Blätter-Navigation

Offer 166 out of 570 from 24/06/22, 10:54

logo

Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau Groß­bee­ren/Erfurt e.V.

Das Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau (IGZ) ver­bes­sert mit sei­ner Arbeit das grund­le­gende Ver­ständ­nis von Pflan­zen­sys­te­men, um die Ent­wick­lung eines nach­hal­ti­gen Gar­ten­baus zu beschleu­ni­gen. Wir unter­su­chen, wie Sys­teme inner­halb von Pflan­zen, zwi­schen Pflan­zen und der natür­li­chen oder gärt­ne­ri­schen Umwelt sowie zwi­schen Pflan­zen und Men­schen funk­tio­nie­ren und sich ergän­zen. Wir gehen damit auf die sys­te­mi­schen und glo­ba­len Her­aus­for­de­run­gen wie Bio­di­ver­si­tät, Kli­ma­wan­del, Urba­ni­sie­rung und Fehl­ernäh­rung ein. Wir lie­fern wis­sen­schaft­lich fun­dierte Emp­feh­lun­gen für gesunde Nah­rungs­mit­tel­sys­teme und nach­hal­tige Wech­sel­wir­kun­gen mit der Umwelt. Am IGZ arbei­ten Mit­ar­bei­ter*innen aus ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen und mit unter­schied­li­chem Hin­ter­grund in natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs­part­ner­schaf­ten. Das IGZ hat sei­nen Sitz in Groß­bee­ren bei Ber­lin und ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft.

Das Team der Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie des IGZ stellt mit einer wei­test­ge­hend homo­ge­nen Micro­soft-Umge­bung allen Mit­ar­bei­ten­den moderne Hard- und Soft­ware­lö­sun­gen zur Erfül­lung ihrer Auf­ga­ben zur Ver­fü­gung. Durch einen effi­zi­en­ten Mix an eta­blier­ten und inno­va­ti­ven Pro­duk­ten wer­den die fach­li­chen Anfor­de­run­gen aus Wis­sen­schaft und Ver­wal­tung best­mög­lich bedient.

Am IGZ ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt unbe­fris­tet fol­gende Stelle zu beset­zen:

Team­lei­tung IT (w,m,div.)

Kennz. 13/2022/Verw.

Aufgabenbeschreibung:

Die Ver­gü­tung erfolgt ent­spre­chend Qua­li­fi­ka­tion und Erfah­rung nach dem Tarif­ver­trag TV–L, bis zur EG 13 (ggf. zuzüg­lich einer Zulage), Voll­zeit. Die Stelle ist teil­zeit­ge­eig­net.

Die Auf­ga­ben umfas­sen
  • Lei­tung des Berei­ches IT und Gesamt­ver­ant­wor­tung für die Sicher­stel­lung eines rei­bungs­lo­sen Betrie­bes der zen­tra­len IT-Infra­struk­tur und der Ser­ver­land­schaft
  • Kon­zep­tion, Ent­wick­lung, Ein­füh­rung und Kon­so­li­die­rung von IT-Infra­struk­tu­ren
  • stra­te­gi­sche Wei­ter­ent­wick­lung der wei­test­ge­hend homo­ge­nen Micro­soft-Cli­ent- und Ser­ver­land­schaft
  • Wei­ter­ent­wick­lung der Richt­li­nien und Kon­zepte für den Sys­tem­be­trieb und die IT-Ser­vice-Erbrin­gung sowie der IT-Sicher­heits-Infra­struk­tur
  • Betreu­ung und Wei­ter­ent­wick­lung der vor­han­de­nen Sto­rage-Sys­teme (iSCSI, NFS)
  • Unter­stüt­zung der For­schung und der Ver­wal­tung bei der Eta­blie­rung neuer Pro­zesse und Anwen­dun­gen
  • Ana­lyse und Behe­bung von Sys­tem­stö­run­gen
  • Bera­tung des Vor­stands zu Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung und der IT-Sicher­heit
  • Unter­stüt­zung und wei­tere Pro­fes­sio­na­li­sie­rung des First-Level-Sup­ports
  • Bereit­stel­len digi­ta­ler Platt­for­men zur wis­sen­schaft­li­chen Zusam­men­ar­beit
  • fach­li­che Füh­rung von der­zeit 2 Mit­ar­bei­ten­den und einem Aus­zu­bil­den­den

Erwartete Qualifikationen:

