Blätter-Navigation

Of­fer 175 out of 370 from 28/07/20, 11:32

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - CC05 / Insti­tut für Patho­lo­gie

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che/r Pro­jekt­ma­na­ger*in des „Deut­schen Bio­bank­kno­tens“

Cha­rité Cam­pus Virchow-Kli­ni­kum

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Ger­man Bio­bank Node (GBN) ist die Dach­or­ga­ni­sa­tion aka­de­mi­scher Bio­ban­ken in Deutsch­land. Unter der Lei­tung von GBN arbei­ten 20 Bio­bank-Stand­orte und zwei IT-Ent­wick­lungs­zen­tren in der Ger­man Bio­bank Alli­ance (GBA) zusam­men. Bio­ban­ken sam­meln, ver­ar­bei­ten und lagern mensch­li­che Kör­per­sub­stan­zen wie zum Bei­spiel Blut oder Gewebe. Die Part­ner-Bio­ban­ken der GBA arbei­ten nach ein­heit­li­chen Qua­li­täts­stan­dards und sind über eine gemein­same IT-Struk­tur ver­netzt. Dadurch wer­den stand­ort­über­grei­fende Samm­lun­gen von Bio­pro­ben für die medi­zi­ni­sche For­schung ver­füg­bar und die Ent­wick­lung neuer Behand­lungs­me­tho­den beschleu­nigt. GBN ver­tritt die Inter­es­sen deut­scher Bio­ban­ken auch im euro­päi­schen Bio­ban­ken-Netz­werk BBMRI-ERIC.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

Die/Der Pro­jekt­ma­na­ger*in unter­stützt die Lei­tung und Geschäfts­füh­rung von GBN in der wis­sen­schaft­li­chen Koor­di­na­tion und im Pro­jekt­ma­nage­ment des GBN. Dazu gehört die Kom­mu­ni­ka­tion mit den Pro­jekt­part­nern, den deut­schen Bio­ban­ken der Ger­man Bio­bank Alli­ance (GBA), der euro­päi­schen Zen­trale BBMRI-ERIC, dem Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung (BMBF) und dem Pro­jekt­trä­ger.

Zum Tätig­keits­spek­trum des Pro­jekt­ma­na­gers gehö­ren wei­ter­hin fol­gende Auf­ga­ben:
  • Unter­stüt­zung bei allen im Pro­jekt anfal­len­den Manage­ment­auf­ga­ben sowie der Umset­zung der stra­te­gi­schen Ziele
  • Enge Zusam­men­ar­beit mit allen Arbeits­be­rei­chen von GBN (Sta­ke­hol­der Manage­ment, Qua­li­täts­ma­nage­ment, IT, Presse- und Öffent­lich­keits­ar­beit, Edu­ca­tion & Trai­ning); Admi­nis­tra­tion und Con­trol­ling in Bezug auf den Arbeits- und Mei­len­stein­plan
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von natio­na­len und inter­na­tio­na­len Work­shops
  • Betreu­ung des Edu­ca­tion & Trai­ning-Pro­gramms
  • Erstel­lung des Berichts­we­sens für den Pro­jekt­trä­ger und das BMBF

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes ein­schlä­gi­ges Stu­dium mit bio­wis­sen­schaft­lich-medi­zi­ni­schem Hin­ter­grund
  • Pro­jekt­ma­nage­men­ter­fah­rung, idea­ler­weise in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­bund­for­schungs­pro­jekt oder einer wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tung
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse und inter­kul­tu­relle Kom­pe­tenz
  • Zuver­läs­sig­keit, Selb­stän­dig­keit, Team­fä­hig­keit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • Sehr gute Kennt­nisse von MS-Office, Pro­jekt­ma­nage­ment-Tools und CMS
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift zwin­gend erfor­der­lich

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer aus­schließ­lich per E-Mail an:

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin
Ger­man Bio­bank Node
germanbiobanknode@charite.de

Ansprech­part­ner*in für Rück­fra­gen:
Dr. Cor­ne­lia Specht
Tel. 030/ 450-536 356
cornelia.specht@charite.de

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren zu, den Sie hier fin­den.