Blätter-Navigation

Of­fer 233 out of 288 from 06/01/21, 11:50

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für die Mit­ar­beit in einem For­schungs­pro­jekt zu poli­ti­schem Pro­test und poli­ti­scher Radi­ka­li­sie­rung in Deutsch­land am Zen­trum für Zivil­ge­sell­schafts­for­schung unter Lei­tung von Prof. Dr. Edgar Grande und Prof. Dr. Swen Hut­ter zum 1. April 2021 für die Dauer von zunächst einem Jahr (mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung)

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 10 bis 15 Stun­den.

Ihre Auf­ga­ben:
  • Unter­stüt­zung der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit im Pro­jekt, ins­be­son­dere durch Lite­ra­tur­re­cher­chen und Erhe­bung (v.a. Codie­rung von Medi­en­in­hal­ten) von Daten zu Pro­tes­t­ereig­nis­sen und öffent­li­chen Debat­ten
  • sowie bei dem Erstel­len der Daten­über­sich­ten und Erfas­sen von For­schungs­be­rich­ten
  • sons­tige übli­che Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium einer Sozi­al­wis­sen­schaft, vor­zugs­weise Poli­tik­wis­sen­schaft, Sozio­lo­gie oder Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft, oder einer benach­bar­ten Dis­zi­plin (min­des­tens im drit­ten Fach­se­mes­ter des BA oder ein­ge­schrie­ben im MA)
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • sorg­fäl­tige und gewis­sen­hafte Arbeits­weise, Zuver­läs­sig­keit, Selbst­stän­dig­keit und Team­fä­hig­keit
  • Kennt­nisse in und Inter­esse an Zivil­ge­sell­schafts­for­schung sowie den For­schungs­the­men Pro­test und poli­ti­sche Radi­ka­li­sie­rung
  • erste Erfah­run­gen mit Sta­tis­tik, quan­ti­ta­ti­ver For­schung (u. a. mul­ti­va­riate Ana­ly­se­me­tho­den) und Kennt­nisse syn­tax­ba­sier­ter Sta­tis­tik­pro­gramme (STATA oder R bevor­zugt)

Un­ser An­ge­bot:

Ver­gü­tung ent­spre­chend TV Stud. III des Lan­des Ber­lin (zur­zeit 12,68 € pro Stunde)

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Wir schät­zen Viel­falt und begrü­ßen alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher oder sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Behin­de­rung, Alter und sexu­el­ler Ori­en­tie­rung. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Die Vor­stel­lungs­ge­sprä­che fin­den vor­aus­sicht­lich in der letz­ten Febru­ar­wo­che statt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über die For­schungs­gruppe Poli­ti­scher Pro­test und Radi­ka­li­sie­rung (Pro­test-Moni­to­ring) fin­den Sie hier.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen über das WZB unter www.wzb.eu.

Bei Inter­esse sen­den Sie bitte Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse/Leis­tungs­über­sicht, ggf. Refe­renz­schrei­ben; bitte ohne Foto) in elek­tro­ni­scher Form (als eine pdf-Datei) mit dem Betreff „SHK MOTRA“ bis zum 31. Januar 2021 an

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung
Dr. Sophia Hun­ger
bewerbungen-zz@wzb.eu
unter Angabe von “SHK MOTRA” im Betreff.