Blätter-Navigation

Offer 262 out of 586 from 21/06/22, 07:08

logo

Leib­niz-Zen­trum für Agrar­land­schafts­for­schung e.V. - HR

Die Mis­sion des Leib­niz-Zen­trums für Agrar­land­schafts­for­schung (ZALF) e. V. als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum ist es, an der öko­no­misch, öko­lo­gisch und sozial nach­hal­ti­gen Land­wirt­schaft der Zukunft zu for­schen – gemein­sam mit Akteu­ren aus der Wis­sen­schaft, Poli­tik und Pra­xis. Das ZALF ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft und unter­hält neben dem Haupt­stand­ort in Mün­che­berg (ca. 35 Minu­ten mit der Regio­nal­bahn von Ber­lin-Lich­ten­berg) eine For­schungs­sta­tion mit wei­te­ren Stand­or­ten in Dede­low sowie Pau­li­nen­aue.

For­schungs­ko­or­di­na­tor/ For­schungs­ko­or­di­na­to­rin (m/w/d)

Der Wis­sen­schaft­li­che Direk­tor des ZALF sucht, zunächst befris­tet auf zwei Jahre mit der Mög­lich­keit einer län­ger­fris­ti­gen Per­spek­tive, zum frühst­mög­li­chen Zeit­punkt am Stand­ort in Mün­che­berg eine/n For­schungs­ko­or­di­na­tor/ For­schungs­ko­or­di­na­to­rin (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

  • inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Unter­stüt­zung des Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tors in Ange­le­gen­hei­ten der Wis­sen­schafts- und For­schungs­po­li­tik
  • Unter­stüt­zung des Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tors bei der Mit­ar­beit in natio­na­len und inter­na­tio­na­len Gre­mien und Bei­rä­ten mit For­schungs­fo­kus; eigen­ver­ant­wort­li­che inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Vor­be­rei­tung von Ter­mi­nen, Prä­sen­ta­tio­nen, fall­be­zo­gen Ver­tre­tung des Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tors in Gre­mien, Arbeits­krei­sen und Pro­jekt­grup­pen
  • recher­chie­ren und erstel­len von the­ma­ti­schen Doku­men­ten und Prä­sen­ta­tio­nen auf sehr hohem Niveau
  • Orga­ni­sa­tion von Netz­werk­ak­ti­vi­tä­ten mit inter-/natio­na­len Part­nern und ZALF-Wis­sen­schaft­ler:innen
  • Mit­ar­beit bei und Koor­di­na­tion von stra­te­gi­schen Initia­ti­ven wie auch über­grei­fen­den Zen­tren oder Insi­tuts­er­wei­te­run­gen im Ver­ant­wor­tungs­be­reich des Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tors
  • Koor­di­na­tion der Betei­li­gung von ZALF-Wis­sen­schaft­ler:innen in rele­van­ten Initia­ti­ven
  • ver­fas­sen von Stra­te­gie­pa­pie­ren und Stel­lung­nah­men gegen­über natio­na­len und inter­na­tio­na­len Ein­rich­tun­gen, fall­be­zo­gen eigen­stän­dig oder in Zusam­men­ar­beit mit dem Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tor, ZALF Wis­sen­schaft­ler:innen oder Refe­rent:innen
  • stra­te­gi­sche Beglei­tung von Beru­fungs­ver­fah­ren und ande­ren Rekru­tie­rungs­maß­nah­men
  • Koor­di­na­tion der Ent­wick­lung der For­schungs- und Insti­tuts­stra­te­gie mit Fokus auf externe Trends und Ent­wick­lun­gen
  • Mit­ar­beit bei Doku­men­ta­ti­ons- und Berichts­auf­ga­ben im Geschäfts­be­reich des Wis­sen­schaft­li­chen Direk­tors im beschrie­be­nen Auf­ga­ben­kon­text

Erwartete Qualifikationen:

