Blätter-Navigation

Offer 376 out of 590 from 28/02/23, 13:41

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten - Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten AB Mine­ra­lo­gie-Petro­lo­gie

Der For­schungs­schwer­punkt unse­res Arbeits­be­rei­ches Mine­ra­lo­gie-Petro­lo­gie liegt auf dem Ver­ständ­nis von Mecha­nis­men der Fluid-Gesteins-Wech­sel­wir­kung und deren che­mi­schen und petro­phy­si­ka­li­schen Kon­se­quen­zen. Unser Port­fo­lio grün­det sowohl auf Gelän­de­stu­dien als auch auf expe­ri­men­tel­len Labor­stu­dien. In die­sen Stu­dien unter­su­chen wir sowohl an kleinst­ska­li­gen (z. B. loka­li­sierte Mine­ral­re­ak­tio­nen), als auch groß­ska­li­gen Pro­zes­sen (z.B. Gebirgs­bil­dung, Lager­stät­ten­bil­dung) die petro­phy­si­ka­li­schen und geo­che­mi­schen Kon­se­quen­zen für das Sys­tem Erde. Die Daten­grund­lage basiert auf Gelän­de­be­ob­ach­tun­gen und hoch­orts­auf­lö­sende Mikro­ana­ly­tik (e.g., Elek­tro­nen­mi­kro­sko­pie, Raman­spek­tro­sko­pie). Der theo­re­ti­sche Hin­ter­grund der ana­ly­ti­schen Arbei­ten umfasst vor allem ther­mo­dy­na­mi­sche Model­lie­run­gen und die Ein­be­zie­hung von chro­no­me­tri­schen Metho­den zur Ermitt­lung der Dauer akti­ver Pro­zesse. Um die­sen Aspekt in unse­rer Arbeits­gruppe zu stär­ken suchen wir eine*n wiss. Mit­ar­bei­ter*in.

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet bis zu 4 Jahre
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: Post­doc Min-Pet

Aufgabenbeschreibung:

Der*Die Kan­di­dat*in soll auf den Gebie­ten der quan­ti­ta­ti­ven Mine­ra­lo­gie-Petro­lo­gie einen Bei­trag zur Erfor­schung von Fluid-Gesteins-Wech­sel­wir­kun­gen in geo­dy­na­mi­schen Pro­zes­sen und/oder im mate­ri­al­wis­sen­schaft­li­chen Kon­text leis­ten. Der*die Stel­len­in­ha­ber*in wird sich mit 4 SWS an bestehen­den Lehr­ver­an­stal­tun­gen des Pflicht­cur­ri­cul­ums (z.B. Ein­füh­rung in die Mine­ra­lo­gie, Gesteins­kunde (BSc) oder Ther­mo­dy­na­mik (MSc)), sowie an der Betreu­ung von BSc- und MSc-Kan­di­da­ten*innen betei­li­gen. Ins­be­son­dere soll er/sie sich mit dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten Pro­jek­ten an mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Vor­ha­ben zur ther­mo­dy­na­misch- mecha­ni­schen bzw. che­mi­schen Inter­pre­ta­tion von Geo­sys­te­men pro­fi­lie­ren. Im Rah­men des Beschäf­ti­gungs-ver­hält­nis­ses kön­nen die Vor­aus­set­zun­gen für die Habi­li­ta­tion erlangt wer­den.

Erwartete Qualifikationen:

Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Diplom oder Mas­ter) der Geo­wis­sen­schaf­ten und qua­li­fi­zierte Pro­mo­tion in den Fächern Mine­ra­lo­gie oder Geo­lo­gie

(Berufs-)Erfah­rung:
Erfah­run­gen in der Lehre, Erfah­rung in der Gelän­de­ar­beit - spe­zi­ell mit stuk­tur­geo­lo­gisch- petro­lo­gi­schem Schwer­punkt, Erfah­rung in der hoch­orts­auf­lö­sen­den Ana­ly­tik

Erwünscht:
Erfah­rung mit der Syn­these von Mine­ra­len und Expe­ri­men­ten zur Fluid- Gesteins- Wech­sel­wir­kung sowie mit der ther­mo­dy­na­misch-mecha­ni­schen Model­lie­rung von klein- oder groß­ska­li­gen Fluid-gesteu­er­ten geo­dy­na­mi­schen Pro­zes­sen

Hinweise zur Bewerbung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung bis zum 27.03.2023 im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Timm John: timm.john@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten
Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten
AB Mine­ra­lo­gie-Petro­lo­gie
Herrn Prof. Dr. Timm John
Mal­te­ser­str. 74-100
Haus L, 12249 Ber­lin (Lank­witz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­ge­schichte aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.