Blätter-Navigation

Offer 324 out of 443 from 20/06/24, 09:07

logo

Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF - Akademische*r Mitarbeiter*in (PostDoc)

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist ein lebendiger Ort der Kunst, der Forschung und der Lehre. Renommierte Fachleute aus Filmpraxis und Wissenschaft betreuen die Studierenden intensiv und individuell. An der einzigen deutschen Filmuniversität wird innovative Forschung mit, im und zu Film und anderen audiovisuellen Medien vorangetrieben. Die Hochschule ist ein weltoffener und diskriminierungsfreier Raum für kulturelle und gesellschaftliche Auseinandersetzung.

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung mehrerer staatlicher Brandenburger Hochschulen, deren Geschäftsstelle der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF zugeordnet ist. Hier bieten wir Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit als

Akademische*r Mitarbeiter*in (PostDoc)

(Vollzeit 40 h - Teilzeit möglich; bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Aufgabenbeschreibung:

Es erfolgt eine Einstellung gemäß § 52 Absatz 2 Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) i.V.m. dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) in der jeweils gültigen Fassung zunächst befristet für max. 4 Jahre und unter Anrechnung möglicher Vordienstzeiten.

Aufgabe des ZeM, mit Sitz in Potsdam, ist es, die medienwissenschaftliche Forschung im Land Brandenburg auszubauen, zu fördern und sichtbar zu machen.

Aufgabengebiet:
Sie werden das Direktorium des ZeM bei der Leitung des Zentrums unterstützen und aktiv an der Weiterentwicklung des ZeM-Profils mitwirken. Ihre konkreten Aufgaben sind:

  • inhaltliche Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Ausgestaltung des ZeM sowie Umsetzung der im Direktorium gemeinsam erarbeiteten Beschlüsse und Strategien
  • Konzeption und inhaltliche Organisation von wissenschaftlichen Kolloquien, Workshops und Fachtagungen
  • interne Kommunikation zwischen den am Zentrum beteiligten Hochschulen
  • Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen der Nachwuchsförderung
  • aktive Gestaltung des Wissenstransfers in außerakademische Bereiche von Kultur und Gesellschaft
  • Betreuung von wissenschaftlichen Gästen des Zentrums

Da es sich um eine Qualifizierungsstelle handelt (Postdoc), steht ein angemessener Anteil der Arbeitszeit für die eigene wissenschaftliche Qualifizierung zur Verfügung.

Erwartete Qualifikationen:

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/ MA) und Promotion im Fach Medienwissenschaft oder in einer angrenzenden Disziplin (Promotionsurkunde oder Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene Disputation muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist (s.u.) vorliegen)
  • Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten
  • Erfahrung im Bereich der Wissenschaftsorganisation und im Projektmanagement, vorzugsweise in einer Hochschule oder einer Forschungseinrichtung
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • CMS-Kenntnisse
  • Kommunikative Kompetenzen: hohes Maß an Flexibilität, überdurchschnittliches Engagement, Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und ergebnisorientierten Arbeiten und zur Teamarbeit

Unser Angebot:

Neben einem Arbeitsvertrag an einer familienfreundlichen Hochschule bieten wir:

  • ein dynamisches, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld im Team
  • eine regelmäßige Vergütung und Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten (teilweises Arbeiten im Homeoffice möglich)
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme eines Firmentickets
  • ggf. die Möglichkeit zur Inanspruchnahme eines Belegplatzes in einer ortsnahmen Kindertagesstätte
  • individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung: Die Graduiertenakademie der Filmuniversität bietet ein breites und speziell auf den akademischen Nachwuchs konzipiertes Programm aus Lehrangeboten, Workshops, Trainings, Beratung und Coaching an.

Zudem setzt sich die Filmuniversität für eine Stärkung der Nachhaltigkeit im Hochschulkontext ein und fördert die Auseinandersetzung mit ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimensionen von Nachhaltigkeit in Lehre, Kunst und Forschung.

Hinweise zur Bewerbung:

Sonstige Hinweise:
Die Filmuniversität schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Im Sinne des § 7 Absatz 4 BbgHG werden bei gleicher Eignung Frauen sowie schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen aus dem Ausland, von Personen mit Migrationshintergrund und Bewerber*innen mit familiären Betreuungsaufgaben sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung:
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf (mit Anschrift und Tel.-Nr.)
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs-, Studienabschlüsse sowie Promotionsurkunde oder mindestens ein Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Disputation (muss zum Ende der Bewerbungsfrist vorliegen)
  • Tätigkeitsnachweise/ Referenzen
  • Kurzexposé (2-5 Seiten) zum Habilitationsprojekt

richten Sie bitte bis zum 30.07.2024 an die Filmuniversität ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal: https://karriere.filmuniversitaet.de/jobposting/f574affb799aed92f124d28c4ce4ec8b64be9ca50?ref=homepage