Blätter-Navigation

Offer 414 out of 574 from 11/11/22, 00:00

logo

Hoch­schule für Schau­spiel­kunst Ernst Busch

Die Hoch­schule für Schau­spiel­kunst (HfS) Ernst Busch ist eine der renom­mier­tes­ten Hoch­schu­len der dar­stel­len­den Künste im deutsch­spra­chi­gen Raum mit her­aus­ra­gen­dem inter­na­tio­na­lem Ruf. In den sie­ben Abtei­lun­gen (Schau­spiel, Regie, Dra­ma­tur­gie, Pup­pen­spiel­kunst, Spiel und Objekt, Cho­reo­gra­phie und Büh­nen­tanz) ste­hen die Stu­die­ren­den und ihre exzel­lente Aus­bil­dung in den Thea­ter­küns­ten im Zen­trum. Lehre und künst­le­ri­sche Pra­xis sind an der HfS durch Chan­cen­gleich­heit, Diver­si­tät und Plu­ra­lis­mus geprägt.

Künst­le­ri­sche Lehr­kraft (m/w/d) für das Fach Musik im Stu­di­en­gang Schau­spiel

Lehr­ver­pflich­tung 11 LVS, Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len, Teil­zeit 50 %

Aufgabenbeschreibung:

An der Hoch­schule für Schau­spiel­kunst Ernst Busch Ber­lin (HfS) ist zum Som­mer­se­mes­ter 2023 (01.04.2023) fol­gende Stelle befris­tet bis zum 31.08.2024 (Ver­tre­tung) zu beset­zen:

Künst­le­ri­sche Lehr­kraft (m/w/d) für das Fach Musik im Stu­di­en­gang Schau­spiel
Lehr­ver­pflich­tung 11 LVS, Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len, Teil­zeit 50 %

Die HfS ist eine der renom­mier­tes­ten Hoch­schu­len der dar­stel­len­den Künste im deutsch­spra­chi­gen Raum mit her­aus­ra­gen­dem inter­na­tio­na­lem Ruf. In den sie­ben Stu­di­en­gän­gen (Schau­spiel, Regie, Dra­ma­tur­gie, Pup­pen­spiel­kunst, Spiel & Objekt, Cho­reo­gra­phie und Büh­nen­tanz) ste­hen die Stu­die­ren­den und ihre exzel­lente Aus­bil­dung in den Thea­ter­küns­ten im Zen­trum. Lehre und künst­le­ri­sche Pra­xis sind an der HfS durch Chan­cen­gleich­heit, Diver­si­tät und Plu­ra­lis­mus geprägt.

Für die musi­ka­li­sche Aus­bil­dung in der Abtei­lung Schau­spiel wird eine Per­sön­lich­keit mit viel­sei­ti­gem musi­ka­lisch-künst­le­ri­schen Pro­fil gesucht, die der Viel­falt der Anfor­de­run­gen gerecht wird und in der Lage ist, die Stu­die­ren­den mit päd­ago­gi­schem Geschick und Begeis­te­rungs­fä­hig­keit auf die musi­ka­li­schen Her­aus­for­de­run­gen des schau­spie­le­ri­schen Berufs­all­tags vor­zu­be­rei­ten.

Auf­ga­ben
  • Musi­ka­li­scher Ein­zel- und Grup­pen­un­ter­richt.
  • Musi­ka­li­sche Betreu­ung von Pro­jek­ten wie z. B. Sze­nen­stu­dien, Werk­stät­ten, Stu­dio­in­sze­nie­run­gen.
  • Teil­nahme an Vor­spie­len, Aus­wer­tun­gen, Tests, Prü­fun­gen und Kon­fe­ren­zen der Abtei­lung Schau­spiel.
  • Über­nahme von Ver­ant­wor­tung bei der Orga­ni­sa­tion des Stu­di­en­be­trie­bes (z. B. Men­to­ren­tä­tig­keit).
  • Mit­ar­beit in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung der Hoch­schule und aktive Mit­wir­kung an der Gestal­tung einer inklu­si­ven und dis­kri­mi­nie­rungs­sen­si­blen Lehr- und For­schungs­si­tua­tion an der Hoch­schule.

