Blätter-Navigation

An­ge­bot 200 von 431 vom 16.02.2021, 12:18

logo

Bun­des­in­sti­tut für Risi­ko­be­wer­tung

Das Bun­des­in­sti­tut für Risi­ko­be­wer­tung (BfR) ist das natio­nale Insti­tut, das auf der Grund­lage inter­na­tio­nal aner­kann­ter wis­sen­schaft­li­cher Bewer­tungs­kri­te­rien Gut­ach­ten und Stel­lung­nah­men zu Fra­gen der Lebens­mit­tel-, Fut­ter­mit­tel- und Che­mi­ka­li­en­si­cher­heit und des gesund­heit­li­chen Ver­brau­cher­schut­zes erstellt. In die­sen Berei­chen berät es die Bun­des­re­gie­rung sowie andere Insti­tu­tio­nen und Inter­es­sen­grup­pen. Das BfR betreibt eigene For­schung zu The­men, die in engem Zusam­men­hang mit sei­nen Bewer­tungs­auf­ga­ben ste­hen. Es ist eine rechts­fä­hige Anstalt im Geschäfts­be­reich des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ernäh­rung und Land­wirt­schaft (BMEL).

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in in der Klein­tier und Infek­ti­ons­hal­tung (w/m/d)

Kenn­zif­fer: 2718/2020 | bis Ent­gelt­gruppe 14 TVöD

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

In der Abtei­lung Expe­ri­men­telle Toxi­ko­lo­gie und ZEBET des BfR ist in der Fach­gruppe „Tier­hal­tung,
Aqua­kul­tur und Refe­renz­ma­te­rial“ ab sofort unbe­fris­tet fol­gende Stelle zu beset­zen:

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in in der Klein­tier und Infek­ti­ons­hal­tung (w/m/d)
Kenn­zif­fer: 2718/2020 | bis Ent­gelt­gruppe 14 TVöD

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist mög­lich.

Soweit Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber nicht das voll­stän­dige Anfor­de­rungs­pro­fil erfül­len, kommt eine
Auf­ga­ben­er­fül­lung im Rah­men der Ent­gelt­gruppe 13 in Betracht.

Auf­ga­ben:
  • Lei­tung des Arbeits­be­rei­ches Klein­tier- und Infek­ti­ons­hal­tung inner­halb der Fach­gruppe
  • For­schungs­vor­ha­ben zu Fra­gen des Ver­suchs­tier­schut­zes mit Schwer­punkt Refi­ne­ment
  • Ein­wer­bung von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten und Ver­fas­sen von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen
  • Ver­tre­tung der Fach­grup­pen­lei­tung
  • Mit­wir­kung bei der tier­ärzt­li­chen Betreu­ung und Gesund­heits­über­wa­chung der Klein- und Groß­tier­be­stände des BfR (Nager, Kanin­chen, Geflü­gel, Groß­tiere, Fische), Füh­ren der tier­ärzt­li­chen Haus­apo­theke
  • Ver­tre­tung der Tier­schutz­be­auf­trag­ten des BfR
  • Mit­ar­beit bei allen Fra­ge­stel­lun­gen des BfR zum Ver­suchs­tier­schutz, Erstel­len von Gut­ach­ten und Stel­lung­nah­men
  • Mit­wir­kung bei Tier­ver­su­chen zu ande­ren wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen am BfR
  • Mit­wir­kung bei Anlei­tung, Aus- und Fort­bil­dung von wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ten­den und Tier­pfle­gen­den
  • Mit­wir­kung bei QM-Maß­nah­men des BfR

Der Dienst­ort ist Ber­lin.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Staats­ex­amen der Vete­ri­när­me­di­zin ein­schließ­lich Appro­ba­tion als Tier­ärz­tin/arzt, Pro­mo­tion erfor­der­lich
  • Wei­ter­bil­dung zum/zur Fach­tier­ärz­tin/arzt Ver­suchs­tier­kunde vor­teil­haft
  • Mehr­jäh­rige Berufs­er­fah­rung bei der Durch­füh­rung von Tier­ver­su­chen (Nach­weis durch ent­spre­chende Publi­ka­tio­nen)
  • Star­kes Inter­esse an wis­sen­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen zum Refi­ne­ment sowie inter­dis­zi­pli­nä­rem Arbei­ten
  • Berufs­er­fah­rung in der tier­ärzt­li­chen Betreu­ung eines brei­ten Tier­ar­ten­spek­trums erwünscht
  • Kör­per­li­che Eig­nung zur Arbeit mit Groß­tie­ren erfor­der­lich
  • Umfas­sende Kennt­nis der natio­na­len und EU-Rechts­vor­schrif­ten zum Tier­schutz mit Schwer­punkt Ver­suchs­tier­schutz erfor­der­lich
  • Erfah­rung in der Mit­ar­bei­ter­füh­rung vor­teil­haft
  • Hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz, ins­be­son­dere Fähig­keit zur erfolg­rei­chen Zusam­men­ar­beit mit Wis­sen­schaft­le­rin­nen sowie Wis­sen­schaft­lern ande­rer Fach­ge­biete
  • Sehr gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift erfor­der­lich
  • Gute EDV-Kennt­nisse sowie eine gewis­sen­hafte Arbeits­weise, Fle­xi­bi­li­tät, Team­fä­hig­keit und Belast­bar­keit sowie die Bereit­schaft zu Dienst­rei­sen wer­den vor­aus­ge­setzt

Un­ser An­ge­bot:

  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten ohne Kern­ar­beits­zeit
  • 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche)
  • Mög­lich­kei­ten des mobi­len Arbei­tens
  • Sehr gute Anbin­dung an das öffent­li­che Ver­kehrs­netz
  • Umfang­rei­che Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • Job­ti­cket
  • VBL-Betriebs­rente
  • Ver­mö­gens­wirk­same Leis­tun­gen
  • AWO-Fami­li­en­ser­vice

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bungs­ver­fah­ren:
Füh­len Sie sich ange­spro­chen?
Dann bewer­ben Sie sich bitte bis zum 28. März 2021 über unser Online-Sys­tem.

Fra­gen im Zusam­men­hang mit dem Bewer­bungs­ver­fah­ren rich­ten Sie bitte an: bewerbung@bfr.bund.de

– Bitte sen­den Sie keine Bewer­bun­gen an diese E-Mail Adresse –

Sofern Sie sich nicht online bewer­ben kön­nen, ver­wei­sen wir auf den Weg
der pos­ta­li­schen Bewer­bung unter Angabe der jewei­li­gen Kenn­zif­fer

Bun­des­in­sti­tut für Risi­ko­be­wer­tung
Per­so­nal­re­fe­rat - 11.17 -
Max-Dohrn-Str. 8-10
10589 Ber­lin

Fra­gen zum Auf­ga­ben­ge­biet rich­ten Sie bitte an:
Frau Dr. Ban­neke Tel.: 030 18412-29500