Blätter-Navigation

Offer 33 out of 394 from 11/04/24, 00:00

logo

Uni­ver­si­tät der Künste Ber­lin

Die Universität der Künste (UdK) Berlin ist eine der führenden traditionsreichen Kunstuniversitäten weltweit und durch ihre vielfältigen Partnerschaften wichtige Akteurin des Wissenschafts-, Kunst- und Kulturstandorts Berlin. Mehr als 200 künstlerische und wissenschaftliche Professuren, rund 250 wissenschaftliche und künstlerische Beschäftigte sowie rund 300 Beschäftigte in Verwaltung, Bibliotheken, Service und Technik sind an der UdK Berlin tätig. Über 4.000 Studierende (davon 30 % internationale) haben sich in mehr als 70 Studiengängen an den vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung, dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz und dem Jazz-Institut Berlin immatrikuliert. Die UdK Berlin bietet Lehramtsstudiengänge in den Fächern Bildende Kunst, Musik und Theater/Darstellendes Spiel an. Als eine der wenigen künstlerischen Hochschulen Deutschlands besitzt die UdK Berlin das Promotions- und Habilitationsrecht.

Durch die vielfältigen Aktivitäten ihrer Mitglieder trägt die Institution zu einer künstlerisch wie wissenschaftlich geleiteten Dialogkultur mit der Zivilgesellschaft und der globalen Öffentlichkeit bei. Ihr gelebtes Selbstverständnis als Kunstuniversität verhandelt dabei die gesellschaftlichen, politischen, technologischen und künstlerischen Umbrüche des 21. Jahrhunderts in exzellenter Lehre und Forschung, angesiedelt zwischen den Künsten und Wissenschaften.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation

An der Universität der Künste (UdK) Berlin ist in der Fakultät Gestaltung – Institut für Theorie und Praxis der Kommunikation – folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (m/w/d)
– Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen –
mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zur Weiterqualifikation (Promotion) für max. 6 Jahre
Lehrgebiet: Kommunikations- und Mediensoziologie
Lehrverpflichtung: 2 LVS
Besetzbar: 1. Oktober 2024 Kennziffer: 2/1730/24

Aufgabenbeschreibung:

  • selbstständige Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation im o. g. Lehrgebiet für BA-Studierende, u. a. in der (qualitativen) Methodenausbildung
  • fachliche Betreuung der Studierenden
  • Betreuung und Beratung studentischer Kommunikationsprojekte im multidisziplinären Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation
  • Mitwirkung bei Forschungsprojekten (insbesondere in den Bereichen (Medien-)Aneignung, Obdachlosigkeit, Mobilität)
  • Mitarbeit in der Administration des Studiengangs sowie in der akademischen Selbstverwaltung

Erwartete Qualifikationen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in einem sozial- bzw. kulturwissenschaftlichen Fach (z. B. Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Kulturwissenschaft, GWK)
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Interesse an interdisziplinären Fragestellungen in den o. g. Forschungsschwerpunkten
  • Erfahrungen mit empirischer (qualitativer und/oder quantitativer) Forschung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in disziplinübergreifenden Forschungsprojekten
  • Freude an der Zusammenarbeit mit Partner*innen aus Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vorlage eines Promotionsvorhabens in einem für das Forschungs- und Lehrgebiet relevanten Bereich mit Zeitplan

Unser Angebot:

  • interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem universitären und künstlerischen Umfeld mit Zugang zu vielfältigen künstlerischen Veranstaltungen aller Disziplinen
  • Möglichkeit der fachlichen Fort- und Weiterbildung
  • zusätzliche Altersversorgung
  • flexible Arbeitszeitgestaltung und mobiles Arbeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • gute Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für die wir ein vergünstigtes Jobticket des VBB zur Verfügung stellen
  • Staff Exchange, ein EU-Mobilitätsprogramm für berufliche Bildung

Hinweise zur Bewerbung:

Die UdK Berlin bekennt sich zu einem chancengerechten und diskriminierungsfreien Lern-, Lehr- und Arbeitsumfeld und wirkt auf den Abbau struktureller Barrieren hin (wie z. B. physische, sprachliche, rassistische, altersbedingte, genderspezifische, heteronormative und weitere). Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an durch die Einstellung und Förderung von qualifizierten Frauen insbesondere in Leitungspositionen und in Bereichen, in denen diese unterrepräsentiert sind, und unter besonderer Berücksichtigung eines intersektionalen Ansatzes. Die UdK Berlin fordert qualifizierte Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarze Menschen und/oder People of Color ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 17. April 2024 auf dem Postweg an die Universität der Künste Berlin – ZSD 1 –, Postfach 12 05 44, 10595 Berlin. Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Hartmann, hartmann@udk-berlin.de, gern zur Verfügung.

Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen unter www.udk-berlin.de/universitaet/stellenausschreibungen/