Blätter-Navigation

Of­fer 168 out of 452 from 08/02/18, 10:18

logo

Tech­ni­sche Hoch­schule Bran­den­burg - Kanz­ler­büro

Seit ihrer Grün­dung 1992 hat sich die Hoch­schule zu einer zukunfts­ori­en­tier­ten Bil­dungs­ein­rich­tung ent­wi­ckelt: Neu­este Tech­no­lo­gien, pra­xis­ori­en­tierte Lehre und For­schung sowie moderne Stu­di­en­gänge ent­spre­chen den Erfor­der­nis­sen des künf­ti­gen Arbeits­mark­tes und ver­spre­chen Ihnen eine wis­sen­schaft­li­che Aus­bil­dung auf hohem Niveau.
Mit unse­ren Schwer­punkt­the­men Ener­gie­ef­fi­zi­enz tech­ni­scher Sys­teme und Robust Engi­nee­ring, Anwen­dun­gen von Infor­ma­tik und Medien in der Medi­zin sowie (Unter­neh­mens-)Sicher­heit und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment haben wir in allen drei Fach­be­rei­chen inno­va­tive, zukunfts­ori­en­tierte Pro­file ent­wi­ckelt.
Indi­vi­dua­li­tät und größt­mög­li­che Ges­tal­tungs­spiel­räume für Ihr Stu­dium sind für uns selbst­ver­ständ­lich. Durch das inte­grierte Cam­pus­kon­zept und die zen­trale Lage der Hoch­schule in der Stadt Bran­den­burg an der Havel ist die Ein­heit von For­schen und Leh­ren, Stu­die­ren und Leben auf dem Cam­pus­ge­lände mög­lich; wir bie­ten nahezu kon­kur­renz­lose Vor­aus­set­zun­gen für ein inter­es­san­tes und ange­neh­mes Stu­die­ren im Land.

Mit­ar­bei­ter/in für das Pro­zess­ma­nage­ment

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der oder die Stel­len­in­ha­ber/in iden­ti­fi­ziert und doku­men­tiert wesent­li­che Pro­zesse im Bereich der Ver­wal­tung und ent­wi­ckelt in enger Abstim­mung mit den zustän­di­gen Abtei­lun­gen Vor­schläge zu deren Ver­bes­se­rung. Er oder sie über­prüft und ver­ein­heit­licht vor­han­dene Pro­zess­be­schrei­bun­gen und unter­stützt bei deren Inte­gra­tion in ein hoch­schul­wei­tes Pro­zesspor­tal.
  • Erhe­bung, Doku­men­ta­tion und Prio­ri­sie­rung von Ver­wal­tungs­pro­zes­sen an der Hoch­schule
  • Ent­wick­lung und Umset­zung von Metho­den für die Ana­lyse, das Design und die Doku­men­ta­tion von Ver­wal­tungs­pro­zes­sen
  • tech­ni­sche und IT-Unter­stüt­zung bei der Umset­zung eines hoch­schul­wei­ten Pro­zess­ma­nage­ments

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Hoch­schul­ab­schluss, bevor­zugt in der Fach­rich­tung Wirt­schafts­in­for­ma­tik oder Betriebs­wirt­schafts­lehre
  • nach­ge­wie­sene Kennt­nisse im Bereich des Pro­zess­ma­nage­ments und der Pro­zess­mo­del­lie­rung (BPMN)
  • Erfah­run­gen im Bereich des Pro­jekt­ma­nage­ments von Vor­teil
  • aus­ge­prägte ana­ly­ti­sche und kon­zep­tio­nelle Fähig­kei­ten
  • Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent
  • Team­fä­hig­keit und Ser­vice­be­wusst­sein

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen siehe auch http://www.th-brandenburg.de
Die Tech­ni­sche Hoch­schule for­dert qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Per­so­nal­ab­tei­lung und Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte (+ 49 3381 355-110; -259) ste­hen für eine Bespre­chung zur Klä­rung von Ein­zel­fra­gen zur Ver­fü­gung.
Bei glei­cher Eig­nung und Befä­hi­gung wer­den Bewer­bun­gen von aner­kannt Schwer­be­hin­der­ten bevor­zugt berück­sich­tigt. Bitte wei­sen Sie auf eine Schwer­be­hin­de­rung ggf. bereits in der Bewer­bung hin.

Bewer­ber/innen wen­den sich bitte mit den übli­chen Bewer­bungs­un­ter­la­gen und unter Angabe der Kenn­zif­fer bis zum 23.02.2018 an die

Tech­ni­sche Hoch­schule Bran­den­burg
Per­so­nal und Orga­ni­sa­tion
PSF 2132
14737 Bran­den­burg an der Havel

Für die Rück­sen­dung Ihrer Unter­la­gen bei Nicht­an­stel­lung wird um Bei­lage eines aus­rei­chend fran­kier­ten Rück­um­schla­ges gebe­ten.