Blätter-Navigation

Of­fer 192 out of 359 from 09/05/18, 10:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft, Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie – MIDEM Zen­trum für Ver­fas­sungs- und Demo­kra­tie­for­schung – ZVD Pro­jekt SiQua

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Pro­jekt­stelle ist im Rah­men des Pro­jekts „Sicher­heits­ana­ly­sen und -ver­net­zung für Stadt­quar­tiere im Wan­del“ (SiQua), vor­be­halt­lich vor­han­de­ner Mit­tel, zum 01.07.2018 bis zum 30.06.2021 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) zu beset­zen.
Das Pro­jekt „Sicher­heits­ana­ly­sen und -ver­net­zung für Stadt­quar­tiere im Wan­del“ (SiQua) erforscht die sicher­heits­be­zo­ge­nen Wahr­neh­mun­gen und Erfah­run­gen unter­schied­li­cher Akteure in ver­schie­de­nen groß­städ­ti­schen Räu­men vor dem Hin­ter­grund von Zuwan­de­rung. Es wird als Ver­bund­pro­jekt in enger Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Uni­ver­si­tä­ten und wei­te­ren Part­nern durch­ge­führt. Das Teil­vor­ha­ben der TU Dres­den hat sei­nen Schwer­punkt auf der Erhe­bung und ver­glei­chen­den, quan­ti­ta­ti­ven Ana­lyse sub­jek­ti­ver und objek­ti­ver Sicher­heits­da­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Recher­che rele­van­ter Fach­li­te­ra­tur; inhalt­li­che und admi­nis­tra­tive Kon­zep­tion, Orga­ni­sa­tion und Aus­wer­tung einer Bevöl­ke­rungs­um­frage in ver­schie­de­nen Groß­städ­ten; Auf­be­rei­tung von For­schungs­er­geb­nis­sen in Form von Kon­fe­renz­vor­trä­gen und wiss. Publi­ka­tio­nen in deut­scher und eng­li­scher Spra­che; Ver­fas­sen von Pro­jekt- und Stadt­raum­be­rich­ten; Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung pro­jekt­in­ter­ner und (teil-)öffent­li­cher Ver­an­stal­tun­gen und Work­shops. Es besteht grund­sätz­lich die Mög­lich­keit im Rah­men des Pro­jekts einen eige­nen inhalt­li­chen und/oder ana­ly­ti­schen For­schungs­schwer­punkt ein­zu­brin­gen bzw. zu ent­wi­ckeln.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

erfolg­rei­cher wiss. HSA (MA oder gleich­wer­tig) sowie Pro­mo­tion in Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Kri­mi­no­lo­gie, Psy­cho­lo­gie oder einer ande­ren sozi­al­wiss. Dis­zi­plin; fun­dierte Kennt­nisse und Anwen­dungs­er­fah­run­gen im Gebiet der quan­ti­ta­tiv-empi­ri­schen For­schungs­me­tho­den und Sta­tis­tik­soft­ware (z.B. SPSS, R, Stata); Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen; Fähig­keit zu eigen­ver­ant­wort­li­cher und selb­stän­di­ger Arbeit; Team­fä­hig­keit und sichere, ziel­grup­pen­ge­rechte Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Prä­sen­ta­ti­ons­fä­hig­keit. Von Vor­teil sind Erfah­run­gen mit der Orga­ni­sa­tion empi­ri­scher Stu­dien und mit der sta­tis­ti­schen Meh­re­be­nen-Model­lie­rung und Kennt­nisse in einem oder meh­re­ren der fol­gen­den The­men­ge­biete: Kri­mi­no­lo­gie, Sicher­heits­for­schung, Stadt­for­schung, Migra­tion. Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bitte an Frau Dr. Fran­ziska Kunz (franziska.kunz@tu-dresden.de, Tel. 0351-463 37339).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 05.06.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät, Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft, Mer­ca­tor Forum Migra­tion und Demo­kra­tie – MIDEM Zen­trum für Ver­fas­sungs- und Demo­kra­tie­for­schung – ZVD Pro­jekt SiQua, z.Hd. Frau Dr. Fran­ziska Kunz, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment (PDF, max. 7 MB) an franziska.kunz@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.