Blätter-Navigation

Of­fer 338 out of 433 from 21/06/19, 14:59

logo

Deutsch-Pol­ni­sche Wis­sen­schafts­stif­tung

Die Deutsch-Pol­ni­sche Wis­sen­schafts­stif­tung för­dert die Wis­sen­schaft und Völ­ker­ver­stän­di­gung, indem sie die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Stu­den­ten und Wis­sen­schaft­lern aus Deutsch­land und Polen stärkt. Die DPWS unter­stützt Vor­ha­ben in den Geis­tes-, Sozial-, Kul­tur-, Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten.

Pro­jekt­lei­ter(in) Wis­sen­schafts­ma­nage­ment (Eltern­zeit­ver­tre­tung)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der/die Pro­jekt­lei­ter(in) ist vor allem für das Antrags- und Pro­jekt­ma­nage­ment der Stif­tung zustän­dig. Außer­dem unter­stützt er/sie die Arbeit der Geschäfts­stelle.
Zu den Kern­auf­ga­ben zäh­len:
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von För­der­aus­schrei­bun­gen für Pro­jekte der genann­ten Dis­zi­pli­nen
  • Pro­jekt­steue­rung von der Antrag­stel­lung bis zur Ver­wen­dungs¬nach­weis­prü­fung, u. a.:
  • Bera­tung der Antrag­stel­ler aus Deutsch­land und Polen zu inhalt­li­chen und finan­zi­el­len Fra­gen
  • Prü­fung der Anträge auf Über­ein­stim­mung mit wis­sen­schaft­li­chen Schwer­punk­ten usw.
  • Erstel­lung von Zuwen­dungs­do­ku­men­ten
  • Bear­bei­tung von Anfra­gen zu inhalt­li­chen sowie finan­zi­el­len Pro­jekt­än­de­run­gen von Bewil­li­gungs­emp­fän­gern aus Deutsch­land und Polen
  • Prü­fung von Sach­be­rich­ten
  • Gre­mi­en­ar­beit
  • Orga­ni­sa­tion von Gre­mi­en­sit­zun­gen
  • Erstel­lung von Ent­schei­dungs­vor­la­gen zu For­schungs­an­trä­gen, Vor­la­gen zur inhalt­li­chen Bericht­erstat­tung über För­der­pro­jekte sowie zu ver­schie­de­nen Aspek­ten der Stif­tungs­ar­beit
  • Mit­wir­kung bei der inhalt­li­chen und finan­zi­el­len Bericht­erstat­tung über die För­der­tä­tig­keit
  • Aktua­li­sie­rung der Inter­net­sei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen:
  • Kennt­nisse bzw. solide Pra­xis­er­fah­rung im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, vor­zugs­weise in einer geis­tes- oder sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Dis­zi­plin
  • Pol­nisch auf mut­ter­sprach­li­chem Niveau, sehr gute schrift­li­che und münd­li­che Deutsch­kennt­nisse, im Ide­al­fall Zwei­spra­chig­keit
  • Kennt­nisse und Ver­traut­heit mit dem pol­ni­schen und dem deut­schen Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­sys­tem, idea­ler­weise durch eigene Stu­dien- oder Berufs­er­fah­rung
  • sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit, eigen­stän­di­ges Arbei­ten
  • sichere Anwen­dung der gän­gi­gen MS Office-Pro­dukte.

Un­ser An­ge­bot:

Die Stif­tung sucht zum 1. Sep­tem­ber 2019 eine(n) Pro­jekt­lei­ter(in) als Eltern­zeit­ver­tre­tung für vor­aus­sicht­lich 14 Monate. Die Stelle wird in Teil­zeit mit 30 h/Woche aus­ge­schrie­ben. Die Ver­gü­tung erfolgt in Anleh­nung an die Ent­gelt­gruppe 13 TV-L. Das Büro befin­det sich in Frank­furt (Oder), die Tätig­keit ist aber mit einem Wohn­ort in Ber­lin gut ver­ein­bar.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen (Anschrei­ben und Lebens­lauf in Deutsch und Pol­nisch, aus­ge­wählte Zeug­nisse, ins­ge­samt max. 15 Sei­ten, bitte ohne Fotos und nur in elek­tro­ni­scher Form in einer ein­zi­gen Datei) sind bis zum 1. Juli 2019 an den Geschäfts­füh­rer der Stif­tung, Herrn Witold Gnauck, unter gnauck@dpws.de und cc an die stell­ver­tre­tende Geschäfts­füh­re­rin, Frau Daria Mudzo-Wie­loch, unter mudzo-wieloch@dpws.de ein­zu­sen­den.
Benach­rich­ti­gun­gen bzw. Ein­la­dun­gen wer­den bis zum 5. Juli per E-Mail ver­sandt, Vor­stel­lungs­ge­sprä­che fin­den am 8. Juli 2019 in Frank­furt (Oder) statt. Rei­se­kos­ten wer­den (nach dem BRKG) erstat­tet.