Blätter-Navigation

Of­fer 104 out of 336 from 15/10/20, 10:47

logo

Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut

Die Abtei­lung Pho­to­ni­sche Kom­po­nen­ten im Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut ist welt­weit füh­rend in Pho­to­nisch Inte­grier­ten Schalt­krei­sen (PICs). Etwa jedes zweite im Inter­net über­tra­gene Bit berührt ein PIC des HHI. Wir erfor­schen Laser, Detek­to­ren, Modu­la­to­ren und PICs für Anwen­dun­gen in Glas­fa­ser­net­zen, in Super­com­pu­tern, Satel­li­ten, in Umwelt­sen­so­ren, und für die Quan­ten­kryp­to­gra­phie.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kräfte (m/w/d) in der Admi­nis­tra­tion von For­schungs­auf­ga­ben

in der Hybrid-PIC-Gruppe

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Sekre­ta­ri­ats-, Admi­nis­tra­ti­ons- und Ver­wal­tungs­auf­ga­ben
  • Hilfe bei der Orga­ni­sa­tion von inter-/natio­na­len Ver­an­stal­tun­gen, Trai­nings und Work­shops
  • Unter­stüt­zung Auf­trags­ma­nage­ment, Logis­tik

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Sie sind ein­ge­schrie­bene/ein­ge­schrie­be­ner Stu­den­tin/Stu­dent
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Erfah­rung mit MS Excel, Word, gerne auch Power­point
  • Struk­tu­rierte und selbst­stän­dige Arbeits­weise
  • per­sön­li­ches Enga­ge­ment, Zuver­läs­sig­keit und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • Tole­ranz, aber auch Nach­druck im Umgang mit Nerds

Un­ser An­ge­bot:

  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • Arbeit in einem dyna­mi­schen Team

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte schi­cken Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (Lebens­lauf, Anschrei­ben, Zeug­nisse etc.) mit Nach­wei­sen an iphigenia.chalkidis@hhi.fraunhofer.de.

Frau Iphi­ge­nia Chal­ki­dis
Tel.: 030 / 31002-557

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Die Stel­len sind zunächst auf 6 Monate befris­tet. Bei Eig­nung ist eine Ver­län­ge­rung ange­strebt.
Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 40 - 80 Stun­den. Bei Bewer­bung bitte die gewünschte Stun­den­zahl ange­ben.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.