Blätter-Navigation

Of­fer 187 out of 287 from 11/01/21, 14:55

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Kera­mi­sche Tech­no­lo­gien und Sys­teme IKTS ist eines von 72 Insti­tu­ten und Ein­rich­tun­gen der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft in Deutsch­land mit rund 26.600 Mit­ar­bei­ten­den und betreibt anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung für Hoch­leis­tungs­ke­ra­mik. Die drei Stand­orte in Dres­den und Herms­dorf (Thü­rin­gen) for­men das größte Kera­mik­for­schungs­in­sti­tut Euro­pas. Als For­schungs- und Tech­no­lo­gie­dienst­leis­ter ent­wi­ckeln wir moderne kera­mi­sche Hoch­leis­tungs­werk­stoffe, indus­trie­re­le­vante Her­stel­lungs­ver­fah­ren sowie pro­to­ty­pi­sche Bau­teile und Sys­teme in voll­stän­di­gen Fer­ti­gungs­li­nien bis in den Pilot­maß­stab. Dar­über hin­aus umfasst das Port­fo­lio die Kom­pe­ten­zen Werk­stoff­dia­gnose und -prü­fung.

Dok­to­rand/in im Bereich Sus­pen­si­ons­ent­wick­lung für das ther­mi­sche Sprit­zen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Arbei­ten der Gruppe „Pul­ver- und Sus­pen­si­ons­cha­rak­te­ri­sie­rung“ rei­hen sich ganz vorn in die Wert­schöp­fungs­kette ein. Erst mit einem den Anfor­de­run­gen ent­spre­chen­den Roh­stoff und sei­ner opti­ma­len Ver­ar­bei­tung kann ein Hoch­leis­tungs­werk­stoff im Bau­teil seine gefor­der­ten Eigen­schaf­ten zei­gen. Aus­wahl und Cha­rak­te­ri­sie­rung des geeig­ne­ten Mate­ri­als und Unter­su­chun­gen zu des­sen mög­li­chen Ver­ar­bei­tungs­va­ri­an­ten sind somit für den gesam­ten Pro­zess bis zur Erzeu­gung des fina­len Bau­teils unab­ding­bar. Die Arbeits­gruppe sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine/n Dok­to­rand/in für die Mit­ar­beit in einem DFG-Pro­jekt zum The­men­schwer­punkt „Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger Sus­pen­si­ons-Pre­cur­sor-Mischun­gen zur Erzeu­gung von ther­misch gespritz­ten, oxid­ke­ra­mi­schen Heiz­schich­ten“.

Es erwar­ten Sie fol­gende abwechs­lungs­rei­che Auf­ga­ben­ge­biete:
  • Ein­ar­bei­tung in das Thema Cha­rak­te­ri­sie­rung kera­mi­scher Roh­stoffe, ins­be­son­dere zur Erzeu­gung von Heiz­schich­ten sowie Tech­no­lo­gien der Sus­pen­si­ons­her­stel­lung und der Ver­ar­bei­tung mit­tels Sus­pen­si­ons­sprit­zen
  • Sus­pen­si­ons­ent­wick­lung und -cha­rak­te­ri­sie­rung mit Fokus auf die Ana­lyse der Grenz­flä­chen zwi­schen -Par­ti­kel und Fluid sowie ihr Ein­fluss auf Homo­ge­ni­tät und rheo­lo­gi­sche Eigen­schaf­ten
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung der Gefüge-, Pha­sen­aus­bil­dung und Eigen­schaf­ten der Schich­ten
  • Aus­wer­tung, Publi­ka­tion und Prä­sen­ta­tion der Ergeb­nisse im natio­na­len und inter­na­tio­na­len Rah­men

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­ge­setzt wer­den ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium in den Fach­rich­tun­gen Werk­stoff­wis­sen­schaft, Che­mie, Che­mie­in­ge­nieurs­we­sen oder einer ver­wand­ten Stu­di­en­rich­tung mit vor­zugs­weise tech­ni­scher Aus­rich­tung sowie sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse. Idea­ler­weise besit­zen Sie bereits Vor­kennt­nisse zu anor­ga­ni­schen, nicht­me­tal­li­schen Werk­stof­fen und deren Ver­ar­bei­tung, hin­sicht­lich Her­stel­lung oder Cha­rak­te­ri­sie­rung kera­mi­scher Werk­stoffe und Schich­ten.

Zusätz­lich run­den fol­gende Kom­pe­ten­zen und Fer­tig­kei­ten Ihr Pro­fil ab:
  • Selb­stän­dige und ziel­ori­en­tierte Arbeits­weise
  • Sorg­fäl­ti­ges Arbei­ten in einem ana­ly­ti­schen Labor
  • Hohes Enga­ge­ment und Leis­tungs­be­reit­schaft
  • Fähig­keit zur Team­ar­beit und inter­dis­zi­pli­nä­rem Den­ken

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen ein span­nen­des und inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld mit Ver­ant­wor­tung und Raum für Ihre Ideen. Als Mit­glied eines dyna­mi­schen Teams bestehend aus jun­gen und erfah­re­nen Mit­ar­bei­tern haben Sie die Mög­lich­keit, Ihre Fähig­kei­ten aktiv ein­zu­brin­gen und im Erfah­rungs­aus­tausch gezielt wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Eine Betreu­ung bei der Pro­mo­tion ist selbst­ver­ständ­lich. Als Ange­stell­ter eines renom­mier­ten For­schungs­in­sti­tu­tes an der Schnitt­stelle zur Indus­trie wird es Ihnen mög­lich, gesell­schaft­lich und wirt­schaft­lich rele­vante The­men unmit­tel­bar zu beglei­ten und zu bear­bei­ten.

Zusätz­lich bie­ten wir unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern fol­gende Vor­züge:
  • Unter­stüt­zung im Bereich Kin­der­be­treu­ung sowie insti­tuts­nahe Kin­der­ta­ges­stät­ten
  • Gleit­zeit
  • Indi­vi­du­elle Ent­wick­lungs- und Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten
  • Viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten zur Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung
  • Betrieb­li­che Alters­vor­sorge
  • Fringe Bene­fits (Rabatte über Cor­po­rate Bene­fits, Teil­nahme am Job­ti­cket)
  • Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf

Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt 39 Stun­den. Die Voll­zeit­stelle mit hal­ber Ver­gü­tung bie­tet 50% der Zeit für Ihre Pro­mo­tion sowie 50% für die Mit­ar­beit in For­schungs­pro­jek­ten als wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich noch heute über den But­ton "Bewer­ben". Passt die Stelle nicht zu Ihrem Pro­fil? Fin­den Sie wei­tere span­nende Stel­len­an­ge­bote auf unse­rer Kar­rie­re­seite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/career.html.