Blätter-Navigation

Of­fer 239 out of 417 from 31/03/21, 15:11

logo

Robert Koch-Insti­tut - Robert Koch-Insti­tut - Fach­ge­biet 31 „Infek­ti­ons­epi­de­mio­lo­gi­sche Fach-IT und Anwen­dungs­ent­wick­lung“ in der Abtei­lung 3 „Infek­ti­ons­epi­de­mio­lo­gie“

Wir sind das Public-Health-Insti­tut für Deutsch­land. Unser Ziel ist es, die Bevöl­ke­rung vor Krank­hei­ten zu schüt­zen und ihren Gesund­heits­zu­stand zu ver­bes­sern. Daran arbei­ten und for­schen im Robert Koch-Insti­tut jeden Tag gemein­sam 1.300 Men­schen aus 90 ver­schie­de­nen Beru­fen und mehr als 50 Natio­nen.

Mit­ar­bei­te­rin/Mit­ar­bei­ter in der Infor­ma­ti­ons-tech­nik (m/w/d)

(je nach Qua­li­fi­ka­tion und Erfah­rung bis Ent­gelt­gruppe 11 TVöD).

Die Posi­tion ist unbe­fris­tet zu beset­zen.
Der Arbeits­platz befin­det sich in Ber­lin-Mitte.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Seit 2004 hat das RKI in Koope­ra­tion mit den 17 Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gun­gen (KV) ein Sys­tem eta­bliert, das pseud­ony­mi­sierte Abrech­nungs­da­ten zu Impf­leis­tun­gen im Sys­tem der Gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­run­gen zur Berech­nung von Impf­quo­ten nutzt. Die Bereit­stel­lung ent­spre­chen­der Abrech­nungs­da­ten erlaubt die Berech­nung von Impf­quo­ten in allen Alters­grup­pen, dif­fe­ren­ziert nach Geschlecht und in klein­räu­mi­ger Dar­stel­lung bis auf Kreis­ebene sowie eine dif­fe­ren­zierte Berech­nung von Impf­quo­ten für ver­schie­dene Indi­ka­ti­ons­grup­pen (z.B. Per­so­nen mit chro­ni­schen Grund­lei­den).
Mit Inkraft­tre­ten des Masern­schutz­ge­set­zes zum 01.03.2020 wird die­ses Sys­tem in eine gesetz­lich ver­an­kerte Auf­gabe des RKI über­führt und an die aktu­el­len Anfor­de­run­gen ange­passt.

Ihre Auf­ga­ben bei uns
  • Daten­bank­ma­nage­ment inkl. Per­for­mance­op­ti­mie­rung; Aus­bau und Kon­so­li­die­rung bei Auf­nahme wei­te­rer Abrech­nungs­stel­len
  • Kon­zep­tion und Unter­stüt­zung bei tech­ni­schen Pro­zes­sen der Daten­über­mitt­lung sowie Erstel­lung der not­wen­di­gen tech­ni­schen Doku­men­ta­tion
  • Unter­stüt­zung bei der Ent­wick­lung eines Sys­tems zur Pati­en­ten-Pseud­ony­mi­sie­rung (evtl. unter Auf­bau bzw. Nut­zung einer Ver­trau­ens­stelle)
  • Unter­stüt­zung bei der Wei­ter­ent­wick­lung der Web­seite zur Publi­ka­tion der gewon­nen Daten
  • Ent­wick­lung von auto­ma­ti­sier­ten Ana­ly­sen­ver­fah­ren für die Daten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Fach­hoch­schul­ab­schluss/Bache­lor in Infor­ma­tik, Mathe­ma­tik oder eines ver­wand­ten Fach­ge­biets
  • Erfah­run­gen im Bereich Soft­ware­ar­chi­tek­tur, Daten­in­te­gra­tion, Daten­ban­k­ent­wick­lung, Schnitt­stel­len­en­t­wick­lung und Kon­zep­tion von wis­sen­schaft­li­chen IT-Sys­te­men
  • Umfang­rei­che Daten­bank­kennt­nisse, vor­zugs­weise MS SQL Ser­ver incl. Ana­ly­sis Ser­vices (OLAP, MDX) und Repor­ting Ser­vices
  • Pro­gram­mier­erfah­rung in objekt­ori­en­tier­ten Spra­chen
  • Erfah­run­gen in agi­len Vor­ge­hens­wei­sen/im agi­len Pro­jekt­ma­nage­ment (Scrum)
  • Sicher­heit im Umgang mit Kol­la­bo­ra­ti­ons- und Ver­si­ons­sys­te­men (TFS, git)
  • Erfah­rung mit gro­ßen IT-Pro­jek­ten
  • Erfah­run­gen in den Berei­chen Daten­schutz und IT-Sicher­heit
  • Sprach­kennt­nisse (CEFR-Niveau): in Deutsch min­des­tens C1 (fach­kun­dige Sprach­kennt­nisse)

Sie ver­fü­gen über ein kon­zep­tio­nel­les Denk­ver­mö­gen und kön­nen kom­plexe Zusam­men­hänge und Sach­ver­halte durch­drin­gen. Dabei argu­men­tie­ren Sie prä­zise und sach­lich. Sie sind eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten nach Ziel­vor­ga­ben gewohnt. Mit Sorg­falt und Gewis­sen­haf­tig­keit kon­trol­lie­ren Sie die eigene Arbeit und ach­ten bei Zuar­bei­ten auch auf die Qua­li­tät der Arbeit ande­rer. Es ist für Sie selbst­ver­ständ­lich, sich für gemein­same Ergeb­nisse zu enga­gie­ren und eigene Fähig­kei­ten im Team ein­zu­brin­gen. Dabei über­neh­men Sie per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung für schnelle Lösun­gen von Pro­ble­men.

Un­ser An­ge­bot:

Unser Ange­bot
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und ver­schie­dene Teil­zeit­mo­delle
  • 30 Urlaubs­tage im Jahr
  • Mög­lich­keit zur mobi­len Arbeit
  • Umfang­rei­che Fort­bil­dungs- und Qua­li­fi­zie­rungs­mög­lich­kei­ten
  • Her­vor­ra­gende Aus­stat­tung und Infra­struk­tur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Fami­li­en­ser­vice
  • Gelebte Diver­si­tät und Inklu­sion

Wir gewähr­leis­ten die beruf­li­che Gleich­stel­lung. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion und Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Das Bun­des­mi­nis­te­rium für Gesund­heit kann im Rah­men sei­ner auf­sichts­recht­li­chen Befug­nisse im Ein­zel­fall Ein­blick in Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen neh­men. Ihre Daten wer­den nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fah­rens gelöscht.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: www.rki.de

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung unter www.interamt.de

StellenID 669063
Kenn­zif­fer 53/21
Bewer­bungs­frist 25.04.2021

Ihre Ansprech­part­ner/-in:

Für Ihre Fra­gen zur Stelle:
Dr. Her­mann Claus
Tele­fon +49 30 18754 -3407
E-Mail: ClausH@rki.de

Für Ihre Fra­gen zur Bewer­bung:
Heike Hen­kel
Tele­fon +49 30 18754 -3667
E-Mail: HenkelH@rki.de