Blätter-Navigation

Of­fer 141 out of 337 from 12/10/20, 10:49

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für die Abtei­lung Migra­tion, Inte­gra­tion, Trans­na­tio­na­li­sie­rung (Direk­tor: Prof. Dr. Ruud Koop­mans) im Schwer­punkt Migra­tion und Diver­si­tät

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

mög­lichst ab 1. Dezem­ber 2020 oder spä­ter bis zum 30.10.2022 mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 10 Stun­den. Der Arbeits­ort ist Ber­lin.

Die Stelle ist ange­sie­delt im DFG-Pro­jekt “The Asso­cia­tion bet­ween Per­cei­ved and Actual Xeno­pho­bia (APAX)“, gelei­tet von Asso­ciate Pro­fes­sor Dr. Mer­lin Scha­ef­fer. Das Pro­jekt hat zum Ziel, den bis­her obsku­ren Zusam­men­hang zwi­schen wahr­ge­nom­me­ner und tat­säch­li­cher Dis­kri­mi­nie­rung empi­risch mit Hilfe von spiel­theo­re­ti­schen Ver­trau­ens­ex­pe­ri­men­ten zu unter­su­chen. Hier­für sol­len online Ver­trau­ens­spiele zwi­schen 2.000 Ein­hei­mi­schen und Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund in (West-) Deutsch­lands fünf größ­ten Städ­ten durch­ge­führt und anschlie­ßend aus­ge­wer­tet wer­den.

Ihre Auf­ga­ben:
Unter­stüt­zung der wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter im Pro­jekt, ins­be­son­dere durch
  • Mit­ar­beit bei der Kon­zep­tion, Tes­tung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung der Expe­ri­mente
  • Daten­ma­nage­ment und -auf­be­rei­tung
  • Lite­ra­tur­re­cher­chen und andere übli­che Hilfs­kraft­tä­tig­kei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Bache­lor (fort­ge­schrit­ten) oder Mas­ter-Stu­dium einer Sozi­al­wis­sen­schaft, der Öko­no­mie, Psy­cho­lo­gie oder einer benach­bar­ten Dis­zi­plin
  • Sehr gute Kennt­nisse in sta­tis­ti­schen Metho­den und in com­pu­ter­ge­stütz­ter Daten­aus­wer­tung, ins­be­son­dere mit R und/oder Stata
  • Sehr gute Kennt­nisse der eng­li­schen und der deut­schen Spra­che
  • Inter­esse an den For­schungs­the­men der Abtei­lung
  • Fun­dierte Kennt­nisse im Umgang mit MS-Office Anwen­dun­gen
  • Kennt­nisse der Migra­ti­ons- und Dis­kri­mi­nie­rungs­for­schung sind von Vor­teil
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse (oTree, Python, oder HTML) sind von Vor­teil

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud. III des Lan­des Ber­lin (der­zeit 12,50 € pro Stunde)

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Wir schät­zen Viel­falt und begrü­ßen alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher oder sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Behin­de­rung, Alter und sexu­el­ler Ori­en­tie­rung. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Bei Inter­esse sen­den Sie bitte Ihre Bewer­bung mit fol­gen­den Unter­la­gen
  • Lebens­lauf (mit oder ohne Foto)
  • Kur­zes Anschrei­ben, in dem Sie Ihre Moti­va­tion dar­le­gen (maxi­mal eine Seite)
  • Zeug­nisse (Hoch­schule und Abitur)
  • Auf­lis­tung erwor­be­ner Leis­tungs­scheine samt Noten
  • evtl. wei­tere Zeug­nisse oder Unter­la­gen, die Ihre Qua­li­fi­ka­tion für die Stelle bele­gen

in elek­tro­ni­scher Form (eine pdf-Datei) bis zum 25.10.2020 und mit Bezug auf diese Aus­schrei­bung an:

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH
Dr. Mer­lin Scha­ef­fer
Bewerbungen-mit@wzb.eu

unter Angabe des Stich­wor­tes „Bewer­bung SHK APAX“ in der Betreff­zeile.