Blätter-Navigation

An­ge­bot 196 von 607 vom 15.07.2021, 00:00

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

WIS­SEN­SCHAFT­LI­CHE*N MIT­AR­BEI­TER*IN – MOBIL­KOM­MU­NI­KA­TION / 6G

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Unsere Abtei­lung Breit­band und Rund­funk treibt die Ent­wick­lung neuer Tech­no­lo­gien für draht­lose Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme voran und forscht zu die­sem Zweck sehr erfolg­reich auf vie­len Gebie­ten der mobi­len Breit­band­kom­mu­ni­ka­tion, des Inter­net Of Things, im Bereich Auto­mo­tive und der künst­li­chen Intel­li­genz. Unsere Mis­sion ist dabei, neue Kon­zepte aus der Grund­la­gen­for­schung in die Anwen­dung zu brin­gen.

Die zukünf­tige 6G-Tech­no­lo­gie wird der Schlüs­sel für viele neue Tech­no­lo­gien sein, wie bei­spiels­weise Tele-Chir­ur­gie, inte­grier­tes KI-basier­tes Mobile-Edge-Com­pu­ting, holo­gra­phi­sche Daten­tech­no­lo­gien und ultra­prä­zi­ses Real-Time-Manu­fac­tu­ring. Wir befas­sen uns mit der Lösung grund­le­gen­der wis­sen­schaft­li­cher und tech­ni­scher Her­aus­for­de­run­gen, um bei­spiels­weise höhere Sys­tem­ka­pa­zi­tä­ten, höhere Daten­ra­ten, gerin­gere Laten­zen und eine ver­bes­serte Dienst­qua­li­tät zu gewähr­leis­ten. Ins­be­son­dere mit der Ver­wen­dung von Fre­quenz­bän­dern im Tera­hertz-Bereich sind noch viel­fäl­tige fest­kör­per­phy­si­ka­li­sche und mate­ri­al­wis­sen­schaft­li­che Fra­ge­stel­lun­gen zu beant­wor­ten.

Sie möch­ten als Vor­rei­ter unsere breit ange­leg­ten For­schungs- und Ent­wick­lungs­ak­ti­vi­tä­ten mit Enthu­si­as­mus vor­an­trei­ben und zum Erfolg füh­ren? Dann haben wir für Sie die pas­sende Stelle!

Ein­ge­bet­tet in das Team der Abtei­lung Breit­band und Rund­funk sind Sie aktive*r Trei­ber*in der For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten rund um 6G. In die­ser ver­ant­wor­tungs­vol­len Rolle umfasst Ihr Auf­ga­ben­be­reich im Wesent­li­chen …

  • die Iden­ti­fi­ka­tion und das Vor­an­trei­ben von Zukunfts­the­men im Kon­text von 6G
  • die aktive Ver­net­zung mit uni­ver­si­tä­ren und außer­uni­ver­si­tä­ren FuE-Grup­pen und -Ein­rich­tun­gen
  • die Erar­bei­tung und Ver­öf­fent­li­chung wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen sowie die Betreu­ung bzw. Beglei­tung wis­sen­schaft­li­cher Abschluss­ar­bei­ten und Pro­mo­tio­nen
  • die Teil­nahme an inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und Gre­mien sowie
  • die Akquise neuer Pro­jekte und die Erschlie­ßung neuer Koope­ra­tio­nen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Bereich der Nach­rich­ten­tech­nik, der Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs. Eine Pro­mo­tion ist von Vor­teil.
  • Inter­na­tio­nale wis­sen­schaft­li­che Pro­fi­lie­rung im rele­van­ten Fach­be­reich
  • Kennt­nisse und Erfah­rung im Bereich Künst­li­che Intel­li­genz (KI) sind von Vor­teil
  • Sie sind kon­takt­freu­dig, in der wis­sen­schaft­li­chen Com­mu­nity ver­netzt und kom­mu­ni­ka­ti­ons­stark
  • In inter­na­tio­na­len Teams und bei unter­schied­li­chen Inter­es­sens­la­gen ver­ste­hen Sie es, eine gemein­same Basis zu schaf­fen

Un­ser An­ge­bot:

Durch Ihre Mit­ar­beit an viel­sei­ti­gen zukunfts­ori­en­tier­ten Pro­jek­ten mit hohem Pra­xis­be­zug kön­nen Sie die Tech­nik von mor­gen und über­mor­gen aktiv mit­ge­stal­ten. Wir bie­ten Ihnen ein offe­nes und kol­le­gia­les Umfeld sowie eine indi­vi­du­elle, auf Ihre Bedürf­nisse ange­passte Ent­wick­lung durch ein umfas­sen­des Wei­ter­qua­li­fi­zie­rungs­an­ge­bot. Ihre Work-Life-Balance unter­stüt­zen wir durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten sowie unter­schied­li­che Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Pri­vat­le­ben und Beruf.

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.
Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­esse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre voll­stän­dige und aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer IIS-2021-53 an Meike Hil­len­brand über unser Online-Bewer­bungs­por­tal.