Blätter-Navigation

Offer 325 out of 603 from 18/11/21, 08:54

logo

Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt

Die Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt (PTB) ist das natio­nale Metro­lo­gie-Insti­tut der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land mit wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Dienst­leis­tungs­auf­ga­ben und för­dert Fort­schritt und Zuver­läs­sig­keit in der Mess­tech­nik für Gesell­schaft, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft.

Im Fach­be­reich 8.2 „Bio­si­gnale“ führt die Arbeits­gruppe „MR Bild­ge­bung in Nied­rig­feld“ For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­bei­ten von Mess­ver­fah­ren für bio­ma­gne­ti­sche Signale und MR Bild­ge­bung in Nied­rig­feld durch. Dazu ver­wen­den wir höchst-sen­si­tive Mess­tech­nik basie­rend auf supra­lei­ten­den Quan­ten­in­ter­fe­ro­me­tern (SQUIDs) in stark magne­tisch-geschirm­ten Umge­bun­gen.
In einem natio­na­len F&E Vor­ha­ben wird ein Zwei-Pha­sen para-Was­ser­stoff indu­zier­ter Hyper­po­la­ri­sa­ti­ons­re­ak­tor für den Ein­satz sowohl bei ultra-nied­ri­gen als auch bei hohen Magnet­fel­dern ent­wi­ckelt. Ziel der Pro­mo­tion ist die gemein­same Ent­wick­lung des Hyper­po­la­ri­sa­ti­ons­re­ak­tors basie­rend auf PHIP und SABRE. Die Arbei­ten wer­den in enger Zusam­men­ar­beit mit dem MPI Tübin­gen, dem MOIN CC Kiel und der Uni Mag­de­burg mit ent­spre­chen­den Pro­mo­ti­ons­mög­lich­kei­ten durch­ge­führt. An der PTB kon­zen­trie­ren wir uns auf die Bestim­mung der opti­ma­len Betriebs­be­din­gun­gen im Ultra-Nied­rig­feld und die direkte Detek­tion des Hyper­po­la­ri­sie­rungs­vor­gangs.

Am Stand­ort Ber­lin-Char­lot­ten­burg im Fach­be­reich 8.2 „Bio­si­gnale“ ist zum frü­hest­mög­li­chen Zeit­punkt – befris­tet für 3 Jahre – fol­gende Stelle zu beset­zen:

Dok­to­rand / Dok­to­ran­din (m/w/d) der Fach­rich­tung Expe­ri­men­tal­phy­sik

Ent­gelt­gruppe 13 TVöD Bund (85 %) ○ befris­tet

Aufgabenbeschreibung:

  • Mit­ar­beit bei der Ent­wick­lung des Zwei-Pha­sen Hyper­po­la­ri­sie­rungs­re­ak­tors basie­rend auf PHIP und SABRE
  • Cha­rak­te­ri­sie­rung und Bestim­mung der opti­ma­len Betriebs­be­din­gun­gen im Ultra-Nied­rig­feld mit­tels höchst-sen­si­ti­ver SQUID Mess­tech­nik
  • Ent­wick­lung eines Auf­baus zur direk­ten Detek­tion des Hyper­po­la­ri­sie­rungs­vor­gangs
  • Dar­stel­lung der Ergeb­nisse auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und Publi­ka­tion in wis­sen­schaft­li­chen Fach­zeit­schrif­ten

Erwartete Qualifikationen:

  • Abge­schlos­se­nes Stu­dium (Diplom/Mas­ter) der Fach­rich­tung Phy­sik, Bio­me­di­zi­ni­sche Tech­nik oder einer ver­gleich­ba­ren Inge­nieur­wis­sen­schaft
  • Her­vor­ra­gende Kennt­nisse, prak­ti­sche Erfah­rung und Fähig­kei­ten in emp­find­li­cher Mess­tech­nik, Magnet­re­so­nanz oder magne­ti­sche Sen­so­ren
  • Kennt­nisse in SQUID-Mess­tech­nik und/oder ULF MR sind von Vor­teil
  • Erfah­run­gen bei Pro­gram­mie­rung, Model­lie­rung und Daten­ana­lyse sind vor­teil­haft
  • Fähig­keit zu ziel­ori­en­tier­ter wis­sen­schaft­li­cher Arbeit
  • Aus­ge­prägte Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • Welt­weit füh­rende For­schungs­ein­rich­tung mit aus­ge­zeich­ne­ter Infra­struk­tur
  • Inten­sive Pro­mo­ti­ons­be­treu­ung in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Team
  • Bezah­lung gemäß Tarif­ver­trag öffent­li­cher Dienst Bund (TVöD Bund)
  • Ange­bote des betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments
  • Sehr gute ÖPNV-Ver­bin­dung und Zuschuss zum VBB-Fir­men­ti­cket
  • Kos­ten­lose Park­plätze für Autos und Motor­rä­der sowie Fahr­rä­der

Hinweise zur Bewerbung:

Wei­tere fach­li­che Infor­ma­tio­nen zu die­ser Stelle erhal­ten Sie im Fach­be­reich 8.2 bei:
Herrn Dr. R. Kör­ber, Tel.: 030 3481-7576, E-Mail: Rainer.Koerber@ptb.de
Herrn Prof. Dr. T. Schäff­ter, Tel.: 030 3481-7343, E-Mail: Tobias.Schaeffter@ptb.de

Die PTB för­dert die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern und ist des­halb beson­ders an Bewer­bun­gen von Frauen inter­es­siert.
Die PTB bie­tet im Rah­men der dienst­li­chen Mög­lich­kei­ten fle­xi­ble Teil­zeit­mo­delle an, um ins­be­son­dere die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf zu unter­stüt­zen.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Bitte nut­zen Sie unser Online-Bewer­bungs­for­mu­lar

Alter­na­tiv kön­nen Sie Ihre Bewer­bung per Post an fol­gende Anschrift sen­den:

Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­sche Bun­des­an­stalt
Insti­tut Ber­lin
Kenn­zif­fer 21-56-8
Abbe­straße 2-12
10587 Ber­lin

Bitte haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass wir Bewer­bun­gen per E-Mail nicht ent­ge­gen­neh­men.

Bewer­bungs­zeit­raum: 12. Novem­ber 2021 bis 17. Dezem­ber 2021.