Blätter-Navigation

Of­fer 2 out of 417 from 18/04/21, 00:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Grund­la­gen der Elek­tro­tech­nik und Elek­tro­nik, Pro­fes­sur für Mess- und Sen­sor­sys­tem­tech­nik

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist ab sofort mit bis zu 100 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, für drei Jahre mit der Option auf Ver­län­ge­rung (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG), zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R. Pro­mo­tion/Habi­li­ta­tion).

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men eines aktu­el­len Pro­jekts der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft soll durch die Anwen­dung adap­ti­ver opti­sche Ele­mente ein Para­dig­men­wech­sel in der Laser­mi­kro­sko­pie ein­ge­lei­tet wer­den. Vom Mess­ob­jekt ver­ur­sachte zeit­ver­än­der­li­che Aberra­tio­nen sol­len durch die Ver­wen­dung eines elek­trisch ver­form­ba­ren Mem­bran­spie­gels und eines Wel­len­front­sen­sors in Echt­zeit kor­ri­giert wer­den. Zusätz­lich soll mit­tels eines Flä­chen­licht­mo­du­la­tors die Punkt­spreiz­funk­tion der­art mani­pu­liert wer­den, dass eine Tie­fen­be­stim­mung und somit eine voll­stän­dige 3D-Mes­sung ermög­licht wird. Dazu rea­li­sie­ren Sie den opti­schen Auf­bau, imple­men­tie­ren Rou­ti­nen zur Selbst­pa­ra­me­trie­rung und Daten­aus­wer­tung, cha­rak­te­ri­sie­ren die Bild­auf­lö­sung und das Kor­rek­tur­ver­hal­ten des Gesamt­sys­tems und unter­su­chen in enger Koope­ra­tion mit exter­nen Part­nern damit erst­mals Phä­no­mene in der Mikro­flui­dik, die bis­her einer Mes­sung nicht zugäng­lich waren. Ihr Tätig­keits­feld schließt die Ver­öf­fent­li­chung der Ergeb­nisse in inter­na­tio­na­len Fach­zeit­schrif­ten sowie die Betreu­ung von Stu­die­ren­den und Diplo­man­den/-innen und die Mit­ar­beit in der Lehre ein.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • über­durch­schnitt­li­cher wiss. Hoch­schul­ab­schuss in den Fächern Elek­tro­tech­nik, Mecha­tro­nik, Phy­sik, Maschi­nen­bau oder ver­wand­ten Stu­di­en­gän­gen
  • Fähig­keit zu selb­stän­di­gem, ziel­ori­en­tier­tem Arbei­ten
  • hohes Enga­ge­ment; sichere Beherr­schung der eng­li­schen Spra­che
  • Inter­esse an pra­xis­ori­en­tier­ter, inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit Koope­ra­ti­ons­part­nern.
  • Kennt­nisse der Wel­len­op­tik, Bild­ver­ar­bei­tung oder alter­na­tiv der Mess- und Rege­lungs­tech­nik sind vor­teil­haft.

Un­ser An­ge­bot:

  • eine abwechs­lungs­rei­che, hoch­ak­tu­elle und anspruchs­volle For­schungs­tä­tig­keit mit eige­nen Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten
  • eine junge, inter­dis­zi­pli­näre Arbeits­gruppe
  • modern aus­ge­stat­tete Labore
  • Mög­lich­keit zur Publi­ka­tion in hoch­wer­ti­gen Fach­zeit­schrif­ten und zum Besuch inter­na­tio­na­ler Fach­ta­gun­gen für den wiss. Aus­tausch
  • aus­ge­zeich­nete Kon­takte zu Part­nern aus For­schung und Indus­trie.
Fach­li­che Fra­gen rich­ten Sie bitte an Herrn Dr. L. Bütt­ner (E-Mail lars.buettner@tu-dresden.de, Tel. 0351 / 463-35314).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 19.04.2021 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Grund­la­gen der Elek­tro­tech­nik und Elek­tro­nik, Pro­fes­sur für Mess- und Sen­sor­sys­tem­tech­nik, Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. J. Czarske, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den bzw. mit einer ein­zi­gen E-Mail an grp-mst-sekretariat@msx.tu-dresden.de (Ach­tung: z.Zt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente). Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.