Blätter-Navigation

Offer 395 out of 584 from 07/11/22, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie - Fach­be­reichs­bi­blio­thek Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie - AG Knaus

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­doc) (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet bis zu 4 Jahre
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: BCP_AG Knaus_2022

Aufgabenbeschreibung:

Unsere Arbeits­gruppe beschäf­tigt sich mit der Signal­trans­duk­tion von BMP und TGFß im Kon­text der Gewe­be­re­ge­ne­ra­tion. Hierzu wur­den neue mole­ku­lare Mecha­nis­men der tran­skrip­tio­nel­len Akti­vie­rung sowie Zyto­ske­lett­ver­än­de­run­gen bei Dif­fe­ren­zie­rung, Pro­li­fe­ra­tion und Migra­tion von Vor­läu­fer­zel­len auf­ge­klärt. Struk­tur­ba­sierte Metho­den zur Dar­stel­lung vie­ler betei­lig­ter Fak­to­ren sowie mikro­sko­pie­ba­sierte Ana­ly­sen erlaub­ten uns eine Auf­klä­rung fun­da­men­ta­ler Pro­zesse in zel­lu­lä­rer Signal­trans­duk­tion.

Auf­ga­ben­ge­biet:
Mit­ar­beit in der For­schung und Lehre. Im Rah­men die­ses Pro­jek­tes sol­len umfas­sende gene­ti­sche Ana­ly­sen durch­ge­führt wer­den, wel­che die BMP-abhän­gige Ver­än­de­rung von Chro­ma­tin-zugäng­lich­keit und Tran­skrip­ti­ons­fak­tor/DNA Asso­zia­tion unter ver­schie­de­nen BMP-sti­mu­la­tio­nen unter­su­chen, sowie wie mecha­ni­sche Sti­mu­la­tion von Endo­thel­zel­len diese beein­flus­sen.
Hier­bei sol­len ver­schie­dene Sequen­zier­tech­ni­ken ange­wandt wer­den wie ATAC­seq, RNA­seq und Cut&Run. Ent­spre­chende Effek­tor­pro­te­ine sol­len funk­tio­nell vali­diert wer­den. Vor­be­rei­tung von Dritt­mit­tel­an­trä­gen.
Betei­li­gung bei der Lehre im Stu­di­en­gang Bio­che­mie (Bache­lor und Mas­ter); hierzu soll ein For­schungs­mo­dul im Bereich Signal­trans­duk­tion (in eng­li­scher Spra­che) unter­stützt wer­den. Die Tätig­keit dient der eige­nen wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­fi­zie­rung. (Habi­li­ta­tion)

Erwartete Qualifikationen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter/Diplom) und Pro­mo­tion im Fach Bio­che­mie.

(Berufs-)Erfah­rung:
Lehre im Bereich Bio­che­mie (auch in eng­li­scher Spra­che); Erfah­rung im Genome-edi­t­ing; Auf­set­zen von mechano-bio­lo­gisch rele­van­ten Expe­ri­men­ten; ver­schie­dene Metho­den zur Mes­sung von Signal­trans­duk­tion; Umgang und Inter­pre­ta­tion von Sequen­zier­da­ten; Erfah­rung in der Betreu­ung von Bache­lor/Mas­ter­stu­die­ren­den; Erstel­len von wis­sen­schaft­li­chen Tex­ten in eng­li­scher Spra­che (Publi­ka­tio­nen, Anträge).

Erwünscht:
Erfolg­rei­che Vor­ar­bei­ten im Bereich Signal­trans­duk­tion und Gene­tik; Vor­ar­bei­ten im Bereich Mechano-Bio­lo­gie und vas­ku­läre Bio­lo­gie; fun­dierte Kennt­nisse in der BMP-Signal­trans­duk­tion; Nach­weis von erfolg­rei­cher Publi­ka­ti­ons­leis­tung. Nach­weis von erfolg­rei­chem Ein­wer­ben von Dritt­mit­teln.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung bis zum 28.11.2022 im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Marina Fila­tova: marina.filatova@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie
Fach­be­reichs­bi­blio­thek Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie
AG Knaus
Frau Marina Fila­tova
Thiel­al­lee 63
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­ge­schichte aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.