Blätter-Navigation

Offer 489 out of 576 from 29/08/22, 15:41

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Insti­tut für Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik

Arbeits­gruppe Inter­dis­zi­pli­näre Sicher­heits­for­schung

SHK für sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches For­schungs­pro­jekt gesucht (41 MoStd.; befris­tet bis 31.12.2024)

Wir suchen Unter­stüt­zung für unser Pro­jekt „Bewäl­ti­gung Psy­cho­so­zia­ler Lagen in Kri­sen und Kata­stro­phen (Psy­cho­Kat)“ in der AG Inter­dis­zi­pli­näre Sicher­heits­for­schung an der FU Ber­lin.

Aufgabenbeschreibung:

Die Arbeits­gruppe Inter­dis­zi­pli­näre Sicher­heits­for­schung der FU Ber­lin sucht vor­be­halt­lich der För­der­be­wil­li­gung eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft für 41 Monats­stun­den für das For­schungs­pro­jekt „Bewäl­ti­gung Psy­cho­so­zia­ler Lagen in Kri­sen und Kata­stro­phen (Psy­cho­Kat)“.

Kri­sen und Kata­stro­phen wie die Corona-Pan­de­mie oder der Krieg in der Ukraine haben das Poten­tial lang­an­hal­tend und tief­grei­fend in die Gesell­schaft hin­ein zu wir­ken. Um Aus­sa­gen über lang­fris­tige psy­cho­so­ziale Fol­gen von simul­tan ablau­fen­den Kri­sen und Kata­stro­phen auf die Bevöl­ke­rung tref­fen zu kön­nen, hat das Vor­ha­ben zum Ziel, ein lang­fris­ti­ges psy­cho­so­zia­les Lage­bild der Gesell­schaft zu erhe­ben. Über bun­des­weite qua­li­ta­tive und quan­ti­ta­tive Erhe­bun­gen wird die psy­cho­so­ziale Lage der Bevöl­ke­rung erfasst, ana­ly­siert und für behörd­li­ches Kri­sen­ma­nage­ment auf­be­rei­tet. Schließ­lich wer­den über eine Meta­ana­lyse sowie inter­na­tio­nale Befra­gun­gen Erkennt­nisse dar­über gesam­melt, wie psy­cho­so­ziale Unter­stüt­zungs­an­ge­bote auf­be­rei­tet und kom­mu­ni­ziert wer­den müs­sen, um betrof­fene Bür­ger*innen effi­zi­ent zu errei­chen.

Die Aus­schrei­bung rich­tet sich ins­be­son­dere an Stu­die­rende der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Sozio­lo­gie und Psy­cho­lo­gie.

Die hier aus­ge­schrie­bene Stelle soll das Pro­jekt in aus­ge­wähl­ten Teil­be­rei­chen unter­stüt­zen. Wei­tere Infor­ma­tio­nen sind zu fin­den unter https://www.psychokat.sicherheit-forschung.de.

Aufgabengebiet:
  • Unter­stüt­zung bei der Durch­füh­rung eines psy­cho­so­zia­len Lage­bild­mo­ni­to­rings (quan­ti­ta­tive Befra­gun­gen) mit Fokus auf Wahr­neh­mun­gen, Schutz­ver­hal­ten und Bewäl­ti­gungs­stra­te­gien mit dem Schwer­punkt auf mul­ti­plen, simul­tan ablau­fen­den Ereig­nis­sen der Ukraine- und Corona-Krise
  • Unter­stüt­zung in der Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Ana­lyse der (qua­li­ta­ti­ven) Meta­ana­lyse
  • Unter­stüt­zung in der Vor­be­rei­tung, Durch­füh­rung und Ana­lyse einer inter­na­tio­na­len Befra­gung
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung eines Leit­fa­dens und der Ana­lyse von Expert*innen-Inter­views
  • Mit­ar­beit an wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen und Pro­jekt­be­rich­ten

Erwartete Qualifikationen:

Erwünscht:
  • mind. 2 abge­schlos­sene Hoch­schul­se­mes­ter; Stu­die­rende einer sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Dis­zi­plin (insb. Sozio­lo­gie, Psy­cho­lo­gie)
  • Grund­kennt­nisse der quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung (z.B. qua­li­ta­tive Inhalts­ana­lyse, Infe­renz­sta­tis­tik) sowie der Daten­auf­be­rei­tung und -aus­wer­tung.
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse (C1) und siche­rer Umgang mit den übli­chen Office Anwen­dun­gen (Word, Excel, Power­Point)
  • Erfah­run­gen im Umgang mit Pro­gram­men zur quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Daten­aus­wer­tung (z. B. MAX­QDA oder SPSS)
  • Team­fä­hig­keit, Enga­ge­ment.

Von Vor­teil:
o Arbeits­er­fah­rung in wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­pro­jek­ten
o Erfah­rung in der Erstel­lung von Sys­te­ma­tic Reviews oder qua­li­ta­ti­ven Meta­ana­ly­sen

Unser Angebot:

Das For­schungs­pro­jekt bie­tet die Mög­lich­keit prak­ti­sche Erfah­run­gen im Bereich der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung in einer inter­dis­zi­pli­när for­schen­den Arbeits­gruppe zu sam­meln.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewer­bun­gen mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen (Anschrei­ben; Lebens­lauf, aktu­elle Noten­über­sicht, ein­sei­ti­ges Moti­va­ti­ons­schrei­ben, wenn vor­han­den Arbeits­zeug­nisse etc. ) sind unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Daniela Stelz­mann: psychokat@mi.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik
For­schungs­fo­rum Öffent­li­che Sicher­heit
Dritt­mit­tel­pro­jekt "Bewäl­ti­gung Psy­cho­so­zia­ler Lagen in Kri­sen und Kata­stro­phen (Psy­cho­Kat)"
Frau Daniela Stelz­mann
Carl-Hein­rich-Becker-Weg 6-10
12165 Ber­lin (Ste­glitz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann