Blätter-Navigation

Of­fer 339 out of 416 from 29/05/18, 06:48

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, Pro­fes­sur für Pro­zess­leit­tech­nik

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Hilfs­kraft

Es wird ab sofort bis zum 31.12.2019 ein/e Aka­de­mi­ker/in gesucht. Die Beschäf­ti­gungs­dauer rich­tet sich nach dem Wiss­ZeitVG.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie fas­zi­nie­ren sich für ein­ge­bet­tete sys­tem- und hard­ware­nahe Pro­gram­mie­rung? Es macht Ihnen Spaß, inter­dis­zi­pli­nä­ren Her­aus­for­de­run­gen der Infor­ma­ti­ons- und Elek­tro­tech­nik krea­tiv und mit moderns­ten Tech­no­lo­gien ent­ge­gen zu tre­ten? Dann bie­tet Ihnen die Stelle als wiss. Hilfs­kraft an der Pro­fes­sur für Pro­zess­leit­tech­nik und Arbeits­gruppe Sys­tem­ver­fah­rens­tech­nik die Mög­lich­keit, Ihre Fähig­kei­ten in das Pro­jekt fast seman­tics ein­zu­brin­gen und im Bereich des digi­ta­len Schal­tungs­ent­wurfs Kennt­nisse und Fähig­kei­ten in der Umset­zung von ASIC Sys­te­men sowie der Erstel­lung ent­wurfs­spe­zi­fi­scher Soft­ware zu sam­meln. Sie unter­stüt­zen dabei die Umset­zung des OPC-UA-Pro­to­kolls durch dedi­zierte Hard­ware ener­gie­ef­fi­zi­ent und echt­zeit­fä­hig in ver­netz­ten Akto­ren und Sen­so­ren ver­ar­bei­ten zu kön­nen. Sie unter­stüt­zen das Pro­jekt fast se-man­tics (FKZ 03ZZ0521D) durch wiss. Hilfs­tä­tig­keit durch den Ent­wurf und Test von Hard­ware-kom­po­nen­ten für FPGA und ASIC in der Hard­ware­be­schrei­bungs­spra­che Veri­log; Erstel­len von kom­ple­men­tä­ren Soft­ware­werk­zeu­gen in C/C++ und Python; Erfas­sung und Gegen­über­stel­lung von Test­da­ten der simu­la­ti­ons­ba­sier­ten Veri­fi­ka­tion mit Schal­tungs­pro­to­ty­pen und indus­trie­ty­pi­schen Lösun­gen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

HSA; sehr gute Kennt­nis der Hard­ware­be­schrei­bungs­spra­che Veri­log für ASIC & FPGA zen­trier-ten Schal­tungs­ent­wurf; gute Kennt­nisse des Auf­baus und der Funk­tion des OPC-Uni­fied-Archi­tec­ture-Pro­to­kolls; in den Ent­wurfs­sys­te­men der Her­stel­ler Cadence und Xil­inx und der Spra­chen C, C++ und Python; Vor­er­fah­run­gen im Ent­wurf und Ein­satz ein­ge­bet­te­ter Sys­te­men basie­rend auf Echt­zeit­be­triebs­sys­te­men oder Linux.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Be-hin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 29.06.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Informa-tions­tech­nik, Insti­tut für Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik, Pro­fes­sur für Pro­zess­leit­tech­nik, Herrn Prof. Leon Urbas, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.