Blätter-Navigation

Of­fer 240 out of 335 from 30/05/17, 14:26

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie, Pro­fes­sur für Phy­si­ka­li­sche Che­mie

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in mit Schwer­punkt auf che­mi­scher Ober­flä­chen­mo­di­fi­ka­tion von Nano- und Mikro­par­ti­keln

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum 01.09.2017, mit Schwer­punkt auf che­mi­scher Ober­flä­chen­mo­di­fi­ka­tion von Nano- und Mikro­par­ti­keln (um eine Inter­ak­tion mit Bak­te­rien zu errei­chen), bis 31.12.2019 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Ziel des For­schungs­pro­jekts ist die Ent­wick­lung von akti­ven Trans­port­stra­te­gien auf der Mikroskala durch Nut­zung von leben­den Bak­te­rien als Antrieb. Die spe­zi­el­len Auf­ga­ben sind die Syn­these von Nano- und Mikro­par­ti­keln und -struk­tu­ren, deren Cha­rak­te­ri­sie­rung und die Modi­fi­ka­tion der Ober­flä­chen um die Inter­ak­tio­nen zwi­schen Nanoo­ber­flä­chen und Bak­te­rien zu opti­mie­ren sowie Bewe­gungs­ana­ly­sen. Ein wei­te­rer Fokus liegt auf der Erfor­schung von Licht-akti­vier­ten che­mi­schen Reak­tio­nen, sowie der Cha­rak­te­ri­sie­rung der Aus­wir­kun­gen auf Bak­te­rien. Hinzu kom­men all­ge­meine Auf­ga­ben wie z.B. Betei­li­gung an Akti­vi­tä­ten der For­schungs­gruppe.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA und Pro­mo­tion in Che­mie (oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen); Kennt­nisse auf dem Gebiet der Nano­kris­talle, Ober­flä­chen­che­mie, Mikro­sko­pie, Bild­be­ar­bei­tung und Ver­wen­dung der ent­spre­chen­den Pro­gramme. Die/Der Kan­di­da­tin soll selbst­stän­dig wie auch im Team arbei­ten, ein wiss. Pro­jekt vor­an­brin­gen, mit allen Betei­lig­ten kom­mu­ni­zie­ren und die Arbeit gut doku­men­tie­ren sowie in der Lage sein, wiss. Publi­ka­tio­nen ver­fas­sen zu kön­nen. Dafür sind sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse erfor­der­lich. Vor­kennt­nisse in Bio­che­mie und ana­ly­ti­sche Metho­den zur Cha­rak­te­ri­sie­rung von Nano­ma­te­ria­lien sind von Vor­teil.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, 2 Refe­ren­zen) rich­ten Sie bitte bis 27.06.2017 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) vor­zugs­weise per E-Mail als PDF-Doku­ment an juliane.simmchen@tu-dresden.de (Ach­tung: zzt. kein Zugang für elek­tro­nisch signierte sowie ver­schlüs­selte elek­tro­ni­sche Doku­mente) bzw. an: TU Dres­den, Fakul­tät Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Che­mie und Lebens­mit­tel­che­mie, Pro­fes­sur für Phy­si­ka­li­sche Che­mie, Herrn Prof. Alex­an­der Eychmül­ler, 01062 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.