Blätter-Navigation

Of­fer 57 out of 336 from 16/05/18, 08:38

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das WZB sucht für die For­schungs­gruppe Wis­sen­schafts­po­li­tik im Pro­jekt „Exper­tise im Nexus“ ab 01.07.2018 bis 31.03.2019 mit einer Arbeits­zeit von 10 Wochen­stun­den

eine/n stu­den­ti­sche/n Mit­ar­bei­ter/in.

Das Pro­jekt „Exper­tise im Nexus“ wird von der Stif­tung Mer­ca­tor geför­dert und beschäf­tigt sich mit Exper­ten­netz­wer­ken an der Schnitt­stelle zwi­schen Klima-, Ener­gie-, Ver­kehrs- und Ver­brau­cher­po­li­tik. https://wzb.eu/de/forschung/digitalisierung-und-gesellschaftlicher-wandel/wissenschaftspolitik/projekte/expertise-im-nexus.

Aufgaben:

  • Unterstützung des For­schungs­pro­zes­ses, ins­be­son­dere durch Inter­net- und Lite­ra­tur­re­cher­chen sowie bei der Daten­re­cher­che, -auf­be­rei­tung und -aus­wer­tung
  • Durch­füh­ren von Netz­werkana­ly­sen auf Basis netz­werkana­ly­ti­scher Para­me­ter
  • Erstel­lung von Gra­phi­ken und Daten­auf­be­rei­tun­gen
  • Unter­stüt­zung bei Prä­sen­ta­tio­nen und Publi­ka­tio­nen
  • Orga­ni­sa­tion von Ver­an­stal­tun­gen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium einer Sozi­al­wis­sen­schaft (vor­zugs­weise Poli­tik­wis­sen­schaft oder Sozio­lo­gie oder Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft) oder einer benach­bar­ten Dis­zi­plin (min­des­tens im drit­ten Fach­se­mes­ter des BA oder ein­ge­schrie­ben im MA)
  • Kennt­nisse mit dem syn­tax­ba­sier­ten Sta­tis­tik­pro­gramm R
  • erste Erfah­run­gen mit der quan­ti­ta­ti­ven Netz­werk­for­schung
  • sorg­fäl­tige und gewis­sen­hafte Arbeits­weise, Zuver­läs­sig­keit, Selbst­stän­dig­keit und Team­fä­hig­keit

Erfah­run­gen als wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft, Kennt­nisse der Netz­werkana­lyse (vor­zugs­weise Pro­gramm Gephi), Kennt­nisse von Pro­gram­mier­spra­chen (z.B. Python), Kennt­nisse in qua­li­ta­ti­ver Sozi­al­for­schung sowie Inter­esse an einer pro­jekt­be­zo­ge­nen Abschluss­ar­beit (BA oder Mas­ter) sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud II des Lan­des Ber­lin

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Das WZB for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Bei Inter­esse sen­den Sie bitte Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Le-bens­lauf, Zeug­nisse/Leis­tungs­über­sicht, ggf. Refe­renz­schrei­ben; bitte ohne Foto) in elek­tro­ni­scher Form (als eine pdf-Datei) mit dem Betreff „Bewer­bung Exper­tise im Nexus“ bis zum 25. Mai 2018 an Rebecca-Lea Kori­nek (rebecca-lea.korinek@wzb.eu).

Die Bewer­bungs­ge­sprä­che wer­den aller Vor­aus­sicht nach Ende Mai und Anfang Juni 2018 statt­fin­den.