Blätter-Navigation

Of­fer 272 out of 455 from 27/06/18, 15:03

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VII - Insti­tut für Tech­no­lo­gie und Manage­ment / FG Inno­va­ti­ons­öko­no­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 85 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Fra­gen zum Zusam­men­hang von Qua­li­täts­in­fra­struk­tur (Mess­we­sen, Stan­dar­di­sie­rung, Kon­for­mi­täts­be­wer­tung, Akkre­di­tie­rung) und wirt­schaft­li­cher Ent­wick­lung, Nach­hal­tig­keit und tech­no­lo­gi­schem Wan­del spie­len eine zuneh­mend wich­tige Rolle. Die For­schungs­ar­beit an der TU Ber­lin soll dazu bei­tra­gen, kon­zep­tio­nelle und empi­ri­sche Grund­la­gen zur Ana­lyse und Quan­ti­fi­zie­rung die­ser Zusam­men­hänge zu ent­wi­ckeln. Ziel ist, eine detail­lier­tere Daten­ba­sis zu Wir­kun­gen der Qua­li­täts­in­fra­struk­tur auf­zu­bauen, um ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Reform­pro­zesse zu unter­stüt­zen. Die For­schung ist im Fach­ge­biet Inno­va­ti­ons­öko­no­mie ange­sie­delt, soll aber in enger Koope­ra­tion mit dem Fach­be­reich „Inter­na­tio­nale Zusam­men­ar­beit“ an der Phy­si­ka­lisch Tech­ni­schen Bun­des­an­stalt in Braun­schweig durch­ge­führt wer­den.

  • Auf­ar­bei­tung des aktu­el­len Stan­des zu Wir­kungs­for­schun­gen auf dem Gebiet der Qua­li­täts­in­fra­struk­tur
  • Auf­bau einer Daten­ba­sis zu qua­li­täts- und wirt­schafts­be­zo­ge­nen The­men als Grund­lage öko­no­mi­scher Ana­ly­sen
  • Durch­füh­rung von Befra­gun­gen und Teil­nahme an Work­shops mit Pro­jekt­part­nern und Exper­ten in Deutsch­land und ggf. im außer­eu­ro­päi­schen Aus­land
  • Ent­wick­lung von Bei­trä­gen zur inhalt­li­chen und metho­di­schen Wei­ter­ent­wick­lung der Vor­le­sung „Qua­lity Infra­struc­ture Manage­ment“ an der TU Ber­lin
  • Prä­sen­ta­tion der Resul­tate u.a. auf inter­na­tio­na­len Tagun­gen und Abfas­sung wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen
  • Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion gege­ben

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder äqui­va­len­ter Abschluss), vor­zugs­weise im wirt­schafts- oder sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Bereich; zusätz­li­che natur- oder inge­nieur­wis­sen­schaft­li­che Grund­kennt­nisse sind von Vor­teil
  • Sehr gute Kennt­nisse in der Anwen­dung sta­tis­ti­scher Ver­fah­ren bzw. öko­no­me­tri­scher Metho­den und Bereit­schaft, sich in die Sys­te­ma­tik der Qua­li­täts­in­fra­struk­tur ein­zu­ar­bei­ten
  • Inter­esse an Fra­ge­stel­lun­gen der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit; Aus­lands­er­fah­run­gen im Rah­men von Prak­tika und For­schungs­auf­ent­hal­ten sind wün­schens­wert
  • Eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten, ein hohes Maß an Enga­ge­ment sowie Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen im In- und Aus­land
  • Aus­ge­prägte kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten sowie ver­hand­lungs­si­chere Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VII, Institut für Technologie und Management, FG Innovationsökonomie, Prof. Dr. Blind, Sekr. MAR 2-5, Marchstraße 23, 10587 Berlin oder per E-Mail an brigitte.essoun@tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.