Blätter-Navigation

Offer 178 out of 445 from 02/07/24, 13:59

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften - Institut für Theaterwissenschaft Seminar für Kultur- und Medienmanagement

Wiss. Mitarbeiter*in (Postdoc) (m/w/d)

mit 75%-Teilzeitbeschäftigung
befristet bis zu 4 Jahre
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: AJL_WiMi 2024

Aufgabenbeschreibung:

Die Stelle ist der Professur für Kultur- und Medienmanagement von Prof. Dr. Annette Jael Lehmann zugeordnet.
Der Masterstudiengang Kultur- und Medienmanagement an der Freien Universität Berlin bietet eine systematische Verbindung von kunst- und kulturwissenschaftlicher Forschung mit deren konkreter anwendungsbezogener Umsetzung in diversen Berufsfeldern von Kunst, Kultur und Medien. Es wird ein praxisorientierter Querschnitt von interdisziplinären Forschungsfragen insbesondere aus der Theater-, Tanz- und Filmwissenschaft mit einem gemeinsamen Schwerpunkt in Visueller Kultur und Performativen Künsten vermittelt. Einzelne Komponenten an den Schnittstellen von Kultur- und Medienmanagement, Kulturpolitik und Recht werden dabei im Hinblick auf ihre konkrete Anwendbarkeit für die Kulturproduktion und für spezifische Praxisprojekte reflektiert.

Aufgabengebiet:

  • Wiss. Mitarbeit am Institut für Theaterwissenschaft, insbesondere in Forschung, Lehre und Organisation des Studiengangs Kultur- und Medienmanagement und Administration im metaLAB;
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung des Instituts
  • Koordination und Fachstudienberatung des Masterstudiengangs Kultur- und Medienmanagement
  • Koordination der Beiträge des Instituts zu interdisziplinären Studienangeboten
  • Mitarbeit in transdisziplinären Kooperationen, wissenschaftlichen Veranstaltungen und Publikationen mit internationalen Partnern aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft
  • Lehre und Projektarbeit mit Studierenden im MA-Studiengang Kultur- und Medienmanagement
  • Die Tätigkeit dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung. Es wird Gelegenheit zur Habilitation gegeben.

Erwartete Qualifikationen:

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in Visual Culture Studies, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaften, Medienkulturwissenschaft.

Erwünscht:
Alternativ zu den angegebenen Einstellungsvoraussetzungen sind folgende wiss. Hochschulabschlüsse möglich: Abschlüsse mit transdisziplinär ausgerichteten geistes-, kunst- oder kulturwissenschaftlichen Fächerkombinationen mit expliziten inhaltlichen Bezugspunkten zum Profil des Studiengangs Kultur- und Medienmanagement, seinen Praxisprojekten und dem Digital LAB.

  • Hervorragende Leistungen in der Forschung in den o.g. Fächerkombinationen und im Bereich Kuration und Ausstellungspraktiken mit digitalen Perspektiven in wissenschaftlichen, künstlerischen und kulturellen Projekten
  • mehrjährige Lehrerfahrungen und Erfahrungen in der Forschungskoordination und Kooperation
  • mehrjährige internationale Erfahrungen in praxisnaher und forschungsbasierter Kultur- und Medienarbeit in Transferprojekten, kuratorischen Teams und transdisziplinären Kooperationen
  • hervorragende Kenntnisse der Ästhetiken, Praktiken und Politiken des Digitalen
  • Erfahrung in der Projektorganisation, künstlerisch-kulturellen Praxisprojekten und der wissenschaftlichen Redaktion von Texten
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse (mind. C1) und sehr gute Englischkenntnisse (mind. C1)
  • Teamfähigkeit

Weitere Informationen erteilt Frau Birte Durston (birte.durston@fu-berlin.de / 838 503 10).

Hinweise zur Bewerbung:

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung bis zum 22.07.2024 im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Annette Jael Lehmann: birte.durston@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
Institut für Theaterwissenschaft
Seminar für Kultur- und Medienmanagement
Frau Prof. Dr. Annette Jael Lehmann
Grunewaldstr. 35
12165 Berlin (Steglitz)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.
Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität Berlin fordert Frauen sowie Personen mit Migrationsgeschichte ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden.
Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.