Blätter-Navigation

An­ge­bot 370 von 589 vom 12.07.2021, 11:54

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 50 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Pro­jekt Bio­Val wird unter­sucht, wie Unter­neh­men aus der Lebens­mit­tel­bran­che stär­ker ihre Wir­kun­gen auf den Erhalt und die Stär­kung von Bio­di­ver­si­tät ent­lang der gesam­ten Wert­schöp­fungs­kette in den Blick neh­men und ent­spre­chende för­der­li­che Maß­nah­men ergrei­fen kön­nen. Im Pro­jekt koope­rie­ren Natur- und Sozi­al­wis­sen­schaft­ler*innen mit Akteu­ren aus der Pra­xis in Form von "Real­la­bo­ren". Der/die Stel­len­in­ha­ber*in unter­stützt den inter- und trans­dis­zi­pli­nä­ren Koope­ra­ti­ons­pro­zess in Form einer for­ma­ti­ven Eva­lua­tion. Es erfolgt z.B. früh­zei­tig mit Hilfe von Work­shops eine Ver­stän­di­gung über die Ziele und ange­streb­ten Wir­kun­gen des Pro­jekts sowie dar­über, wie mög­li­che Risi­ken ver­mie­den wer­den kön­nen. Peri­odisch wird die Qua­li­tät des Koope­ra­ti­ons­pro­zes­ses reflek­tiert, und es erfolgt ein Moni­to­ring hin­sicht­lich der erziel­ten Teil­ergeb­nisse und Wir­kun­gen, damit bei Bedarf im Pro­jekt­team nach­ge­steu­ert wer­den kann.

Wei­tere Infor­ma­tion: https://www.tu-berlin.de/ztg/

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent), Pro­mo­tion erwünscht
  • Erfah­run­gen mit qua­li­ta­ti­ver (for­ma­ti­ver) Eva­lua­tion und der Mode­ra­tion von hete­ro­ge­nen Grup­pen, vor­zugs­weise in inter- und trans­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­ver­bün­den
  • Erfah­run­gen mit der Durch­füh­rung und/oder metho­di­schen Refle­xion trans­dis­zi­pli­nä­rer For­schung
  • Inter­esse an bzw. Vor­er­fah­run­gen mit dem Thema Erhalt von Bio­di­ver­si­tät in der Lebens­mit­tel­bran­che
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift not­wen­dig
  • Erfah­run­gen mit dem Ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse und rele­vante Qua­li­fi­ka­tio­nen) aus­schließ­lich per E-Mail in einer ein­zi­gen PDF-Datei an Prof. Dr. Dr. Schä­fer (schaefer@ztg.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Tech­nik und Gesell­schaft, Prof. Dr. Dr. Schä­fer, Sek 3-2, Kai­se­rin-Augusta-Allee 104, 10553 Ber­lin