Blätter-Navigation

Offer 231 out of 394 from 25/03/24, 14:21

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fachbereich Rechtswissenschaft - Wiss. Einrichtung für Öffentliches Recht

Der Arbeitsbereich von Frau Prof. Dr. Heike Krieger widmet sich der Lehre und Forschung im öffentlichen Recht und dem Völkerrecht. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des allgemeinen Völkerrechts, dem humanitären Völkerrecht und dem Menschenrechtsschutz. Eine der zentralen Grundfragen, die uns beschäftigen ist, wie das Völkerrecht und die Völkerrechtswissenschaft auf Krisen, Auflösungserscheinungen und Kontestationen der internationalen Rechtsordnung reagieren kann. Der Lehrstuhl ist international breit vernetzt und über die DFG Kollegforschungsgruppe „International Rule of Law – Rise or Decline?“ besteht ein reger Austausch mit international renommierten Völkerrechtler*innen aus Wissenschaft und Praxis.

Wiss. Mitarbeiter*in (Praedoc) (m/w/d)

mit 50%-Teilzeitbeschäftigung
befristet bis zu 5 Jahre
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: 07/24/09032700

Aufgabenbeschreibung:

Mitarbeit in Forschung und Lehre. Die Stelle dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifikation, insbesondere besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Erwartete Qualifikationen:

Einstellungsvoraussetzungen:
Erste juristische Prüfung.

Erwünscht:
Erste Juristische Prüfung mindestens mit der Note „vollbefriedigend“, Studienschwerpunkt im Völkerrecht, Fließende Englischkenntnisse Niveau C1

Hinweise zur Bewerbung:

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Mitte Mai 2024 stattfinden.

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung bis zum 15.04.2024 im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Prof. Dr. Heike Krieger: buerokrieger@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Rechtswissenschaft
Wiss. Einrichtung für Öffentliches Recht
Frau Prof. Dr. Heike Krieger
Van't-Hoff-Str. 8
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität Berlin fordert Frauen sowie Personen mit Migrationsgeschichte ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden.
Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.