Blätter-Navigation

Of­fer 120 out of 383 from 12/09/18, 21:51

logo

Zen­trum für Osteruopa- und inter­na­tio­nale Stu­dien

Das Zen­trum für Ost­eu­ropa und inter­na­tio­nale Stu­dien (ZOiS) ist ein unab­hän­gi­ges, inter­na­tio­na­les und inter­dis­zi­pli­nä­res For­schungs­in­sti­tut in Ber­lin. Es hat im Okto­ber 2016 seine Arbeit auf­ge­nom­men und kon­zen­triert sich auf die mit­tel­fris­tig ange­legte gesell­schafts­re­le­vante For­schung zu Ost­eu­ropa.

Stel­len­aus­schrei­bung: Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter*innen

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

► Lite­ra­tur-, Medien- und Hin­ter­grund­re­cher­chen
► Pflege von sta­tis­ti­schen und visu­el­len Daten­ban­ken
► Aus­wer­tung von Text­da­ten, Pres­se­be­rich­ten, Web­sei­ten
► Unter­stüt­zung bei Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung von Ver­an­stal­tun­gen
► Unter­stüt­zung bei Publi­ka­tio­nen
► Unter­stüt­zung bei For­schungs­an­trä­gen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Für die Mit­ar­beit an den sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­pro­jek­ten in den Berei­chen:
► soziale und poli­ti­sche Pro­teste in Russ­land
► trans­na­tio­nale rus­sisch­spra­chige Öffent­lich­kei­ten in Ost­eu­ropa
► urbane Kul­tu­ren und reli­giöse Plu­ra­li­sie­rung in post­so­wje­ti­schen Gesell­schaf­ten
► Kon­flikt­dy­na­mi­ken und Grenz­räume im post­so­wje­ti­schem Raum

sucht das ZOiS Stu­die­rende der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten (v.a. Poli­tik­wis­sen­schaft, Sozio­lo­gie, Eth­no­lo­gie, Geo­gra­phie, Ost­eu­ro­pa­stu­dien und ver­wand­ter Fächer im MA-Stu­dium).

Erwar­tet wer­den gute Rus­sisch-, Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse, siche­rer Umgang mit Office-Soft­ware, Basis­kennt­nisse gesell­schaft­li­cher Ent­wick­lun­gen in Russ­land und in Ost­eu­ropa, akku­rate und sys­te­ma­ti­sche Arbeits­weise.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Stel­len sind ab dem 1. Novem­ber 2018 zu beset­zen und vor­erst befris­tet bis zum 30. April 2019. Eine Ver­län­ge­rung ist mög­lich.
Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Für Bewer­ber*innen unab­hän­gig von der Geschlechts­iden­ti­tät besteht Chan­cen­gleich­heit.
Bitte schi­cken Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung in einer pdf-Datei (max. 6 MB) mit Angabe des For­schungs­pro­jekts, für das Sie sich pri­mär inter­es­sie­ren, bis zum 30. Sep­tem­ber 2018 an bewer­bung(at)zois-ber­lin(dot)de.