Blätter-Navigation

Of­fer 214 out of 413 from 03/09/18, 14:20

logo

Leib­niz-Gemein­schaft

Die Leib­niz-Gemein­schaft ver­bin­det 93 eigen­stän­dige For­schungs­in­sti­tute, For­schungs­mu­seen und For­schungs­in­fra­struk­tu­ren. Deren Aus­rich­tung reicht von den Natur-, Inge­nieur- und Umwelt­wis­sen­schaf­ten über die Wirt­schafts-, Raum- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten bis zu den Geis­tes­wis­sen­schaf­ten. Leib­niz-Insti­tute bear­bei­ten gesell­schaft­lich, öko­no­misch und öko­lo­gisch rele­vante Fra­ge­stel­lun­gen. Die Leib­niz-Insti­tute beschäf­ti­gen rund 19.100 Per­so­nen, dar­un­ter 9.900 Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler. Der Gesamt­etat der Insti­tute liegt bei 1,9 Mil­li­ar­den Euro.

Für das Europa-Büro in Brüs­sel sucht die Leib­niz-Gemein­schaft zum 01. Dezem­ber 2018 ei-ne/einen

EU-Refe­ren­tin/EU-Refe­rent

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Moni­to­ring von Ent­wick­lun­gen im Kon­text des EU-Pro­gramms für For­schung und Inno­va­tion Hori­zon 2020 sowie des Nach­fol­ge­pro­gramms Hori­zon Europe
  • Inter­es­sen­ver­tre­tung der Ein­rich­tun­gen in EU-regu­la­to­ri­schen Ange­le­gen­hei­ten mit Rele­vanz für Wis­sen­schaft und For­schung
  • Bericht­erstat­tung und Ver­fas­sen von Stel­lung­nah­men der Leib­niz-Gemein­schaft bzw. deren Ein­rich­tun­gen zu for­schungs­re­le­van­ten EU-The­men
  • Unter­stüt­zung der Leib­niz-Ein­rich­tun­gen in pro­gramm­re­le­van­ten admi­nis­tra­ti­ven und juris­ti­schen Fra­gen bei der Bean­tra­gung und Durch­füh­rung von EU-For­schungs­pro­jek­ten
  • Durch­füh­rung von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen und Work­shops für die Ein­rich­tun­gen zu den EU-For­schungs­rah­men­pro­gram­men sowie von Ver­an­stal­tun­gen zu euro­päi­schen Quer­schnitts­the­men von for­schungs­po­li­ti­scher Rele­vanz

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (vor­zugs­weise in den Rechts­wis­sen­schaf­ten)
  • Sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und euro­päi­schen For­schungs­land­schaft und -poli­tik
  • Erfah­rung in der Kom­mu­ni­ka­tion mit den Gre­mien der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren mul­ti­na­tio­na­len Kon­tex­ten
  • Mehr­jäh­rige Erfah­rung im Wis­sen­schafts­ma­nage­ment
  • Kennt­nisse der juris­ti­schen und admi­nis­tra­ti­ven För­der­be­din­gun­gen der EU-For­schungs­rah­men­pro­gramme
  • Ana­ly­ti­sches, stra­te­gi­sches Den­ken sowie aus­ge­präg­tes poli­ti­sches Gespür
  • Aus­ge­prägte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit sowie Erfah­rung und siche­res Auf­tre­ten in Prä-sen­ta­tio­nen
  • Exzel­lente Kennt­nisse der deut­schen Spra­che in Wort und Schrift sowie ver­hand­lungssi-che­res Eng­lisch sind Vor­aus­set­zung; Kennt­nisse der fran­zö­si­schen Spra­che sind von Vor-teil
  • Orga­ni­sa­ti­ons­ver­mö­gen, her­aus­ra­gende Team­fä­hig­keit, hohe Belast­bar­keit und Bereit-schaft zu häu­fi­gen Dienst­rei­sen

Un­ser An­ge­bot:

Die Stelle wird dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD) ent­spre­chend ver­gü­tet.
Die Ein­stel­lung erfolgt zunächst befris­tet auf zwei Jahre. Wir för­dern die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern. Die Beach­tung der Schwer­be­hin­der­ten­richt­li­nien und der Vor­schrif­ten des Geset­zes über Teil­zeit­ar­beit ist gewähr­leis­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen rich­ten Sie bitte bis zum 21.09.2018 per E-Mail mit Angabe der Kenn­zif­fer EUR1 zusam­men­ge­fasst als PDF-Doku­ment (Größe max. 2 MB) an be-werbung.berlin@leibniz-gemeinschaft.de. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Leib­niz-Gemein­schaft fin­den Sie unter www.leibniz-gemeinschaft.de.