Blätter-Navigation

An­ge­bot 256 von 435 vom 10.02.2021, 14:07

logo

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter*in

Insti­tut für Sozi­al­me­di­zin, Epi­de­mio­lo­gie und Gesund­heits­öko­no­mie

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Am Insti­tut für Sozi­al­me­di­zin, Epi­de­mio­lo­gie und Gesund­heits­öko­no­mie wird für den Auf­trag­ge­ber Bun­des­wehr eine gesund­heits­öko­no­mi­sche Stu­die zur Bewer­tung des Gesamt­nut­zens eines betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments geplant und durch­ge­führt. Dabei sol­len sowohl die öko­no­mi­schen als auch die sozia­len und gesund­heit­li­chen Effekte für den Arbeit­ge­ber Bun­des­wehr und die Beschäf­tig­ten unter­sucht wer­den. Für diese Stu­die suchen wir eine/n wis­sen­schaft­li­che/n Mit­ar­bei­ter*in, idea­ler­weise mit Schwer­punkt Public Health. Bei uns wer­den Sie Teil eines kol­le­gia­len Teams, tref­fen auf erprobte Struk­tu­ren und kön­nen mit Ihrem Enga­ge­ment die For­schung zum Gesund­heits­ma­nage­ment unter­stüt­zen. Unsere inter­es­san­ten Pro­jekte, die ange­nehme Arbeits­at­mo­sphäre und die fle­xi­blen Arbeits­zei­ten dürf­ten ursäch­lich dafür sein, dass viele Team­mit­glie­der schon viele Jahre bei uns tätig sind. Gern unter­stüt­zen wir Sie auch dabei, ihre Pro­mo­tion oder Habi­li­ta­tion vor­an­zu­brin­gen.

  • Koor­di­na­tive Auf­ga­ben in Abspra­che mit der Lei­tung
  • Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Mit­ar­beit bei der Erstel­lung des kon­kre­ten Pro­jekt­kon­zepts und des Stu­di­en­pro­to­kolls (Lite­ra­tur­re­cher­che, Metho­den­ent­wick­lung, Recher­che und Erstel­lung von Daten­er­he­bungs­in­stru­men­ten)
  • Ein­ho­lung der erfor­der­li­chen Geneh­mi­gun­gen (Ethik­vo­tum, Daten­schutz, Zutritts­ge­neh­mi­gun­gen zu den Dienst­stel­len)
  • Vor­be­rei­tung der Daten­er­he­bung sowie Mit­ar­beit bei der Daten­er­he­bung vor Ort
  • Mit­ar­beit bei Daten­ana­lyse
  • Koor­di­na­tion von und Mit­ar­beit bei der Erstel­lung von Zwi­schen- und Pro­jekt­be­rich­ten sowie Publi­ka­tio­nen

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen wird nach Maß­gabe ihres Dienst­ver­hält­nis­ses aus­rei­chend Zeit zu eige­ner wis­sen­schaft­li­cher Arbeit gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­rei­cher Abschluss eines Mas­ter­stu­di­ums, vor­zugs­weise im Bereich Public Health oder Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten, alter­na­tiv in den Berei­chen Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, Gesund­heits­öko­no­mie, betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment, Arbeits­me­di­zin oder in The­ra­pie- oder Pfle­ge­be­ru­fen
  • Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Erfah­run­gen in der Durch­füh­rung von wis­sen­schaft­li­chen Eva­lua­tio­nen von Vor­teil
  • Kennt­nisse quan­ti­ta­ti­ver und qua­li­ta­ti­ver Metho­den der Ver­sor­gungs- und Sozi­al­for­schung
  • Kennt­nisse des betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments, der Gesund­heits­öko­no­mie, der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung und Arbeits­me­di­zin sind von Vor­teil
  • gute Kennt­nisse der deut­schen und eng­li­schen Spra­che
  • sehr gute PC- und MS Office Kennt­nisse
  • sehr gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit
  • hohes Maß an Eigen­in­itia­tive, Genau­ig­keit und Zuver­läs­sig­keit
  • Bereit­schaft zu regel­mä­ßi­gen Dienst­rei­sen inner­halb Deutsch­lands

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen bitte aus­schließ­lich per Mail an: sozmed@charite

Ansprech­part­ner:
Dr. Sabine Lud­wig: sabine.ludwig@charite.de
Prof. Rein­hold: 030 -450 529002