Blätter-Navigation

Of­fer 133 out of 307 from 25/03/20, 10:10

logo

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin - Exzel­lenz­clus­ter Mat­ters of Activity

Der Clus­ter Mat­ters of Activity hat das Ziel, Grund­la­gen für eine neue Kul­tur des Mate­ria­len zu schaf­fen. Die zen­trale Vision des Pro­jekts ist es, Bil­der, Räume und Mate­ria­lien als aktive Bau­for­men einer neuen sym­bo­li­schen und phy­si­schen Rea­li­tät zu ent­wi­ckeln, in der sich Natur und Kul­tur in neu­ar­ti­ger Weise ver­schrän­ken. In die­sem Zusam­men­hang ist die inter­dis­zi­pli­näre Erfor­schung und Ent­wick­lung von nach­hal­ti­gen Pro­zes­sen und Struk­tu­ren ein zen­tra­les Anlie­gen in allen Berei­chen visu­ell-mate­ria­ler Prä­gung wie Weara­bles, Werk­stoff­tech­nik, Medi­zin­tech­nik, Logis­tik, Archi­tek­tur und Robo­tik. Mehr als 40 Dis­zi­pli­nen unter­su­chen sys­te­ma­tisch Design­stra­te­gien für Mate­ria­lien und Struk­tu­ren, die sich spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen und Umge­bun­gen anpas­sen. Der Clus­ter setzt auf eine neue Rolle von Ges­tal­tung, die sich vor dem Hin­ter­grund eines wach­sen­den Reich­tums und der ste­ti­gen Wei­ter­ent­wick­lung von Mate­ria­lien und Visua­li­sie­rungs­for­men in allen Dis­zi­pli­nen abzeich­net.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in (m/w/d) im Fach­ge­biet Kul­tur­wis­sen­schaft

E 13 TV-L HU (Dritt­mit­tel­fi­nan­zie­rung befris­tet bis 31.12.2025)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Wiss. Dienst­leis­tun­gen in der For­schung am Exzel­lenz­clus­ter Mat­ters of Activity im Pro­jekt „Mate­rial Form Func­tion“, insb. Erwei­te­rung des wis­sen­schaft­li­chen Pro­fils und der For­schung des Pro­jekts;
  • Wiss. Unter­stüt­zung der Co-Spre­che­rin der EXC Mat­ters of Activity, Prof. Dr. Clau­dia Mareis, Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Work­shops, Kon­fe­ren­zen und Aus­stel­lun­gen;
  • Mit­wir­kung an wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen;
  • Bean­tra­gung und Ein­wer­bung zusätz­li­cher Dritt­mit­tel;
  • Auf­ga­ben zur eige­nen wiss. Qua­li­fi­zie­rung bzw. Erwei­te­rung des Berufs­spek­trums

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium der Kul­tur­wis­sen­schaft oder eng ver­wand­ter Fächer;
  • ggf. Pro­mo­tion; For­schungs­er­fah­rung in Geschichte und Theo­rie von Design (inkl. Kunst, Archi­tek­tur, Hand­werk, Kunst­ge­werbe, Indus­tria­li­sie­rung) idea­ler­weise in Ver­bin­dung mit The­men der Poli­ti­schen Öko­lo­gie, Gen­der Stu­dies und/oder Wis­sen­schafts- und Tech­nik­ge­schichte;
  • sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift;
  • hohe Moti­va­tion und aus­ge­präg­tes Inter­esse an inter­dis­zi­pli­nä­rer For­schung;
  • Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin
Exzel­lenz­clus­ter Mat­ters of Activity. Image Space Mate­rial
Prof. Dr. Clau­dia Mareis
Unter den Lin­den 6
10099 Ber­lin

oder bevor­zugt per E-Mail in einer PDF-Datei an MoA.application@hu-berlin.de