben Inter­esse? Dann wür­den wir Sie gerne per­sön­lich ken­nen­ler­nen. Für Fra­gen steht Ihnen Dr. Kolja Brie­dis (briedis@dzhw.eu) zur Ver­fü­gung. Bitte sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen als ein PDF bis zum 31.05.2021 an hf183@dzhw.eu.