Blätter-Navigation

An­ge­bot 156 von 459 vom 29.04.2021, 15:58

logo

Freie Uni­ver­sität Ber­lin - School of Business & Economics

Von der personalisierten Medizin über Programmatic Advertising bis hin zum Digital Publishing – der Einfluss digitaler Technologien auf unternehmerische Handlungsfelder ist allgegenwärtig. Am Digital Entrepreneurship Hub reflektieren wir die Prozesse und Mechanismen hinter der „Digitalen Transformation“. Die Professur Rothe widmet sich dabei im Besonderen der Erforschung der Schnittstellen zwischen (1) Digital Entrepreneurship, (2) der Organisation von Daten und Wissen und (3) digitalen Infrastrukturen und Ökosystemen.

Digitale Innovation und Entrepreneurship mit Künstlicher Intelligenz

Wiss. MitarbeiterIn (75%, d/w/m, prä oder postdoc)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rahmen des Projektes AI-X-AI wird in Zusammenarbeit mit SCIENCE & STARTUPS, den Startupservices der Berlin University Alliance (FU, HU, TU Berlin und Charité Universitätsmedizin) eine Innovations- und Gründungsplattform für wissenschaftsbasierte Start-ups im Bereich Artificial Intelligence geschaffen. Unter Leitung von Prof. Dr. Rothe sowie in enger Kooperation mit Profund Innovation entwickeln Sie als „AI Innovation Manager“ Produkt-, Daten-, sowie Technologiestrategien für die Gründung und das Wachstum KI-basierter Start-ups. Anwendungsnah scouten und begleiten Sie angehende Gründer/-innen von KI-Startups aus unterschiedlichen Disziplinen. Im Weiteren engagieren Sie sich zusammen mit Projektmitarbeiter/-innen in der Ausbildung zum Thema KI-basierte Start-ups.
Die Stelle sieht einen intensiven Austausch mit Partnerinstitutionen aus der Berlin University Alliance und strategischen Partnern, wie dem DFKI, Merantix, dem German Accelerator GmbH sowie zahlreichen Industriepartnern und Verbänden vor. Im Rahmen Ihrer Anstellung erhalten Sie ferner die Gelegenheit Forschung im Bereich Digital Entrepreneurship zu begleiten. Die Stelle ist angesiedelt am Digital Entrepreneurship Hub der Freien Universität Berlin. Sie erhalten Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Wirtschaftsinformatik, der Wirtschaftswissenschaft oder vergleichbarer Studienrichtungen.

Erwünscht:
  • Hochschulstudium, idealerweise mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik oder Entrepreneurship
  • sehr guter Studienabschluss
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen in der eigenverantwortlichen Bearbeitung von Arbeitspaketen sowie Koordination von (Teil-)Projekten
  • Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Themen: Digital Entrepreneurship, Digital Innovation, Machine Learning, Systems Engineering, Data Analytics, Design Science Research, Qualitativ-empirische Methoden
  • Interesse an der Verbindung betriebswirtschaftlicher Grundlagen und Theorien mit anwendungsorientierter Forschung in enger Zusammenarbeit mit Partner/-innen aus Wissenschaft und Praxis

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Hannes Rothe: hannes.rothe@fu-berlin.de

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Wiss. Einrichtung für Betriebswirtschaftslehre

Juniorprofessur für Educational Service Engineering & IT-Entrepreneurship (Prof. Dr. Hannes Rothe) sowie Digital Entrepreneurship Hub

Herrn Prof. Dr. Hannes Rothe

Garystr. 21

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.