  • Hoch­schul­ab­schluss, bevor­zugt Pro­mo­tion, auf einem wis­sen­schaft­li­chen Gebiet mit deut­li­chem Bezug zur For­schung des ZALF
  • mehr­jäh­rige Erfah­rung im Bereich kon­zep­tio­nel­ler und stra­te­gi­scher Arbeit im Wis­sen­schafts-manage­ment in einer For­schungs­or­ga­ni­sa­tion oder Hoch­schul­ver­wal­tung
  • sehr gutes Ver­ständ­nis des natio­na­len, euro­päi­schen und inter­na­tio­na­len Wis­sen­schafts­sys­tems, der Wis­sen­schafts- und For­schungs­po­li­tik und der für das ZALF rele­van­ten For­schungs­pro­gramme und Akteure, bevor­zugt mit Fokus auf den Bereich der Agrar- und Umwelt­wis­sen­schaf­ten
  • nach­ge­wie­sene Erfah­run­gen im Ver­fas­sen von Stel­lung­nah­men und Stra­te­gie­do­ku­men­ten
  • nach­ge­wie­sene Erfah­run­gen in der Mit­ar­beit in Gre­mien und Arbeits­krei­sen mit Lei­tungs­ebe­nen aus Wis­sen­schafts­or­ga­ni­sa­tio­nen sowie poli­ti­schen Akteu­ren und Akteu­ren aus der Wirt­schaft, Erfah­run­gen in Gre­mi­en­lei­tung sind von Vor­teil
  • Fähig­keit zum schnel­len Ein­ar­bei­ten in kom­plexe Sach­ver­halte und zum ziel­füh­ren­den Gestal­ten in kom­ple­xen Situa­tio­nen
  • sehr gute, stil­si­chere münd­li­che und schrift­li­che Kom­mu­nikti­ons­fä­hig­kei­ten in deut­scher und eng­li­scher Spra­che
  • Mode­ra­ti­ons- und Team­fä­hig­keit sowie Durch­set­zungs­ver­mö­gen
  • orga­ni­sier­ter, struk­tu­rier­ter, leis­tungs­ori­en­tier­ter und selbst­stän­di­ger Arbeits­stil

Unser Angebot:

  • ein inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld, das eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und selbst­stän­di­ges Arbei­ten för­dert
  • attrak­tive und kri­sen­si­chere Ver­gü­tung gemäß Tarif­ver­trag der Län­der TV-L bis zu E14 (inklu­sive Jah­res­son­der­zah­lung, Mobi­les Arbei­ten, fami­li­en­freund­li­che Per­so­nal­füh­rung, Wei­ter­bil­dun­gen)
  • Zusatz­ver­sor­gung des öffent­li­chen Diens­tes (VB-L)
  • ein kol­le­gia­les und auf­ge­schlos­se­nes Arbeits­klima in einer dyna­mi­schen For­schungs­ein­rich­tung
  • Unter­stüt­zung der Ver­ein­bar­keit von Beruf und Pri­vat­le­ben zer­ti­fi­ziert durch das Audit beru­f­und­fa­mi­lie
  • Unter­stüt­zung für fach­li­che und über­fach­li­che Fort- und Wei­ter­bil­dung sowie Qua­li­fi­zie­rung
  • Kli­ma­be­wusste Orga­ni­sa­ti­on­pra­xis (Ein­kauf, Fuhr­park, Ener­gie­ma­nage­ment) zer­ti­fi­ziert nach EMAS
  • natur­na­hes, sinn­stif­ten­des Arbei­ten vor den Toren Ber­lins

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Die Beset­zung der Stelle in Teil­zeit ist grund­sätz­lich mög­lich. Die Mög­lich­keit einer Wei­ter­ent­wick­lung der Stelle durch Über­nahme grö­ße­rer Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che ist in Abhän­gig­keit von der per­sön­li­chen Qua­li­fi­ka­tion und der Ent­wick­lung des ZALF gege­ben.
Ihre Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen, ins­be­son­dere Lebens­lauf, Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen und Zeug­nis­sen, bevor­zugt per E-Mail (ein PDF-Doku­ment, max. 5 MB; gepackte PDF-Doku­mente, Archiv­da­teien wie zip, rar und Word-Doku­mente kön­nen nicht ver­ar­bei­tet und somit nicht berück­sich­tigt wer­den!) unter Angabe der Kenn­zif­fer 59-2022 bis zum 10. Juli 2022 an: Bewerbungen@zalf.de.
Bei Rück­fra­gen steht Ihnen Prof. Dr. Frank Ewert, Tel. 033432/82-200, wiss.direktor@zalf.de zur Ver­fü­gung.
Aus Kos­ten­grün­den kön­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen oder umfang­rei­che Publi­ka­tio­nen nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist.
Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bear­bei­tung ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung beim ZALF erge­ben. Nach sechs Mona­ten wer­den Ihre Daten gelöscht.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx