Blätter-Navigation

Of­fer 247 out of 350 from 25/07/17, 14:54

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik, Voda­fone Stif­tungs­pro­fes­sur für Mobile Nach­rich­ten­sys­teme

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist ab sofort im Rah­men des BMBF-Pro­jekts 5G Net­Mo­bil bis 28.02.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) zu beset­zen. Arbeits­schwer­punkte des Pro­jekts sind eine all­um­fas­sende Kom muni­ka­ti­ons­in­fra­struk­tur für tak­til ver­netz­tes Fah­ren zu ent­wi­ckeln und die Vor­teile des tak­til ver­netz­ten Fah­rens in Bezug auf Ver­kehrs­si­cher­heit, Ver­kehrs­ef­fi­zi­enz und Umwelt­be­las­tung gegen­über dem aus­schließ­lich auf loka­len Sen­sor­da­ten basie­ren­den auto­no­men Fah­ren auf­zu­zei­gen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Pro­jekt­steue­rung eines anwen­dungs­be­zo­ge­nen und inter­es­san­ten Groß­for schungs­pro­jekts, u.a. durch Erar­bei­tung eines Pro­jekt­hand­buchs, Kenn­grö­ßen­ent­wick­lung, Koor­di­na­tion sowie Orga­ni­sa­tion; Ver­fas­sen von Berich­ten für Pro­jekt­part­ner und För­der­mit­tel­ge­ber; Koor­di­na­tion und Orga­ni­sa­tion von Pro­jekt­tref­fen und Steue­rungs­grup­pen­tref­fen; Erar­bei­tung und Pflege des Doku­men­ten­ma­nage­ments, Auf­bau und Pflege des Kon­takt­ma­nage­ments und Mit­ar­beit in der Pro­jekt­gruppe High­Tech Start­bahn in Trans­fer­auf­ga­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA auf dem Gebiet der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten und/oder des Inge­nieur­we­sens o. ä.; erste Kennt­nisse und Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment; ausge- prägte orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten, unab­hän­gige ziel- und lösungs­ori­en­tierte Arbeits­weise, inter-und mul­ti­dis­zi­pli­nä­res Den­ken, inte­gra­ti­ves und koope­ra­ti­ves Ver­hal­ten mit aus­ge­zeich­ne­ten kom­mu­ni­ka­ti­ven und sozia­len Fähig­kei­ten; sichere Beherr­schung der eng­li­schen und deut­schen Spra­che in Wort und Schrift. Erfah­run­gen in der Bear­bei­tung öffent­lich geför­der­ter Pro­jekte und der Zusam­men­ar­beit mit Indus­trie­part­nern sind erwünscht.

Un­ser An­ge­bot:

Der/Die Wis­sen­schaft­ler/in erhält die Mög­lich­keit in einem inter­na­tio­na­len Team, ein­ge­bun­den in die Pro­jekt­gruppe High­Tech Start­bahn, die Zukunft der Auto­mo­bi­li­tät und des Mobil­funks mit zu gestal­ten, wert­volle Pro­jekt­er­fah­rung zu sam­meln und Kon­takte in der For­schungs- sowie Indus­trie­land­schaft auf­zu­bauen und zu ver­tie­fen.
Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen zur Voda­fone Stif­tungs­pro­fes­sur für Mobile Nach­rich­ten­sys- teme sind unter https://mns.ifn.et.tu-dresden.de und zum Pro­jekt 5G Net­Mo­bil unter www.5g-netmobil.de zu fin­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen ein­schließ­lich Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf und Kopien von Zeug­nis­sen/Urkun­den sen­den Sie bitte bis zum 21.08.2017 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Nach­rich­ten­tech­nik, Voda­fone Stif­tungs­pro­fes­sur für Mobile Nach­rich­ten­sys­teme, Herrn Dr. Patrick Grosa, 01062 Dres­den oder in einer PDF- Datei per E-Mail mit dem Ver­merk: „5G Net­Mo­bil – wissMa; Ihr_Name“ an patrick.grosa@tu-dresden.de (Ach­tung: zzt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente). Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.