Blätter-Navigation

Of­fer 357 out of 417 from 22/03/21, 09:00

logo

ESMT Ber­lin - Digi­tal Society Insti­tute

Wir sind ein wirt­schafts­na­hes inter­dis­zi­pli­nä­res For­schungs­in­sti­tut zu Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung und der Cyber­si­cher­heit. Wir arbei­ten an der Schnitt­stelle von Wirt­schaft, Wis­sen­schaft, Poli­tik und Zivil­ge­sell­schaft und adres­sie­ren recht­li­che, tech­ni­sche und poli­ti­sche Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Gesell­schaft.

Jurist/in als wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im Bereich digi­ta­ler Iden­ti­tä­ten

no­ch of­fen

TVöD E 13, 80%, Befris­tung auf 3,5 Jahre

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir suchen eine Juris­tin oder einen Juris­ten zur Mit­wir­kung in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­pro­jekt zu siche­ren digi­ta­len Iden­ti­tä­ten. Im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ener­gie beglei­ten wir meh­rere große Kon­sor­tien dabei, Lösun­gen für die Iden­ti­fi­zie­rung im digi­ta­len Raum in Deutsch­land und Europa zu erpro­ben und ein­zu­stel­len.

Zu unse­rer Auf­ga­ben­stel­lung gehört die Prü­fung und Bear­bei­tung ver­schie­dens­ter Rechts­fra­gen, die sich in dem Umfeld siche­rer digi­ta­ler Iden­ti­tä­ten stel­len. Dazu gehö­ren Fra­gen des Daten­schut­zes, der IT-Sicher­heit, der Haf­tung, des Ver­wal­tungs­ver­fah­rens oder auch bereichs­spe­zi­fi­scher Son­der­re­ge­lun­gen im Gesund­heits­we­sen, im Ver­kehrs­sek­tor oder im Zah­lungs­ver­kehr.

Sie wir­ken in einem Team aus tech­nisch, recht­lich und poli­tik­wis­sen­schaft­lich aus­ge­bil­de­ten Mit­ar­bei­ter/innen selbst­ver­ant­wort­lich an der Bear­bei­tung die­ser Fra­ge­stel­lung mit durch
  • Samm­lung, Struk­tu­rie­rung und Prü­fung ver­schie­dens­ter Rechts­fra­gen
  • Ana­lyse deut­scher und euro­päi­scher Rechts­vor­schrif­ten und Gesetz­ge­bungs­vor­schläge
  • Mit­wir­ken in Pro­jekt­gre­mien und Ein­brin­gen juris­ti­scher Exper­tise
  • Erstel­lung von Ver­mer­ken und Kurz­stu­dien
  • Prä­sen­ta­tion von wis­sen­schaft­li­chen Ergeb­nis­sen in Auf­sät­zen und auf Kon­fe­ren­zen
  • Mit­wir­kung an Work­shops und Kon­fe­ren­zen zu ande­ren The­men des Insti­tuts

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben min­des­tens ein ers­tes juris­ti­sches Staats­ex­amen und brin­gen Inter­esse, viel­leicht auch erste Erfah­run­gen bei Fra­gen des IT-Rechts mit. Ihr Schwer­punkt liegt beim öffent­li­chen Recht, ist aber dar­auf nicht beschränkt. Sie haben ein Inter­esse an Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung, im Ide­al­fall wei­ter­ge­hende IT-Kennt­nisse. Mit der Erstel­lung von Ver­mer­ken und der Prä­sen­ta­tion Ihrer Arbeits­er­geb­nisse sind Sie ver­traut.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten eine Beschäf­ti­gung als wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im Umfang von 32 Stun­den pro Woche und einer Ver­gü­tung ana­log TVöD E13. Ent­spre­chend der Ver­trags­lauf­zeit ist eine Befris­tung des Ver­tra­ges bis Ende 2024 vor­ge­se­hen.