Blätter-Navigation

Of­fer 293 out of 389 from 17/10/18, 11:42

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII - Insti­tut für Volks­wirt­schafts­lehre und Wirt­schafts­recht / FG Empi­ri­sche Gesund­heits­öko­no­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit in For­schungs­pro­jek­ten
  • Mit­ar­beit bei der Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln
  • Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten
  • Mit­ar­beit in der Ent­wick­lung von Lehr­ver­an­stal­tun­gen
  • selb­stän­dige Durch­füh­rung von Übun­gen
  • Über­nahme admi­nis­tra­ti­ver Tätig­kei­ten in begrenz­tem Umfang

Das Fach­ge­biet Empi­ri­sche Gesund­heits­öko­no­mie befasst sich mit Ver­tei­lungs- und Gerech­tig­keits­fra­gen in Gesund­heit und Gesund­heits­ver­sor­gung sowie mit der Ver­bin­dung gesund­heits­öko­no­mi­scher Fra­ge­stel­lun­gen mit ande­ren Teil­be­rei­chen der Öko­no­mie (z.B. Umwelt-, Arbeits- oder Ent­wick­lungs­öko­no­mie), sowie mit gesund­heits­öko­no­mi­sche Eva­lua­tio­nen und mög­li­chen Effek­ten des Wett­be­werbs im Gesund­heits­we­sen. Der For­schungs­schwer­punkt ist dabei die Anwen­dung quan­ti­ta­ti­ver und qua­li­ta­ti­ver empi­ri­scher Ver­fah­ren auf theo­re­tisch fun­dierte Fra­ge­stel­lun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­ches Stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent), z.B. Eco­no­mics, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Wirt­schafts­ma­the­ma­tik o.ä.
  • fun­dierte Kennt­nisse in empi­ri­scher Wirt­schafts­for­schung (qua­li­ta­tiv, quan­ti­ta­tiv, expe­ri­men­tell), nach­ge­wie­sen bei­spiels­weise durch ent­spre­chende Stu­di­en­leis­tun­gen
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Dar­über hin­aus erwünscht:
  • Kennt­nisse im Umgang mit theo­re­ti­schen öko­no­mi­schen Model­len, bei­spiels­weise nach­ge­wie­sen durch ent­spre­chende Stu­di­en­leis­tun­gen
  • Inter­esse an der Ver­bin­dung theo­re­ti­scher und empi­ri­scher For­schung im Bereich der Gesund­heits­öko­no­mie
  • Kennt­nisse in Gesund­heits­öko­no­mie oder -wis­sen­schaf­ten
  • Bereit­schaft zur Arbeit in inter­dis­zi­pli­när besetz­ten Teams
  • erste Erfah­run­gen in der For­schung zu gesund­heits­öko­no­mi­schen oder ver­wand­ten The­men sind von Vor­teil

Bei Fra­gen zur aus­ge­schrie­be­nen Stelle wen­den Sie sich bitte an Prof. Dr. Mar­tin Sie­gel (martin.siegel@tu-berlin.de).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VII, Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht, FG Empirische Gesundheitsökonomie, Prof. Dr. Martin Siegel, Sekr. H51, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an carola.haring@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.