Wir erwar­ten
  • ein abge­schlos­se­nes Stu­dium der Infor­ma­tik oder Wirt­schafts­in­for­ma­tik (oder ver­gleich­bar) oder eine erfolg­reich abge­schlos­sene Aus­bil­dung zur*m Fach­in­for­ma­ti­ker*in für Sys­tem­in­te­gra­tion mit min­des­tens drei Jah­ren Berufs­er­fah­rung in ähn­li­cher Posi­tion
  • Erfah­rung in der hoch­ver­füg­ba­ren Ser­ver-Vir­tua­li­sie­rung (vor­zugs­weise Vsphere und KVM)
  • sehr gute Kennt­nisse im Bereich Ser­ver-Betriebs­sys­teme Linux und Win­dows
  • fun­dierte Kennt­nisse in der Admi­nis­tra­tion von Active Direc­tory und Micro­soft Exchange
  • Erfah­rung in der Pro­gram­mie­rung (Python, Java, C/C++, Perl oder andere Pro­gram­mier-/Skript­spra­chen unter Linux/Unix-Umge­bung)
  • idea­ler­weise Erfah­rung in der Instal­la­tion und War­tung von Bio­in­for­ma­tik-Daten­ban­ken und im Umgang mit Next-genera­tion sequen­cing Pipe­lines
  • idea­ler­weise Erfah­rung in der Zusam­men­ar­beit mit wis­sen­schaft­li­chen Teams zur Ent­wick­lung bio­in­for­ma­ti­scher Lösun­gen für bio­lo­gi­sche Daten­sätze
  • einen siche­ren Umgang mit Netz­werk­kom­po­nen­ten (Swit­ches, Rou­ter) und IT-Sicher­heits­sys­te­men
  • wün­schens­wert sind Pro­jekt­ma­nage­ment-Erfah­run­gen und solide Kennt­nisse in ITIL sowie Erfah­run­gen in der Anlei­tung und Füh­rung von Mit­ar­bei­ten­den
  • Kennt­nisse im Bereich Daten­schutz (IT-Grund­schutz) und Daten­si­cher­heit
  • Team­fä­hig­keit, gute kom­mu­ni­ka­tive und soziale Kom­pe­tenz sowie siche­res Auf­tre­ten
  • eine selbst­stän­dige, struk­tu­rierte und lösungs­ori­en­tierte Arbeits­weise
  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Wir bie­ten
  • einen selbst­stän­di­gen und abwechs­lungs­rei­chen Arbeits­platz in einem span­nen­den For­schungs­um­feld im Groß­raum Ber­lin
  • Gestal­tungs­spiel­raum sowie Platz für Krea­ti­vi­tät und Inno­va­tio­nen
  • offene und kon­struk­tive Arbeits­at­mo­sphäre
  • sehr gute Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • fle­xi­ble und fami­li­en­ge­rechte Arbeits­zeit­mo­delle und die Mög­lich­keit des mobi­len Arbei­tens (bis zu 50% der Arbeits­zeit)
  • VBL Ost-betrieb­li­che Alters­vor­sorge im öffent­li­chen Dienst
  • tarif­li­che Jah­res­son­der­zah­lung und 30 Tage Urlaub pro Jahr

Nähere Aus­künfte zum IGZ erhal­ten Sie im Inter­net unter www.igzev.de. Rück­fra­gen sind mög­lich bei Mar­kus Ran­dig (033701 78 110; randig@igzev.de).

Wir unter­stüt­zen die Ver­ein­bar­keit von Beruf, Fami­lie und Pflege. Für das IGZ ist Chan­cen­gleich­heit von beson­de­rer Bedeu­tung. Men­schen mit Behin­de­rung wer­den bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt beschäf­tigt. Das IGZ ist durch die Diver­si­tät sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen geprägt und begrüßt Bewer­bun­gen von allen qua­li­fi­zier­ten Kan­di­dat*innen, unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, sexu­el­ler Ori­en­tie­rung, Reli­gion, Welt­an­schau­ung oder eth­ni­scher Her­kunft. Um den Anteil an weib­li­chen Beschäf­tig­ten in die­sem Bereich zu erhö­hen, for­dern wir hier­mit spe­zi­ell Frauen auf sich zu bewer­ben.

Hinweise zur Bewerbung:

Aus­sa­ge­fä­hige schrift­li­che Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte bis zum 24.07.2022 unter Angabe der Kenn­zif­fer und Ihres frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­ter­mins vor­zugs­weise im PDF-For­mat an personal@igzev.de oder per Post an das Leib­niz-Insti­tut für Gemüse- und Zier­pflan­zen­bau, Theo­dor-Ech­ter­meyer-Weg 1, 14979 Groß­bee­ren.