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes künst­le­ri­sches Hoch­schul­stu­dium im Fach Musik oder eine die­sem Abschluss gleich­wer­tige Qua­li­fi­ka­tion sowie eine min­des­tens drei­jäh­rige ein­schlä­gige und erfolg­rei­che künst­le­ri­sche Berufs­tä­tig­keit.
  • Umfang­rei­che prak­ti­sche Erfah­run­gen in der musi­ka­li­schen Arbeit mit Schau­spie­ler*innen.
  • Sehr gute Fähig­kei­ten im Kla­vier­spiel und Kor­re­pe­ti­tion.
  • Sehr gute Fähig­kei­ten zur Ver­mitt­lung all­ge­mein-musi­ka­li­scher und sän­ge­ri­scher Grund­la­gen für Schau­spiel­stu­die­rende.
  • Kennt­nisse schau­spiel­re­le­van­ter Musik­li­te­ra­tur ver­schie­de­ner Epo­chen und Stile.
  • Ver­ständ­nis schau­spie­le­ri­scher Grund­la­gen bei der Ent­wick­lung inter­pre­ta­to­ri­scher Kon­zepte.
  • Ver­traut­heit im Umgang mit digi­ta­len Medien im Bereich der Musik.

Unser Angebot:

  • Inter­es­san­tes, enga­gier­tes, kol­le­gia­les und stu­den­ti­sches Umfeld mit vie­len Mög­lich­kei­ten abtei­lungs­über­grei­fen­der Koope­ra­tio­nen.
  • Ein Arbeits­platz im Zen­trum Ber­lins in unmit­tel­ba­rer Nähe vie­ler Kul­tur­ein­rich­tun­gen.
  • Gute tech­ni­sche und räum­li­che Vor­aus­set­zun­gen zur Ver­wirk­li­chung eige­ner Pro­jekte.

Hinweise zur Bewerbung:

Die HfS setzt sich für eine dis­kri­mi­nie­rungs­freie Ein­stel­lungs­po­li­tik ein und legt Wert auf Chan­cen­gleich-heit und Diver­si­tät. Die HfS strebt eine Erhö­hung des Frau­en­an­teils durch die Ein­stel­lung und För­de­rung von Frauen ins­be­son­dere in Lei­tungs­po­si­tio­nen und in Berei­chen, in denen diese unter­re­prä­sen­tiert sind, unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung des Gen­der-Main­strea­ming, an. Men­schen mit aner­kann­ter Schwer­be­hin­de­rung wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt; bitte wei­sen Sie auf Ihre Schwer­be­hin­de­rung ggf. bereits in der Bewer­bung hin.

Bitte sen­den Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit detail­lier­ten Anga­ben zu den beschrie­be­nen Anfor­de­run­gen bis zum 11.12.2022 unter dem Stich­wort „Musik-Stelle im Schau­spiel“ an:

Hoch­schule für Schau­spiel­kunst Ernst Busch Ber­lin, z. H. Frau Brück, Zin­no­wit­zer Str. 11, 10115 Ber­lin oder gern auch per Mail (als PDF bestehend aus einer Datei) an bewerbungen@hfs-berlin.de.

Für Fra­gen steht Ihnen Herr Jür­gen Beyer unter juergen.beyer@hfs-berlin.de gerne zur Ver­fü­gung.

Die vor­ge­se­hene Lehr­pro­ben fin­den vor­aus­sicht­lich im Januar/Februar 2023 statt.

Auf die Vor­lage von Bewer­bungs­fo­tos ver­zich­ten wir und bit­ten hier­von abzu­se­hen.

Bitte sen­den Sie uns keine Ori­gi­nale. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den aus Kos­ten­grün­den nicht zu-rück­ge­schickt. Die daten­schutz­recht­lich sichere Ver­nich­tung der Bewer­bungs­un­ter­la­gen nach Abschluss des Ver­fah­rens wird zuge­si­chert. Die Infor­ma­tio­nen zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der betrof­fe­nen Per­son nach Art. 13 EU-DSGVO kön­nen unse­rer Home­page, Bereich „Stel­len­aus­schrei­bun-gen“, ent­nom­men wer­den.