Blätter-Navigation

An­ge­bot 337 von 554 vom 28.05.2021, 10:48

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Land- und See­ver­kehr / Fach­ge­biet Inte­grierte Ver­kehrs­pla­nung

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 60 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das For­schungs­pro­jekt „NUDAFA" - wel­ches vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung finan­ziert wird - will die Gestal­tung der Mobi­li­täts­wende in klei­nen und mitt­le­ren Umland-Kom­mu­nen unter­stüt­zen. Aus­ge­hend von einer Rad­ver­kehrs­in­itia­tive, haben sich die drei Bran­den­bur­ger Gemein­den Eich­walde, Schul­zen­dorf und Zeu­then zusam­men­ge­schlos­sen, um den Rad­ver­kehr über die Gemein­de­gren­zen hin­weg zu för­dern. Diese Akti­vi­tä­ten wer­den von einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Kon­sor­tium bestehend aus der TH Wildau, Fix­My­City und der TU Ber­lin beglei­tet. Ziel des For­schungs­pro­jek­tes ist die par­ti­zi­pa­tive Erpro­bung inno­va­ti­ver, daten­ge­stütz­ter, umset­zungs­ori­en­tier­ter und agi­ler Pla­nungs­in­stru­mente.
Kon­kret geht es darum, Maß­nah­men der Rad­ver­kehrs­för­de­rung, der Ver­kehrs­si­cher­heit, der Auf­wer­tung des öffent­li­chen Raums und der Erhö­hung der Schul­weg­si­cher­heit gemein­sam mit den hete­ro­ge­nen Akteu­ren zu ent­wi­ckeln und zu rea­li­sie­ren. Dabei soll das Mobi­li­täts­kon­zept die unter­schied­li­chen Bedarfe der Nut­zer*innen­schaft unter Ein­be­zug ver­schie­de­ner Ver­kehrs­trä­ger und Mobi­li­täts­an­for­de­run­gen par­ti­zi­pa­tiv und inte­griert zusam­men­brin­gen und damit die Mobi­li­täts­wende in klei­nen und mitt­le­ren Umland-Kom­mu­nen gestal­ten.

Zu den Arbeits­be­rei­chen gehö­ren:
  • Durch­füh­rung eines Ziel­find­und­s­pro­zes­ses gemein­sam mit allen Pro­jekt­part­ner*innen und -betei­lig­ten
  • Poli­tik­feld­ana­lyse: Poli­tik- und sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Begleit­for­schung
  • Restrik­ti­ons­ana­lyse, Work­shop- und Stra­te­gie­ent­wick­lung
  • Durch­füh­rung von Expert*innen­in­ter­views und Fokus­grup­pen
  • Pro­zes­seva­lua­tion inter­kom­mu­na­les Rad­ver­kehrs­kon­zept & Rad­ver­kehrs­ma­nage­ment
  • Abschlus­seva­lua­tion und Pro­zess­op­ti­mie­rung mit den Gemein­den

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) des Ver­kehrs­we­sens, der Regio­nal- und Stadt­pla­nung, der Poli­tik­wis­sen­schaft oder einer ver­wand­ten Fach­rich­tung
  • Fun­dierte Kennt­nisse zu den The­men­fel­dern Mobi­li­tät, Ver­kehr und inte­grier­ter Pla­nung
  • Fun­dierte Kennt­nisse in Theo­rie und Anwen­dung zu qua­li­ta­ti­ven und quan­ti­ta­ti­ven Metho­den
  • Erfah­run­gen mit par­ti­zi­pa­ti­ven Ver­fah­ren und Metho­den
  • Gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und ver­hand­lungs­si­chere Deutsch­kennt­nisse
  • Erfah­rung bei der Durch­füh­rung von Pro­jek­ten u. a. mit zivil­ge­sell­schaft­li­chen Initia­ti­ven und öffent­li­cher Ver­wal­tung ist erwünscht
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erwünscht

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Dr. Schwe­des unter sekretariat@ivp.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät V, Insti­tut für Land- und See­ver­kehr, FG Inte­grierte Ver­kehrs­pla­nung, Prof. Dr. Schwe­des, Sekr. SG 4, Salz­ufer 17-19, 10587 Ber­lin