Blätter-Navigation

Offer 396 out of 648 from 25/07/22, 15:54

logo

Hoch­schule Nord­hau­sen - Stu­di­en­be­reich Public Manage­ment

An der Hoch­schule Nord­hau­sen sind ca. 2.400 Stu­die­rende in 28 Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gän­gen ein­ge­schrie­ben. Mehr als 50 Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren leh­ren und for­schen in zwei Fach­be­rei­chen. Mit einem Dritt­mit­tel­vo­lu­men über 6 Mio. Euro (2020) gehört die Hoch­schule Nord­hau­sen zu den for­schungs­star­ken Hoch­schu­len für ange­wandte Wis­sen­schaf­ten in Deutsch­land. Im Fach­be­reich Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten bie­tet der Stu­di­en­be­reich Public Manage­ment die Stu­di­en­gänge Öffent­li­che Betriebs­wirt­schaft/Public Manage­ment (B.A.) und Public Manage­ment & Gover­nance (M.A.) an und qua­li­fi­ziert damit Stu­die­rende für anspruchs­volle Auf­ga­ben im geho­be­nen und höhe­ren Ver­wal­tungs­dienst.
Im Stu­di­en­be­reich Public Manage­ment ist zum 1. Okto­ber 2023 fol­gende Stelle in Voll­zeit zu beset­zen:

Pro­fes­sur für Ver­wal­tungs­recht (W2)

(Kenn­zif­fer 222634-04)

Aufgabenbeschreibung:

Zu den Auf­ga­ben gehört ins­be­son­dere die Lehre in den Berei­chen Ver­fas­sungs- und Euro­pa­recht, All­ge­mei­nes Ver­wal­tungs­recht und Kom­mu­nal­recht sowie in wei­te­ren Berei­chen des beson­de­ren Ver­wal­tungs­rechts.

Erwartete Qualifikationen:

  • das Vor­lie­gen der gesetz­li­chen Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen nach § 84 ThürHG,
  • eine qua­li­fi­zierte Pro­mo­tion sowie her­vor­ra­gende Kennt­nisse im Ver­wal­tungs­recht und im Staats- und Ver­fas­sungs­recht,
  • den ein­deu­ti­gen Nach­weis der gesetz­lich vor­ge­se­he­nen beruf­li­chen Pra­xis außer­halb des Hoch­schul­be­reichs durch eine fach­lich ein­schlä­gige beruf­li­che Pra­xis,
  • die Bereit­schaft und nach­ge­wie­sene Qua­li­fi­ka­tion zur Durch­füh­rung von Pro­jek­ten (auch inter­dis­zi­pli­nä­ren), ver­bun­den mit der Bereit­schaft, Dritt­mit­tel dafür zu akqui­rie­ren,
  • die Bereit­schaft und Fähig­keit, Lehr­ver­an­stal­tun­gen auch inter­dis­zi­pli­när, online bzw. digi­tal unter­stützt und in eng­li­scher Spra­che durch­zu­füh­ren.

Kennt­nisse und berufs­prak­ti­sche Erfah­run­gen in Bezug auf Ver­wal­tungs­re­form­pro­zesse und/oder mehr als ein öffent­li­ches Auf­ga­ben­ge­biet sind von Vor­teil. Enga­ge­ment in der hoch­schu­li­schen Selbst­ver­wal­tung, auch im Insti­tut für Public Manage­ment und Gover­nance, set­zen wir als selbst-ver­ständ­lich vor­aus. Die Hoch­schule Nord­hau­sen erwar­tet eine inten­sive Betreu­ung der Stu­die­ren­den und damit eine hohe Prä­senz der Leh­ren­den an der Hoch­schule.

Unser Angebot:

  • eine ange­nehme, kol­le­giale Arbeits­at­mo­sphäre an einer fami­li­en­freund­li­chen Hoch­schule,
  • gro­ßen Gestal­tungs­spiel­raum und die Mög­lich­keit, eigene Ideen in die Wei­ter­ent­wick­lung der Stu­di­en­gänge ein­zu­brin­gen,
  • eine leis­tungs­ge­rechte und attrak­tive Besol­dung nach dem Thü­rin­ger Besol­dungs­ge­setz,
  • Unter­stüt­zung der Start­phase durch eine Ermä­ßi­gung der Lehr­ver­pflich­tung und die Mög­lich­keit eines Lehr- oder For­schungstan­dems mit einer ande­ren Pro­fes­sur,
  • gesund­heits­för­dernde Maß­nah­men im Rah­men des betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments,
  • Unter­stüt­zungs­an­ge­bote unse­res Wel­come-Ser­vices im Bereich von Wohn­raum­su­che, Kin­der­be­treu­ung und Dual Career-Ange­bo­ten.

Hinweise zur Bewerbung:

Pro­fes­so­rin­nen und Pro­fes­so­ren wer­den in der Regel bei Vor­lie­gen der recht­li­chen und per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen in ein Beam­ten­ver­hält­nis auf Lebens­zeit beru­fen. Zum Zeit­punkt der erst­ma­li­gen Ernen­nung dür­fen Sie das 52. Lebens­jahr noch nicht voll­endet haben, andern­falls erfolgt eine Beschäf­ti­gung im Ange­stell­ten­ver­hält­nis.

Bewer­bun­gen mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen (Lebens­lauf mit Dar­stel­lung des beruf­li­chen und wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gangs, Ver­zeich­nis durch­ge­führ­ter Pro­jekte, Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis, Ver­zeich­nis bis­her durch­ge­führ­ter Lehr­ver­an­stal­tun­gen, Eva­lua­ti­ons­er­geb­nisse, Zeug­nis­ko­pien, ein detail­lier­ter Nach­weis der beruf­li­chen Tätig­keit nach § 84 ThürHG sowie ein For­schungs- und ein Lehr­kon­zept), bitte ohne Bewer­bungs­foto, wer­den schrift­lich oder vor­zugs­weise per E-Mail unter Angabe der Kenn­zif­fer 222634-04 bis zum 15. Okto­ber 2022 erbe­ten an:

Hoch­schule Nord­hau­sen
Der Prä­si­dent
Post­fach 10 07 10
99727 Nord­hau­sen
bewerbung@hs-nordhausen.de

Wir wert­schät­zen Viel­falt und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion/Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung, Alter sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Men­schen mit Schwer­be­hin­de­rung wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.

Bitte beach­ten Sie die Hin­weise zum Daten­schutz auf der Home­page der Hoch­schule Nord­hau­sen: https://www.hs-nordhausen.de/informationen/datenschutz/
Rückfragen rich­ten Sie bitte an den Dekan des Fach­be­reichs Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten Prof. Dr. Ste­fan Zah­r­ad­nik (zahradnik@hs-nordhausen.de; Tel. 03631/420-541).