Blätter-Navigation

Of­fer 72 out of 358 from 05/12/18, 12:29

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft/ Zen­trum für Ver­fas­sungs- und Demo­kra­tie­for­schung, Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie (MIDEM)

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Im Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft ist im Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie (MIDEM) in der For­schungs­gruppe ‚Migra­tion in städ­ti­schen und regio­na­len Kon­tex­ten‘ zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Stelle mit 50% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, bis zum 31.08.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. § 2 (2) Wiss­ZeitVG) zu beset­zen.
Das Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie (MIDEM) ist ein Pro­jekt der TU Dres­den in Koope­ra­tion mit der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen, geför­dert durch die Stif­tung Mer­ca­tor.
Im Rah­men der For­schungs­tä­tig­keit ste­hen pra­xis­re­le­vante Fra­gen an der Schnitt­stelle zwi­schen Migra­ti­ons- und Demo­kra­tie­for­schung im Mit­tel­punkt. MIDEM glie­dert sich in vier For­schungs­grup­pen, die sich mit fol­gen­den The­men aus­ein­an­der­set­zen: (1) Kri­sen­dis­kurse zu Migra­tion und Inte­gra­tion, (2) Popu­lis­mus, (3) insti­tu­tio­nelle bzw. poli­ti­sche Ver­ar­bei­tung von Migra­tion, (4) Migra­tion in städ­ti­schen und regio­na­len Kon­tex­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der/Die Mit­ar­bei­ter/in/ soll im Gebiet der Migra­ti­ons- und Inte­gra­ti­ons­for­schung im Schwer­punkt Ana­lyse von regio­na­len und loka­len Inte­gra­ti­ons­maß­nah­men tätig sein. Dazu zäh­len insb. Ent­wick­lung und Bear­bei­tung eige­ner For­schungs­fra­gen; ver­ständ­li­che Auf­be­rei­tung ein­schlä­gi­ger For­schung und Sta­tis­ti­ken; Pflege und Ana­lyse von For­schungs­da­ten (Sta­tis­ti­ken und Text­da­ten); Ver­fas­sen von ziel­grup­pen­ge­rech­ten Ana­ly­sen in Form von Berich­ten, Policy Papers und ähn­li­chen For­ma­ten; Mit­ar­beit bei der wiss. Vor­be­rei­tung inter­ner und öffent­li­cher Ver­an­stal­tun­gen; Betreu­ung von stu­den­ti­schen Hilfs­kräf­ten im Pro­jekt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

erfolg­rei­cher wiss. HSA (MA oder gleich­wer­tig) in den Sozi­al­wis­sen­schaf­ten oder einer ver­wand­ten Fach­rich­tung; Erfah­run­gen im The­men­feld Migra­ti­ons- und Demo­kra­tie­for­schung im Rah­men von Stu­dium/For­schung, Berufs­tä­tig­keit oder ehren­amt­li­chem Enga­ge­ment; Erfah­rung mit qua­li­ta­ti­ven und/oder quan­ti­ta­ti­ven sozi­al­wiss. Metho­den; nach­weis­ba­res Inter­esse an aktu­el­len inter­na­tio­na­len sozial- und gesell­schafts­po­li­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen; Bereit­schaft zu regel­mä­ßi­gen Dienst­rei­sen; Fähig­keit zu eigen­ver­ant­wort­li­cher und selb­stän­di­ger Arbeit; Bereit­schaft, sich in eine neu gegrün­dete Ein­rich­tung mit eige­nen Ideen ein­zu­brin­gen; Team­fä­hig­keit; sichere münd­li­che und schrift­li­che Kom­mu­ni­ka­tion auf Deutsch und Eng­lisch und ggf. einer ande­ren Fremd­spra­che. Erwünscht sind Kennt­nisse der poli­ti­schen und/oder kul­tu­rel­len Bil­dungs­ar­beit.

Un­ser An­ge­bot:

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bitte an Herrn Dr. Oli­vi­ero Angeli (oliviero.angeli@tu-dresden.de, Tel. 0351-463 37314)

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die TU Dres­den ist bestrebt, Men­schen mit Behin­de­run­gen beson­ders zu för­dern und bit­tet daher um ent­spre­chende Hin­weise bei Ein­rei­chung der Bewer­bun­gen. Bei glei­cher Eig­nung wer­den Men­schen mit Behin­de­run­gen oder ihnen Kraft SGB IX von Geset­zes wegen Gleich­ge­stellte bevor­zugt ein­ge­stellt.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 10.01.2019 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft/ Zen­trum für Ver­fas­sungs- und Demo­kra­tie­for­schung, Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie (MIDEM), Herrn Prof. Dr. Hans Vor­län­der, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den bzw. über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment (max. 7 MB) an midem@mailbox.tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite
https://tu-dresden.de/karriere/datenschutz für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.