Blätter-Navigation

Of­fer 311 out of 375 from 13/11/18, 15:15

logo

TH Wildau - NaWiTex-Schü­ler­la­bore

Stu­di­en­gang Phy­si­ka­li­sche Tech­no­lo­gien / Ener­gie­sys­teme

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im Phys­Te­cLab des Pro­jek­tes „NaWiTex“

(20 Stun­den/Woche)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ver­suchs­be­treu­ung und -anlei­tung des Phy­sik­la­bors und des Labors für Rege­ne­ra­tive Ener­gie­tech­nik
  • Betreu­ung von Schü­ler/innen sowie Pro­jekt­ent­wick­lung für Semi­nar­ar­bei­ten und Prak­tika
  • Vor­stel­lung des Stu­di­en­gangs sowie des Pro­jekts an Schu­len, auf Bil­dungs­mes­sen und bei Son­der­ver­an­stal­tun­gen (Öffent­lich­keits­ar­beit)
  • Auf­bau und War­tung von Expe­ri­men­ten
  • Ent­wick­lung und Ver­bes­se­rung von Vor­trags­ma­te­ria­lien und Labor­mo­du­len
  • Zuar­beit bei Koor­di­na­tion, Pro­jekt­ma­nage­ment sowie Pro­jek­tak­quise

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, bevor­zugt in einer Natur- oder Inge­nieurs­wis­sen­schaft
  • Gute phy­si­ka­li­sche Kennt­nisse
  • Freude am Expe­ri­men­tie­ren und der Zusam­men­ar­beit mit Schü­le­rin­nen/Schü­lern
  • Sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Prä­sen­ta­ti­ons­fä­hig­kei­ten (auch in Eng­lisch)
  • Soziale Kom­pe­tenz und Team­fä­hig­keit
  • Eigen­stän­dig­keit, hohe Eigen­mo­ti­va­tion und Orga­ni­sa­ti­ons­ge­schick
  • Erwünscht sind Erfah­run­gen in der schu­li­schen oder stu­den­ti­schen Lehre oder ver­gleich­bare Tätig­kei­ten

Un­ser An­ge­bot:

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist eine der füh­ren­den aka­de­mi­schen Aus­bil­dungs­stät­ten in Bran­den­burg und zählt bun­des­weit zu den for­schungs­stärks­ten Fach­hoch­schu­len. Die NaWiTex-Schü­ler­la­bore bie­ten an der TH Wildau expe­ri­men­telle Labor­mo­dule im natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Bereich an. Neben „Bio­lo­gie trifft Tech­nik“ und dem Eco­Lab, sind in zwei wei­te­ren tech­ni­schen Stu­di­en­gän­gen das Phys­Te­cLab und das Roboti­cLab ent­stan­den. Es wer­den fächer­über­grei­fende und stu­di­en­gang­spe­zi­fi­sche The­men zu den Stu­di­en­gän­gen Bio­sys­tem­tech­nik/Bio­in­for­ma­tik, Tele­ma­tik sowie Phy­si­ka­li­sche Tech­no­lo­gien und Ener­gie­sys­teme behan­delt. Der Fokus unse­rer Arbeit liegt darin, Schü­ler/innen der Sekun­dar­stufe I und II prak­ti­sche Ein­sich­ten ins Stu­dium und den Labo­rall­tag zu zei­gen und Spaß an Tech­nik und Natur­wis­sen­schaf­ten zu ver­mit­teln. Wei­ter­hin sol­len Vor­träge an Schu­len, Prä­senz auf Bil­dungs­mes­sen sowie die Betreu­ung von Semi­nar­ar­bei­ten und Prak­tika das Inter­esse an natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Stu­di­en­gän­gen ver­stär­ken. Das Pro­jekt dient somit der Stu­die­ren­den­ge­win­nung an der TH Wildau und soll den Über­gang an die Hoch­schule spe­zi­ell in den MINT-Stu­di­en­gän­gen erleich­tern.

Auf­bau­end auf dem bestehen­den Ange­bot sol­len in Zukunft die Akti­vi­tä­ten fort­ge­setzt und erwei­tert wer­den. Hier­für suchen wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt einen inter­dis­zi­pli­när den­ken­den und arbei­ten­den Phy­si­ker, Inge­nieur oder Natur­wis­sen­schaft­ler (m/w). Sie sehen es als eine Her­aus­for­de­rung an, kom­plexe wis­sen­schaft­li­che Sach­ver­halte schü­ler­ge­recht zu ver­mit­teln? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung!

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen an und for­dert ent­spre­chende qua­li­fi­zierte Frauen zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung und Befä­hi­gung bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber mit Kin­dern sind will­kom­men – die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert.

Wei­tere Fra­gen sowie die Bewer­bung rich­ten Sie bitte elek­tro­nisch in einem zusam­men­hän­gen­den PDF-Doku­ment bis zum 20.12.2018 an: siegfried.rolle@th-wildau.de