Blätter-Navigation

Offer 157 out of 417 from 05/06/24, 14:49

logo

Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat - Projekt YoungUp!

Das Projekt YoungUP! bietet erstens ein 8-9 monatiges Rundum-Programm für junge BIPoC bzw. Menschen mit eigener/familiärer Migrations- und/oder Fluchterfahrung (von 17-35 Jahren) mit (teil)öffentlichen Veranstaltungen, Community-Wochenenden und Aktionsgruppen, zweitens Workshop-Formate für ehrenamtlich Aktive mit Fokus auf Resilienz & Wirksamkeit u. a. im Umgang mit Rassismus, Hass und Hetze. Drittens ist auch eine begleitende wissenschaftliche Studie Teil des Projekts.

YoungUp! ist ein Projekt vom Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI). Der BZI ist der bundesweite Zusammenschluss der Landesorganisationen kommunaler Integrations-, Migrations- und Ausländerbeiräte. Der BZI steht für 6.000 politisch aktive Menschen mit Einwanderungsgeschichte in rund 400 demokratisch legitimierten kommunalen Migrationsbeiräten in fast allen Bundesländern und ist damit ein Wahrzeichen für gelebte Demokratie. Wir arbeiten religionen-, ethnien-, und parteiübergreifend.

Praktikant*innen (w/m/d) gesucht!

Du hast Lust auf Social Media und möchtest Dich mit den Themen #Antirassismus #Teilhabe und #Diversität auseinandersetzen? Du möchtest eine Zeit lang in Berlin leben und in einem politisch aktiven Umfeld arbeiten? Dann komm in unser Team!

Aufgabenbeschreibung:

– Du bist für uns viel digital unterwegs und betreust unseren Instagram Kanal, suchst und findest projektrelevante Themen für eine junge Zielgruppe, die Du in interessante Inhalte und kreative Formate übersetzt
– Du erledigst redaktionelle und gestalterische Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit (Website, Aktionen)
– Du unterstützt uns bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von unseren Community-Wochenenden (Veranstaltungsmanagement) und Online-Workshops
– Last but not least: Als Teil des Teams freuen wir uns auf Deine Unterstützung im Büroalltags bei organisatorischen und administrativen Aufgaben

Erwartete Qualifikationen:

– Ein Studium in Kommunikations-, Politik-, Migration- oder Sozialwissenschaften oder in einem fachlich ähnlichem Bereich
– Immatrikulation als Vollzeitstudent*in während des gesamten Praktikumszeitraums
– Interesse und Sensibilität (auch sprachlich) für Themen und politische Diskurse im Bereich Teilhabe, Diversität und Antirassismus
– Im Idealfall Skills oder Praxiserfahrung im Bereich durch eigenes Engagement, Praktika oder vorherigen Jobs [wenn ja, erzähle uns unbedingt darüber in Deiner Bewerbung]
– Großen Spaß und Routine an Content-Erstellung für Instagram (Reels, Posts, Stories) und Content Management (WordPress) – Du bist also ein #DigitalNative
– Du kennst Dich mit Online Tools wie etwa Canva, Drive und Slack aus

Unser Angebot:

– Eine abwechslungsreiche Arbeit und freundliches Arbeitsklima mit politisch engagierten Menschen, Akteur*innen und Kooperationspartner*innen
– Spannende, facettenreiche Tätigkeit mit Einblick in gesellschaftspolitische Debatten, Medien- und Projektarbeit in einer renommierten politischen Interessenvertretung
– Abwechslungsreiche und projektübergreifende Zusammenarbeit umgeben von einem Netzwerk von interessanten Akteur*innen und Kooperationspartner*innen
– Raum für Deine Ideen/Vorschläge und Verantwortung für die Umsetzung eigener Ideen und Formate auf Social Media
– Zentraler Arbeitsort in Berlin-Mitte
– Eine Aufwandsentschädigung (in Vollzeit 500 €/Monat)

Hinweise zur Bewerbung:

Du passt zu uns! Wenn:
– Du an einer (Fach-)Hochschule immatrikuliert bist und ein Pflichtpraktikum (2 bis 3 Monate) oder ein freiwilliges Praktikum (2 Monate) in einer zivilgesellschaftlichen Organisation suchst.
– Du Deine Ideen, Kompetenz und Kreativität für die Themen Teilhabe, Antirassismus und Diversität einbringen möchtest.

Klingt gut für Dich?

Dann schick uns Deine Bewerbung mit den üblichen Dokumenten (Anschreiben, CV, Studien- und/oder Arbeitszeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung), zusammengefügt in einer PDF-Datei an hi@young-up.de. Vergiss bitte nicht, Deinen Wunsch-Zeitraum zu nennen.

Bewerbungsgespräche werden fortlaufend geführt.

Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Studierenden mit eigener/familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte, mit Behinderungen und weiteren Vielfaltsmerkmalen.

Wir freuen uns auf Dich!