Blätter-Navigation

Of­fer 217 out of 420 from 15/01/20, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Technische Thermodynamik

Der Lehr­stuhl für Tech­ni­sche Ther­mo­dy­na­mik (LTT) der RWTH Aachen beschäf­tigt sich mit allen rele­van­ten Ska­len zur Beschrei­bung von ener­gie- und ver­fah­rens­tech­ni­schen Pro­zes­sen, ange­fan­gen vom Mole­kül bis hin zum gan­zen Pro­zess. Am LTT arbei­ten der­zeit vier Pro­fes­so­ren und mehr als 40 Dok­to­ran­den. Der LTT ist in Koope­ra­tio­nen zur Her­stel­lung und Nut­zung von Bio­kraft­stof­fen sowie zur Nut­zung von CO2 mit aka­de­mi­schen und indus­tri­el­len Part­nern ein­ge­bun­den. Die ange­bo­tene Pro­mo­ti­ons­stelle ist in der Gruppe Mole­ku­lare Ther­mo­dy­na­mik ange­sie­delt, die von Prof. Leon­hard gelei­tet wird. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Häufig wird die Stabilität ionischer Flüssigkeiten als einer ihrer Hauptvorteile genannt. Dennoch gibt es in vielen potentiellen Anwendungen ionischer Flüssigkeiten Probleme mit ihrer Stabilität, die bislang noch nicht gründlich untersucht wurden. Das hier ausgeschriebene Projekt will diese Lücke mit einer Kombination aus theoretischen Arbeiten an der RWTH und experimentellen Arbeiten an der Universität Rostock schließen. Sie werden die Reaktionsnetzwerke der thermischen und der oxidativen Zersetzung ionischer Flüssigkeiten untersuchen. Dazu werden Sie ab-initio-Rechnungen und molekulare Simulationen mit reaktiven Kraftfeldern durchführen. Die in Rostock zu erarbeitenden experimentellen Ergebnisse dienen der Validation der Rechnungen. Basierend auf den Ergebnissen werden wir gemeinsam vereinfachte Regeln für die Stabilität ionischer Flüssigkeiten auf Basis ihrer Struktur entwickeln. Am Ende soll eine Entscheidung ermöglicht werden, ob eine gegebene IL für einen vorgesehenen Prozess ausreichend lang stabil ist, um wirtschaftlich zu sein. Die Methode wird an praktischen Anwendungen von IL in Batterien und Brennstoffzellen getestet werden. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Ingenieurwissenschaften, der Chemie oder der Physik, beziehungsweise eine vergleichbare Qualifikation. Neben einem hohen Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative besitzen Sie Kommunikations- und Teamfähigkeit. Außerdem beherrschen Sie die deutsche und englische Sprache sicher in Wort und Schrift. Neben Interesse an ionischen Flüssigkeiten sind fundierte Kenntnisse in Computerchemie (statistische und Quantenmechanik) essentiell. Idealerweise haben Sie Erfahrungen in molekulardynamischen Simulationen mit reaktiven Kraftfeldern und im Programmieren.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 15 Monate. Eine Verlängerung auf insgesamt mindestens 3 Jahre ist vorgesehen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Dr. Leonhard
Tel.: +49 (0) 2418098174
Fax: +49 (0) 241809255
E-Mail: kai.leonhard@ltt.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.ltt.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.02.2020 an
Prof. Dr. Leonhard
Lehrstuhl für Technische Thermodynamik
RWTH Aachen University
Schinkelstr. 8
52062 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an kai.leonhard@ltt.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.