Blätter-Navigation

An­ge­bot 166 von 553 vom 04.06.2021, 12:04

logo

Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg - Bereich der Prä­si­den­tin

Im Her­zen der Lau­sitz ver­bin­det die BTU her­aus­ra­gende inter­na­tio­nale For­schung mit zukunfts­ori­en­tier­ter Lehre. Sie leis­tet mit Wis­sens-, Tech­no­lo­gie­trans­fer und Wei­ter­bil­dung einen wich­ti­gen Bei­trag für Gesell­schaft, Kul­tur und Wirt­schaft. Als Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät bie­tet die BTU ein bun­des­weit ein­zig­ar­ti­ges Lehr­kon­zept: Bei uns kön­nen Stu­di­en­gänge uni­ver­si­tär, fach­hoch­schu­lisch und dual stu­diert wer­den.

Per­sön­li­che*r Refe­rent*in (m/w/d) der Prä­si­den­tin

befris­tet für die Amts­zeit der Prä­si­den­tin (30.09.2026), Voll­zeit, E 13 TV-L

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg ist DIE Uni­ver­si­tät für Struk­tur­wan­del mit den Schwer­punk­ten Tech­no­lo­gie, Ener­gie, Klima, Gesell­schaft und Wirt­schaft. Inmit­ten der Lau­sitz gestal­tet die BTU den Struk­tur­wan­del in der Region aktiv mit. Unsere For­schung und Lehre fin­det im Real­la­bor statt, was für natio­nale und inter­na­tio­nale For­scher*innen und Stu­die­rende fas­zi­nie­rend ist.

In der Posi­tion der Per­sön­lich*r Refe­rent*in arbei­ten Sie unmit­tel­bar mit der Prä­si­den­tin an der Umset­zung der viel­fäl­ti­gen und span­nen­den Auf­ga­ben in einem dyna­mi­schen und kol­le­gia­len Umfeld.

Auf­ga­ben­ge­biet:
Unter­stüt­zung der Prä­si­den­tin bei ihrer Amts­aus­übung nach deren struk­tu­rel­len und hoch­schul­po­li­ti­schen Vor­ga­ben auch in Zusam­men­ar­beit mit inter­nen und exter­nen Stel­len, ins­be­son­dere:

  • Vor­be­rei­tung, Koor­di­nie­rung, Pro­to­kol­lie­rung und Nach­be­rei­tung der Sit­zun­gen der Bera­tungs­gre­mien der Prä­si­den­tin auf Basis rele­van­ter Daten­grund­la­gen
  • Erar­bei­tung von Beschluss- und Arbeits­vor­la­gen, einer Beschluss­do­ku­men­ta­tion und -kon­trolle sowie Ver­an­las­sung von Recht­mä­ßig­keits­prü­fun­gen
  • inhalt­li­che Vor­be­rei­tung und Koor­di­nie­rung der Gesprä­che der Prä­si­den­tin mit den Fach­be­rei­chen, Zen­tra­len Ein­rich­tun­gen und Betriebs­ein­hei­ten, mit den Per­so­nal­rä­ten, der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten sowie den Stu­die­ren­den­ver­tre­tun­gen
  • Vor- und Nach­be­rei­tung von Gesprä­chen mit exter­nen Ver­tre­ter*innen von Wis­sen­schaft, Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft sowie von Ter­mi­nen im Rah­men der Wahr­neh­mung von Ver­tre­tun­gen von Amts wegen (Kura­to­rien, Bei­räte etc.)
  • Erar­bei­tung von Kon­zept­pa­pie­ren, Prä­sen­ta­tio­nen und sons­ti­gen Vor­la­gen für die Prä­si­den­tin
  • Erle­di­gung der Kor­re­spon­denz nach Maß­gabe der Prä­si­den­tin
  • Bear­bei­tung von ver­trau­li­chen Auf­ga­ben und Son­der­pro­jek­ten (z. B. Berich­ten) im Auf­trag der Prä­si­den­tin
  • Beglei­tung der Prä­si­den­tin im In- und Aus­land ein­schließ­lich der not­wen­di­gen Rei­se­vor- und -nach­be­rei­tung
  • Pla­nung und Koor­di­nie­rung von zen­tra­len Ver­an­stal­tun­gen wie Preis­ver­lei­hun­gen, Fei­er­lich­kei­ten (Gra­du­ie­rung, Imma­tri­ku­la­tion), Fes­ten in enger Koope­ra­tion mit ande­ren rele­van­ten Berei­chen der Uni­ver­si­tät und exter­nen Part­ner*innen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen:
  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter / uni­ver­si­tä­res Diplom) in geeig­ne­ter Fach­rich­tung
  • erwar­tet wer­den Erfah­run­gen im Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­ma­nage­ment, Kennt­nisse der Struk­tur und Orga­ni­sa­tion einer Uni­ver­si­tät, Erfah­run­gen im Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment
  • ebenso breit gefä­cherte und fun­dierte Kennt­nisse in den Berei­chen, die in die Zustän­dig­keit der Prä­si­den­tin fal­len sowie Erfah­run­gen in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift.
Sie sind loyal und ver­fü­gen über selb­stän­dige und kon­zep­tio­nelle Arbeits­weise, Dis­kre­tion und beson­dere Ver­trau­ens­wür­dig­keit, hohe Fle­xi­bi­li­tät und Belast­bar­keit, ana­ly­ti­sche und pro­zess­ori­en­tierte Kom­pe­tenz, exzel­lente münd­li­che und schrift­li­che Aus­drucks­weise, Gesprächs- und Ver­hand­lungs­ge­schick zeich­nen Sie ebenso aus, wie die Fähig­keit zur kri­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit wis­sen­schafts­po­li­ti­schen und wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen über die zu beset­zende Stelle steht Ihnen Frau Prof. Dr. p.h. habil. Gesine Grande (E-Mail: praesidentin@b-tu.de; Tel.: 0355 / 69-2283) gern zur Ver­fü­gung.

Un­ser An­ge­bot:

Wir wert­schät­zen Viel­falt und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion/Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung, Alter sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät.

Die BTU Cott­bus–Senf­ten­berg strebt in allen Beschäf­tig­ten­grup­pen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Auf die Vor­lage von Bewer­bungs­fo­tos wird ver­zich­tet.

Bitte beach­ten Sie die nähe­ren Hin­weise zum Aus­wahl­ver­fah­ren auf der Inter­net­seite der BTU.

Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen in einem PDF-For­mat (max. Größe 5 MB) rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer aus­schließ­lich per E-Mail bis zum 22.06.2021 an praesidentin@b-tu.de.