Blätter-Navigation

An­ge­bot 286 von 449 vom 23.04.2021, 11:18

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

Pro­gram Mana­ger* Busi­ness Deve­lop­ment

Seit April 2017 bün­deln das IHP – Leib­niz-Insti­tut für inno­va­tive Mikro­elek­tro­nik, das Fer­di­nand-Braun-Insti­tut, das Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik (FBH) sowie 11 Insti­tute des Fraun­ho­fer-Ver­bunds Mikro­elek­tro­nik ihre Exper­tise und For­schungs­in­fra­struk­tur als »For­schungs­fa­brik Mikro­elek­tro­nik Deutsch­land (FMD)«.
Als ein bun­des­weit koor­di­nier­ter One-Stop-Shop für die gesamte mikro- und nano­elek­tro­ni­sche Wert­schöp­fungs­kette stärkt die FMD die Posi­tion der euro­päi­schen Halb­lei­ter- und Elek­tro­nik­in­dus­trie im glo­ba­len Wett­be­werb. Die Bün­de­lung der Kern­kom­pe­ten­zen der Mit­glieds­in­sti­tute ermög­licht bran­chen­spe­zi­fi­sche, ganz­heit­li­che und maß­ge­schnei­derte Sys­tem­ent­wick­lun­gen im Bereich der Mikro­elek­tro­nik.

Sie haben ein Gespür für aktu­elle und zukünf­tige Trends, sind kon­takt­stark und haben Spaß an der Kom­mu­ni­ka­tion mit (poten­zi­el­len) Kun­den?

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Seit April 2017 bün­deln das IHP – Leib­niz-Insti­tut für inno­va­tive Mikro­elek­tro­nik, das Fer­di­nand-Braun-Insti­tut, das Leib­niz-Insti­tut für Höchst­fre­quenz­tech­nik (FBH) sowie 11 Insti­tute des Fraun­ho­fer-Ver­bunds Mikro­elek­tro­nik ihre Exper­tise und For­schungs­in­fra­struk­tur als »For­schungs­fa­brik Mikro­elek­tro­nik Deutsch­land (FMD)«.
Als ein bun­des­weit koor­di­nier­ter One-Stop-Shop für die gesamte mikro- und nano­elek­tro­ni­sche Wert­schöp­fungs­kette stärkt die FMD die Posi­tion der euro­päi­schen Halb­lei­ter- und Elek­tro­nik­in­dus­trie im glo­ba­len Wett­be­werb. Die Bün­de­lung der Kern­kom­pe­ten­zen der Mit­glieds­in­sti­tute ermög­licht bran­chen­spe­zi­fi­sche, ganz­heit­li­che und maß­ge­schnei­derte Sys­tem­ent­wick­lun­gen im Bereich der Mikro­elek­tro­nik.

Sie haben ein Gespür für aktu­elle und zukünf­tige Trends, sind kon­takt­stark und haben Spaß an der Kom­mu­ni­ka­tion mit (poten­zi­el­len) Kun­den?

