Blätter-Navigation

Of­fer 169 out of 355 from 08/09/17, 10:40

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Fakul­tät für Umwelt und Natur­wis­sen­schaf­ten

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

Pro­fes­sur (W3)
Atmo­sphä­ri­sche Pro­zesse

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Stel­len­in­ha­be­rin bzw. der Stel­len­in­ha­ber ver­tritt das Fach­ge­biet Atmo­sphä­ri­sche Pro­zesse in Lehre und For­schung. Gesucht wird eine inter­na­tio­nal in der Wis­sen­schaft aus­ge­wie­sene Per­sön­lich­keit mit For­schungs­schwer­punk­ten in der theo­re­ti­schen und expe­ri­men­tel­len Ana­lyse von Land­ober­flä­che-Atmo­sphäre-Inter­ak­tio­nen. Dabei spie­len ins­be­son­dere Stof­f­ein- und -aus­träge eine wich­tige Rolle, die mit „state-of-the-art“ Metho­den erfasst wer­den. Die nume­ri­sche Model­lie­rung kli­ma­re­le­van­ter Pro­zesse auf mul­ti­plen Ska­len ist wün­schens­wert
Lehr­auf­ga­ben bestehen im Pflicht- und Wahl­pflicht­be­reich des Lehr­ge­biets Atmo­sphä­ri­sche Pro­zesse in den Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gän­gen der Fakul­tät, ins­be­son­dere Envi­ron­men­tal and Resource Manage­ment, Umwelt­in­ge­nieur­we­sen, Nach­wach­sende Roh­stoffe sowie Land­nut­zung und Was­ser­be­wirt­schaf­tung. Die Mit­ar­beit an der struk­tu­rier­ten Dok­to­ran­den­aus­bil­dung sowie der Wei­ter­ent­wick­lung von PhD-Pro­gram­men im Rah­men der Gra­duate Rese­arch School wird erwar­tet. Die Über­nahme von Lei­tungs­funk­tio­nen in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung wird erwar­tet.
Wei­tere Auf­ga­ben erge­ben sich aus § 42 Bran­den­bur­gi­sches Hoch­schul­ge­setz (BbgHG) i. V. m. § 3 BbgHG.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen und -bedin­gun­gen erge­ben sich aus den §§ 41 Abs. 1
Nr. 1 – 4 a und 43 BbgHG.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung mit Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen, einer tabel­la­ri­schen Dar­stel­lung des beruf­li­chen Wer­de­gan­ges, einer Liste der Publi­ka­tio­nen sowie den Nach­wei­sen zur päd­ago­gi­schen Eig­nung rich­ten Sie bitte per E-Mail in einer zusam­men­ge­fass­ten pdf-Datei mit max. 7 MB bis zum 19.10.2017 an:
E-Mail: fakultaet2+bewerbungen@b-tu.de
Dekan der Fakul­tät für Umwelt und Natur­wis­sen­schaf­ten, BTU Cott­bus–Senf­ten­berg,
Post­fach 101344, 03013 Cott­bus.