Blätter-Navigation

Of­fer 225 out of 443 from 02/02/18, 12:06

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Beru­fungs­team des Rek­tors

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Refe­rent/in für Akti­ves Rekru­tie­ren

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den zählt zu den füh­ren­den Uni­ver­si­tä­ten Deutsch­lands. In der Exzel­lenz­in­itia­tive des Bun­des und der Län­der war sie mit ins­ge­samt vier Anträ­gen erfolg­reich und wurde mit dem Titel Exzel­lenz-Uni­ver­si­tät aus­ge­zeich­net.
Zur Fort­füh­rung der erfolg­rei­chen Ent­wick­lung, ins­be­son­dere auf dem Gebiet der Gewin­nung der bes­ten Köpfe, ist im Beru­fungs­team des Rek­tors zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Pro­jekt­stelle zunächst bis 31.10.2019 (Befris­tung gem. TzBfG) zu beset­zen. Eine unbe­fris­tete Fort­set­zung die­ser oder einer ver­gleich­ba­ren Stelle ist bei erfolg­rei­cher Bewer­bung der Uni­ver­si­tät im Rah­men der Exzel­lenz­stra­te­gie des Bun­des und der Län­der vor­ge­se­hen. Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte im Umfang von min­des­tens 75% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit geeig­net.
Zen­trale Auf­gabe der Stelle ist die Ein­füh­rung und Ver­an­ke­rung eines inno­va­ti­ven und ziel-ori­en­tier­ten Per­so­nal­ge­win­nungs­pro­zes­ses für die Beset­zung von Pro­fes­su­ren und Nach-wuchs­grup­pen­lei­ter­stel­len mit Ten­ure Track als Teil des Beru­fungs­pro­zes­ses, dazu zählt auch die Erhö­hung des Bewer­bungs­an­teils weib­li­cher Fach­kräfte in bis­her unter­re­prä­sen­tier­ten Fach­ge­bie­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Steue­rung und Beglei­tung des gesam­ten Rekru­tie­rungs­pro­zes­ses von der Iden­ti­fi­zie­rung ver­schie­de­ner, auch neuer Rekru­tie­rungs­stra­te­gien bis hin zur akti­ven Umset­zung des Rekru­tie­rungs­ma­nage­ments in enger Zusam­men­ar­beit mit den jewei­li­gen Ansprech­part­nern/-innen in den Berei­chen und Fakul­tä­ten mit Beru­fungs­recht sowie den Beru­fungs­kom­mis­sio­nen; Iden­ti­fi­zie­rung, Ein­füh­rung und Umset­zung unter­schied­li­cher, auch neuer Such- und Anspra­ches­tra­te­gien für poten­zi­elle Bewer­be­rin­nen in ver­schie­de­nen Posi­tio­nen und Gebie­ten unter krea­ti­ver und effi­zi­en­ter Nut­zung aller ziel­grup­pen­re­le­van­ter Instru­mente und Kanäle; Netz­werkauf­bau und –pflege zu rele­van­ten natio­na­len und inter­na­tio­na­len Multi-pli­ka­to­ren aus der Wis­sen­schaft und der Wirt­schaft; Bera­tung des Rek­to­ra­tes sowie der wei­te­ren Lei­tungs­ebe­nen in der stra­te­gi­schen Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung eines nach­hal­ti­gen Rekru­tie­rungs­ma­nage­ments; Unter­stüt­zung und Schu­lung zen­tra­ler Ansprech­part­ner/innen hin­sicht­lich Per­so­nal­ge­win­nungs­for­ma­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA, vor­zugs­weise im Per­so­nal­we­sen, im Wis­sen­schafts­ma­nage­ment, in der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung oder ver­wand­ten Stu­di­en­gän­gen; gute ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten und aus­ge­präg­tes kon­zep­tio­nel­les Arbei­ten; hohe Ser­vice­ori­en­tie­rung und aus­ge­zeich­ne­tes Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent; starke kom­mu­ni­ka­tive Kom­pe­tenz, Fähig­keit zur Team­ar­beit und Befä­hi­gung zum selb­stän­di­gen Arbei­ten; sichere Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift. Mehr­jäh­rige Erfah­rung im Gebiet der Per­so­nal­ge­win­nung ist erwünscht. Erfah­rung in der Per­so­nal­ent­wick­lung sowie in der Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung neuer Pro­zesse sowie Netz­wer­ker­men­ta­li­tät sowie per­sön­li­che und fach­li­che Kon­takte in wiss. Orga­ni­sa­tio­nen oder Ver­bände sind von Vor­teil.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die TU Dres­den ist bestrebt, Men­schen mit Behin­de­run­gen beson­ders zu för­dern und bit­tet daher um ent­spre­chende Hin­weise bei Ein­rei­chung der Bewer­bun­gen. Bei Eig­nung wer­den Men­schen mit Behin­de­run­gen oder ihnen Kraft SGB IX von Geset­zes wegen Gleich­ge­stellte bevor­zugt ein­ge­stellt.
Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte bis zum 08.03.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Beru­fungs­team des Rek­tors, Frau Nadja Straube, - per-sön­lich/ver­trau­lich -, 01062 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an nadja.straube@tu-dresden.de. Im Fall einer gewünsch­ten Teil­zeit geben Sie bitte die­sen Wunsch und den zeit­li­chen Umfang an. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.