Sie unter­stüt­zen die For­schungs­fa­brik Mikro­elek­tro­nik Deutsch­land (FMD) aktiv bei der Wei­ter­ent­wick­lung der Geschäfts­stra­te­gie und eta­blie­ren erfolg­reich ent­spre­chende Ver­triebs­stra­te­gien und -pro­zesse. Sie beob­ach­ten Trends, Neu­hei­ten und Gescheh­nisse in Ihrem Bereich, füh­ren Markt- und Poten­zi­al­ana­ly­sen durch und erar­bei­ten auf die­ser Basis metho­disch fun­dierte stra­te­gi­sche Hand­lungs­vor­schläge. Außer­dem sind Sie für die Defi­ni­tion und den Auf­bau von Kon­tak­ten mit stra­te­gi­schen Kun­den ver­ant­wort­lich. Hier­bei koor­di­nie­ren Sie Kon­takt­auf­nah­men eng mit den in der FMD koope­rie­ren­den Insti­tu­ten und ver­fol­gen und initi­ie­ren Kun­den­an­fra­gen. Ihr Arbeits­feld fokus­siert sich dabei ins­be­son­dere auf Pro­jekte mit insti­tuts­über­grei­fen­dem Cha­rak­ter. Sie tra­gen die The­men der FMD gezielt in die Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und For­schungs­för­de­rung und bauen im Laufe Ihrer Tätig­keit die­ses Netz­werk wei­ter aktiv aus.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Bereich Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen oder in einem inge­nieur- bzw. natur­wis­sen­schaft­li­chem Stu­di­en­gang mit betriebs­wirt­schaft­li­cher Zusatz­qua­li­fi­ka­tion
  • Fun­dierte Berufs­pra­xis in einer ver­gleich­ba­ren Posi­tion, idea­ler­weise im indus­tri­el­len Umfeld
  • Aus­ge­prägte ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, um kom­plexe Sach­ver­halte struk­tu­riert auf­zu­be­rei­ten und zu ver­mark­ten
  • Fähig­keit zum Auf­bau und zur Ver­net­zung einer inter­nen Com­mu­nity als Basis Ihrer ver­trieb­li­chen Tätig­keit
  • Ein selbst­si­che­res Auf­tre­ten und eine über­zeu­gende Per­sön­lich­keit mit gutem Ver­hand­lungs­ge­schick
  • Team­ori­en­tierte Zusam­men­ar­beit und inter­kul­tu­relle Kom­pe­tenz
  • Fähig­keit zum Auf- und Aus­bau exzel­len­ter lang­fris­ti­ger Geschäfts­be­zie­hun­gen mit Kun­den und Part­nern
  • Hohe Rei­se­be­reit­schaft (1 – 2 Tage pro Woche) und Fle­xi­bi­li­tät
  • Sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Ver­hand­lungs­fä­hig­keit in deut­scher und eng­li­scher Spra­che

Un­ser An­ge­bot:

  • Aus­ge­prägte Unter­neh­mens­kul­tur: Bei uns herrscht eine offene und kol­le­giale Atmo­sphäre. Sie sind Teil eines enga­gier­ten, inspi­rie­ren­den und inter­na­tio­nal zusam­men­ge­setz­ten Teams.
  • Groß­zü­gige Gestal­tungs­spiel­räume, in die auch eigene Ideen ein­ge­bracht wer­den kön­nen.
  • Work-Life-Balance durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Pri­vat­le­ben und Beruf
  • Per­sön­li­che Ent­wick­lung: Regel­mä­ßige Wei­ter­bil­dun­gen und eine best­mög­li­che Betriebs­aus­stat­tung för­dern Ihre beruf­li­che und per­sön­li­che Ent­wick­lung.
  • Span­nende Tätig­keit: Wir bie­ten Ihnen ein attrak­ti­ves Arbeits­um­feld bei einem Welt­markt­füh­rer in einer hoch­in­no­va­ti­ven Schlüs­sel­bran­che.

Unser Büro liegt im Her­zen Ber­lins am Hacke­schen Markt. Nach Abspra­che wäre jedoch auch ein ande­rer Arbeits­ort mög­lich, sofern eine regel­mä­ßige Anwe­sen­heit in Ber­lin gewähr­leis­tet wer­den kann.

Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf eine geschlechts­un­ab­hän­gige beruf­li­che Gleich­stel­lung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Sie haben Lust, bei uns mit­zu­ar­bei­ten?
Dann freuen wir uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung unter Angabe Ihrer Gehalts­vor­stel­lun­gen und der Kenn­zif­fer VµE-2021-4 an Nina Wör­lein.

Bitte nut­zen Sie hier­für unser Online-Bewer­bungs­por­tal (https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/58766/Description/1) und beach­ten Sie, dass wir nur voll­stän­dige Bewer­bun­gen (PDF: Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) wei­ter­be­ar­bei­ten.

http://www.mikroelektronik.fraunhofer.de