Blätter-Navigation

Offer 258 out of 394 from 21/03/24, 23:41

logo

Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin - Philosophische Fakultät, Robert K. Merton Zentrum für Wissenschaftsforschung

Das Robert K. Merton Zentrum (RMZ) für Wissenschaftsforschung dient als interdisziplinäre Plattform zur Förderung der Wissenschaftsforschung und ist an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt. Es bietet einen Ort zum Austausch und zur Kooperation für Forschende, die sich aus ihren jeweiligen Perspektiven mit dem Funktionieren von Wissenschaft auseinandersetzen. Dazu gehören insbesondere Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftspolitik, Science and Technology Studies, Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Hochschulforschung, Wissenschaftsgeschichte, Meta-Research u.v.m.

An der Humboldt-Universität und im Berliner Forschungsraum ist entsprechende Expertise über verschiedenste Fächer und Institutionen verteilt. Das RMZ hat sich zur Aufgabe gemacht, diese unterschiedlichen Aktivitäten zusammenzuführen und auch in der universitären Lehre an der Humboldt-Universität zu bündeln.

studentische*n Mitarbeiter*in (40 h/Monat)

Zur Unterstüztung des Projektes "Matters of Research Assessment and its Implementation"

Aufgabenbeschreibung:

Das Projekt "Matters of Research Assessment and its implementation" widmet sich der Frage, wie die Evaluation von Forschungsverbünden langfristig effektiv und zielgerichtet gestaltet werden kann. Ziel des Projekts ist es, Überblickswissen zur Evaluation und Governance von Forschungsverbünden zu generieren und einen Diskussionsraum für die Reform der Forschungsevaluation im Berliner Hochschulverbund zu eröffnen. Dabei soll ausgelotet werden, wie die BUA als zentrales Element der Berliner Forschungslandschaft in den bestehenden nationalen und europäischen Hochschulinitiativen, Forschungsnetzwerken, Verbünden und Hochschulallianzen positioniert werden kann.

  • Unterstützung bei Forschungsaktivitäten (Datenstrukturierung, Dokumentenanalyse sowie Datenaufbereitung auch von Interviewdaten)
  • Durchführung systematischer Literatur und Website-Recherchen
  • Unterstützung bei der Literaturbeschaffung & Pflege der Literaturdatenbank mit Zotero
  • systematische Recherche von Policy-Dokumenten und Organisationsstrukturen
  • Unterstützung bei der Manuskriptaufbereitung wissenschaftlicher Publikationen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Lehrmaterialien & Unterstützung bei der Evaluation von Lehre
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
  • allgemeine organisatorische Aufgaben & Mitarbeit im Fachgebiet des Robert K. Merton Zentrums für Wissenschaftsforschung

Erwartete Qualifikationen:

  • Studium der Sozialwissenschaftn/Soziologie, Politikwissenschaften, Bibliotheks- & Informationswissenschaften, europäische Ethnologie oder einer verwandten Fachrichtung) und aktuelle Immatrikulation an einer Hochschule
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten, sozial- und oder geisteswissenschaftlicher Methoden
  • sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • vorausgesetzt werden gut Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • erwünscht ist Interesse an den Strukturen und Funtkionsweisen von Wissenschaft und Gesellschaft und/oder der Wissenschaftssoziologie, - Politik und der Evaluation von Forschung

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen

  • anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in einem Forschungsprojekt, Einblicke ins wissenschaftliche Publizieren und in die Konzeption von Lehrveranstaltungen
  • einen angenehmen Arbeitsplatz in einem sympathischen Umfeld
  • flexible Arbeitszeiten mit anteiliger Home-office Option
  • eine Vergütung nach TV Stud III (13,46 €/h)

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 12/24 per Mail an:
cornelia.schendzielorz@hu-berlin.de

Adressieren Sie das Anschreiben bitte an:
Humboldt-Universität zu Berlin,
Robert K. Merton Zentrum für Wissenschaftsforschung
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
z. Hd. von Dr. Cornelia Schendzielorz

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.