Blätter-Navigation

Of­fer 238 out of 373 from 25/10/18, 13:42

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Sozio­lo­gie / FG Poli­tik- und Gover­nan­ce­so­zio­lo­gie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 65 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Für das Teil­pro­jekt C03 „Doing Mini-publics: Trans­lo­ka­li­sie­rung der Poli­tik“ im SFB 1265 „Re-Figu­ra­tion von Räu­men“ suchen wir eine/n zweite/n wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter/in. Das Pro­jekt unter­sucht in einer Kom­bi­na­tion von eth­no­gra­fi­schen und dis­kurs­ana­ly­ti­schen Zugän­gen, ob und wie mit der Zir­ku­la­tion von Exper­ten­wis­sen ein trans­lo­ka­ler Raum poli­ti­scher Pra­xis kon­sti­tu­iert wird. Die aus­ge­schrie­bene Stelle umfasst eth­no­gra­fi­sche Feld­for­schung zur Anwen­dung und Ent­wick­lung eines spe­zi­el­len Ver­fah­rens der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung in diver­sen poli­tisch-kul­tu­rel­len Kon­tex­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Wis­sen­schaft­li­che Dienst­leis­tun­gen in der For­schung im Teil­pro­jekt C03 „Doing mini-publics: Trans­lo­ka­li­sie­rung der Poli­tik“ inner­halb des SFB 1265 „Die Re-Figu­ra­tion von Räu­men“
  • Pla­nung und Durch­füh­rung einer multi-sited bzw. mobi­len Eth­no­gra­fie zur Durch­füh­rung und Ent­wick­lung von „deli­be­ra­tive mini-publics“ in unter­schied­li­chen geo­gra­fi­schen, insti­tu­tio­nel­len und poli­tisch-kul­tu­rel­len Kon­tex­ten
  • Koor­di­na­tion der Pro­jekt­ar­beit im Zusam­men­hang des SFB gemein­sam mit einem wei­te­ren wiss. Mit­ar­bei­ter und einer stu­den­ti­schen Hilfs­kraft in Abstim­mung mit der Pro­jekt­lei­tung
  • Mit­ar­beit bei Vor­trä­gen, Publi­ka­tio­nen, Ver­an­stal­tun­gen
  • Auf­bau und Pflege inter­na­tio­na­ler Koope­ra­tio­nen
  • Bei­trag zur Wei­ter­ent­wick­lung der Trans­lo­ka­li­sie­rungs­for­schung für den Bereich Poli­tik­pra­xis und -wis­sen­schaft

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes sozial- oder kul­tur­wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent)
  • Metho­den­kennt­nisse im Bereich qua­li­ta­tive Sozi­al­for­schung, teil­neh­mende Beob­ach­tung, Eth­no­gra­fie
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse

Erwünscht:
  • Erfah­rung in der Feld­for­schung mög­lichst auch außer­halb west­li­cher Indus­trie­län­der
  • Kom­pe­tenz in außer­eu­ro­päi­schen Spra­chen
  • Vor­kennt­nisse in den Berei­chen Sci­ence and Tech­no­logy Stu­dies (STS), pra­xis- und kul­tur­so­zio­lo­gi­sche Glo­ba­li­sie­rungs­for­schung, Demo­kra­tie und Par­ti­zi­pa­ti­ons­for­schung, sowie inter­pre­ta­tive und pra­xe­o­lo­gi­sche Poli­tik­for­schung
  • Erfah­rung mit inter­dis­zi­pli­nä­rer For­schungs­ar­beit im Pro­jekt­kon­text

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VI, Institut für Soziologie, FG Politik- und Governancesoziologie, SFB 1265 Re-Figuration von Räumen, Herr Prof. Dr. Voß, Sekr. BH 5-1, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin oder per E-Mail an rim.aouini@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.